RSS
 

Posts Tagged ‘Soul Eater’

MonatsausLESE: November 2021

02 Dez

Uff, doch wieder einige Mangas geschafft, würde ich sagen. Die Bücher gibt es wieder auf meinem neuen Zweitblog…es ist schon irgendwie komisch die Hälfte meiner monatlichen Texte auf Deutsch und die andere Hälfte auf Englisch zu schreiben, aber es ist ein guter Kompromiss, haha.

Soul Eater Massiv Band 1-2
Es ist mittlerweile Jahre her, dass ich Soul Eater zum ersten Mal gelesen habe. Inzwischen hatte ich sogar meine alten Einzelbände verkauft, aber nun habe ich doch mal wieder Lust auf die Reihe bekommen. Umso besser, dass es inzwischen eine neue Sammelband-Ausgabe auf dem deutschen Markt gibt. Eins ist mir beim Lesen der Storyanfänge aufgefallen: der Zeichenstil war anfangs schon arg…naja, einzigartig, um es nett zu sagen? Später hat sich der Stil jedenfalls stark verbessert, wenn ich mich richtig erinnere. Aber wie auch immer, inhaltlich ist die Reihe immer noch interessant und wenn ich Lust (und etwas Geld übrig) habe werde ich mir wohl nach und nach auch alle Sammelbände anschaffen.

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 4
Auch in diesem Band geht es wieder gewohnt witzig, hochgradig erotisch und auch ziemlich spannend zur Sache. Und weil er es diesmal mit einer ganzen Horde brünstiger Goblinweibchen auseinandersetzen muss, kommt auch unser Held beinahe an seine Grenzen…natürlich findet sich dann aber doch wieder eine für alle Seiten, nun ja, befriedigende Lösung 8D Hach, ich liebe diese Reihe. Alleine die Gags aus der Übersetzung sind schon der Wahnsinn <3

Tanya the Evil Band 17-18
Dank Tanya und ihrem Bataillon kann das Kaiserreich einen weiteren großen Sieg feiern und natürlich wird es für unsere unfreiwillige Heldin wieder nichts mit der Versetzung weit weg von der Front. Ernsthaft, ich liebe die unfreiwillige (oder doch beabsichtigte) Komik dieser Reihe und die spannenden Schlachten sind noch ein cooler Bonus obendrauf. Der Manga lohnt sich jedenfalls echt – und ich muss trotzdem bald mal in die Novel reinschauen. Wird sicher mal was, so in ein paar Jahren. ^^

Sekirei Band 6-10
Wow – dafür, dass Sekirei immer einer meiner absoluten Lieblingsanimes war und ich mich auch sehr über den englischen Manga-Release gefreut habe, hat es schier ewig gedauert bis ich nun mal alle Bände gelesen habe. Wobei da mehrere Faktoren ins Spiel kamen, erst waren mir die Bände immer zu teuer und als ich dann alle hatte ging meine epische Depressionsphase vom letzten Dezember los, weswegen ich keine Lust hatte irgendwas zum Thema Liebe etc zu lesen. Was soll’s, nun war es endlich soweit. Und ich muss sagen, dass nach all den Jahren meine Begeisterung nicht mehr wirklich riesig war. Trotzdem hat das Lesen noch einigen Spaß gemacht und es hat auch nicht allzu lange gedauert, bis ich mich wieder in die Handlung eingefunden hatte. Was mir allerdings ehrlich nicht gefallen hat war Band 10 mit diesen Zusatzgeschichten und dem erweiterten Ende. Okay, dass eine gewisse einsame Landlady ihren Liebsten wiedersehen konnte war schön, aber ansonsten hat mir das simple Ende am Schluss von Band 9 mehr gefallen. Nichtsdestotrotz ist Sekirei immer noch eine meiner Lieblings-Ecchi-Serien und bleibt alleine schon dank Nostalgiebonus etwas Besonderes für mich!

2ZKB, Feder und Wecker Band 1-5
Hmm, naja…irgendwie hatte ich mir von dieser Reihe mehr erhofft. Ein bisschen nettes Slice of Life, garniert mit einer Yuri-Liebesgeschichte. Stattdessen gab es einzelne gute Kapitel (die in ihrer Jugend gemobbte Mangaka war ziemlich relatable für mich…nicht, dass ich zeichnen könnte, aber das Gefühl immer etwas leisten zu müssen damit man geliebt wird kenne ich…), vorwiegend war ich beim Lesen aber eher genervt. Irgendwie finde ich die meisten Charaktere nicht wirklich sympathisch. Das fängt schon bei den Hauptchars an, die eine ist mir zu perfektionistisch und arbeitswütig, die andere ist so klischeehaft faul und alleine lebensunfähig, dass es schon nicht mehr lustig ist. Und seit diesem Jahr reagiere ich auch allergisch darauf, wenn Endzwanziger schon als ‚alte Omas‘ bezeichnet werden, was es hier zur Genüge gab. Was bin ich dann, ein Zombie? :/ Naja, ich werde nun auch noch die finalen drei Bände der Reihe lesen, aber wirklich in guter Erinnerung behalten werde ich sie nicht.

Unser unstillbares Verlangen Band 1-3
Diese Reihe dürfte meinen ersten Ausflug ins Omegaverse darstellen und ich verstehe nun doch so langsam, warum sich dieses spezielle BL-Subgenre so großer Beliebtheit erfreut. Die Alpha-Beta-Omega-Thematik gibt einfach einiges her, gerade in Sachen unglücklicher Liebesgeschichten. Wie in diesem Fall hier die Liebe zwischen einem Omega und einem Beta – leider kann daraus nichts werden, weil ein Omega nur mit einem Alpha eine lebenslange Verbindung eingehen kann. Oder gibt es vielleicht doch einen Weg? Da mir der Beta-Protagonist aus Band 2 und 3 sehr sympathisch war hoffe ich es mal. Jedenfalls bin ich nun ziemlich gespannt auf Band 4. Übrigens, auch in Sachen Sex geht es hier ordentlich zur Sache, da ist die Altersempfehlung ab 18 schon gerechtfertigt.

Im Fluss der Zeit Band 1-2
Ein wirklich schöner, sowohl emotionaler und nachdenklich stimmender als auch sehr unterhaltsamer BL-Manga. Es macht Spaß, den Alltag von Shiro und Kiku mitzuerleben und herauszufinden, wer Kiku wirklich ist und wo seine wahre Herkunft liegt. Das Ende hat mir beinahe ein paar Tränen beschert – wirklich eine nette Story und weil ich auch den Zeichenstil mag muss ich jetzt direkt auch mal in Syakus andere Mangas reinschauen. Einer erscheint jetzt gerade neu auf Deutsch, wenn ich mich recht erinnere…

Seraph of the End Band 17-21
Diese Bände bringen weitere Enthüllungen mit sich und langsam aber sicher steuert die Handlung merklich auf ihren Höhepunkt zu. Und natürlich habe ich es mal wieder geschafft, die Bände ausgerechnet bis zu einem gewaltigen Cliffhanger aufzuholen. Noooo! Bisher ist aber auch erst ein weiterer Band draußen…ob es einen Sinn hat den direkt auch noch zu lesen oder sollte ich abwarten? Hmm….

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

Das Wort zum Sonntag #52/2014

28 Dez

seitokai

Macht euch auf was gefasst, das letzte WzS des Jahres wird „long and hard“ :D

Puh, Weihnachten ist also überstanden. Dieses Mal hatte ich irgendwie kaum Lust aufs Fest…ich mag die Adventszeit und alles drumherum, das eigentliche Fest geht mir wegen Fressorgien und Konsumrausch eher auf die Nerven (okay, ich sollte nichts sagen mit meinen vielen Geschenken ^^‘). Immerhin, Heiligabend und der erste Feiertag waren dann doch wieder recht gemütlich, nur am 2. Feiertag legte mich die Migräne lahm. Wie letztes Jahr…. Das Wetter war mit strahlendem Sonnenschein auch eher untypisch, aber immerhin, es war nicht so warm wie die letzten Jahre und mittlerweile ist es ja sogar recht kalt. Wenn jetzt noch bei mir Schnee fällt bin ich zufrieden. Also, wer Schneewolken abzugeben hat die er nicht braucht – bitte an mich weiterleiten ;)

Read the rest of this entry »

 

Rückblick auf die Spring Season: Soul Eater NOT!

15 Jul

soul_eater_not_2

DFC-Mates trifft es eher, Maka! ;D

Read the rest of this entry »

 

Das Wort zum Sonntag: Woche 52

30 Dez

Das letzte Wort zum Sonntag im Jahr 2012! :)

Read the rest of this entry »

 

Das Wort zum Sonntag: Woche 10

11 Mrz

Mir fällt langsam kein Einleitungssatz für das Wort zum Sonntag mehr ein. ^^

Read the rest of this entry »

 

Soul Eater & Akikan OVA fertig!

09 Nov

So, heute habe ich endlich Soul Eater zu Ende geschaut. Und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war. Nach der ersten Folge war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich den Anime überhaupt weitergucken soll. Read the rest of this entry »

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Anime und Manga