RSS
 

Posts Tagged ‘Murcielago’

MonatsausLESE: Juni 2022

01 Jul

Hmm, der Manga-Backlog ist immer noch nicht ganz weg und dummerweise gibt’s im Juli ja schon wieder Geburtstagsgeschenke. Das erleichtert den Abbau auch nicht gerade, aber mal sehen. Bei den LNs geht es auch ordentlich weiter, aber die Stapel sind trotzdem noch riesig.

Komi can’t communicate Band 2-5
Nach Band 1 fand ich diesen Manga ja ganz nett, aber ich war mir nicht sicher ob das Konzept über viele Bände funktionieren würde. Mittlerweile bin ich mir recht sicher: doch, das tut es wohl :D Mir macht die Reihe jedenfalls einigen Spaß und es ist immer wieder witzig zu sehen, wie Komi trotz aller Missverständnisse dann doch mit all diesen verschiedenen verrückten Charakteren Freundschaft schließt. Ein bisschen Wehmut schwingt beim Lesen zwar auch mit, weil ich selbst nicht besonders gut in Sachen Kommunikation bin und mir auch gewünscht hätte, dass die aufgeschlosseneren Leute mal auf mich zukommen und Freunde sein wollen – das ruiniert mir aber trotzdem nicht die Freude am Manga!

Atelier of Witch Hat Band 1-8
Anfangs war ich etwas skeptisch – ich mag es einfach nicht, wenn Geschichten damit anfangen dass der Mainchar in einem Schul- oder vergleichbaren Setting von Mitschülern gemobbt oder gemieden werden. Zum Glück hat sich Coco dann aber schnell in der Welt der Hexen eingelebt und die dummen Kommentare sowie Agathes unsoziales Verhalten waren schnell ein Ding der Vergangenheit. Und wenn man sich auf seine Magie (im wahrsten Sinne des Wortes) einlassen kann, dann ist dieser Manga wirklich schön. Reihen wie Flying Witch oder Somali und der Gott des Waldes haben zwar doch ihre Unterschiede zu dieser Reihe hier, aber irgendwie geben mir alle ein ähnliches, gutes Gefühl.

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 8
Wieder geht es hoch her, denn erst muss Peters überbeanspruchte Manneskraft wiederhergestellt werden und dann schlittert der Ärmste direkt hinein ins Eheleben…nur, dass er sich leider an nichts mehr erinnern kann. Vermutlich habe ich das bisher bei jedem Band in ähnlicher Form gesagt, aber diese Reihe erinnert mich immer wieder daran, warum ich so ein großer Freund von lustig-dämlichen Ecchi-Comedies bin. Es gibt einfach kaum Besseres :D

One Piece Band 99-100
Der Wahnsinn, was in diesen beiden Bänden passiert ist! Einen Band von One Piece lesen fühlt sich immer vergleichbar mit vielleicht 3-5 anderen Mangabänden an, finde ich. Allerdings rein im positiven Sinne! Nun steuert ja der Wa no Kuni-Arc unverkennbar auf seinen Höhepunkt zu und ich denke nun sollte ich auch bald mal wieder den Anime aufholen. In jedem Fall: Glückwunsch zu Band 100, es ist schon eine Leistung auch nach so vielen Bänden noch die Spannung aufrecht zu erhalten!

Manga Love Story Band 38-39
Auch hier wird es mir bisher immer noch nicht langweilig. Ich hoffe, dass wir noch mehr von dem neu aufgetauchten SM-Pärchen zu sehen bekommen bzw. dass Yura und Makoto auch in der Hinsicht noch etwas rumprobieren, haha. Glaube ich sollte doch nochmal bei Nana & Kaoru weiterlesen, irgendwie ist die Thematik halt so, äh, fesselnd :D

Come to where the Bitch Boys are Band 1-3
Hui, hier wird in Sachen Sex wahrlich kein Blatt vor den Mund genommen! Stattdessen wird eher der Dildo in die Hand genommen, denn davon gibt es in den Panels des Mangas wahrlich eine ganze Menge, haha. Gefällt mir bisher aber ziemlich gut, denn neben der skurrilen Comedy und manchen wirklich richtig heißen Szenen (Kapitel 15 – uiuiui!) auch noch ernsthaftere Fragen um Liebe und Gefühle. Wirklich nett, und auch der Zeichenstil kann sich sehen lassen!

A Gentle Noble’s Vacation Recommendation Band 1
Den Titel finde ich etwas irreführend, denn um Ferientipps ging es bisher doch noch nicht so recht, oder? Außerdem verwirrt mich ein bisschen, dass der Mainchar in seine aktuelle Welt ge-isekai-ed wurde (lol), er allerdings selber scheinbar nicht aus unserer sondern aus einer anderen Fantasywelt kam? Jedenfalls gibt es aber jede Menge hübsche Jungs fürs Auge, Fangirlherz was willst du mehr. Wird mal weitergelesen, weil es auch ein ziemliche Wohlfühlreihe sein dürfte.

Tokyo Mew Mew Omnibus Band 1-3
Diese Reihe habe ich damals schon auf Deutsch gelesen, aber weil es jetzt ein Remake des Animes gibt, wollte ich irgendwie den Manga nochmal lesen. (Nein, ich verstehe meine Gedanken auch nicht immer.) Allerdings hatte ich meine deutschen Bände schon lange verkauft, deshalb habe ich nun zur englischen Version gegriffen. Viel Geduld habe ich mit Shojo und Magical Girls heutzutage nicht mehr, aber vielleicht weil es sich hier um eine ältere Serie handelt hatte ich doch meinen Spaß. Ich frage mich jetzt nur: wie werden die heutigen Möchtegern-SJWs auf Twitter aufführen, wenn sie Kishs Annäherungsversuche an Ichigo miterleben? Ich seh’s schon vor mir: ‚pfui, Ichigo ist ein Minor und man shippt keine Minors‘ etc. Eugh.

Kemono Friends – Willkommen im Japari Park! Band 1-2
Wurde ja Zeit, dass ich diesen Manga endlich lese, denn wie alles aus dem Kemono Friends-Universum fand ich ihn super! Außerdem lohnt es sich für Fans der Reihe ohnehin alles Verfügbare mitzunehmen, da man jedesmall ein paar neue Bröckchen der Serien-Lore aufschnappt. Und selbst wenn nicht, Kemono Friends ist jedesmal einfach richtig unterhaltsam :D

Murcielago Band 19
Der Arc um die Entführung von Rinkos Freundin geht zuende (und eine neue Liebe bahnt sich an, awww!) und direkt geht ein neuer Arc los. Ich denke mal, dass viele Leute wegen den doch recht trashigen Auftakt der Reihe ihr keine weitere Chance geben, aber da sie mittlerweile echt gut ist finde ich das wirklich schade.

Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza Band 1-2
Dass ich zuletzt einen Josei-Smut-Manga gelesen habe dürfte wohl Jahre her sein, deswegen bin ich an so viel Freizügigkeit abseits von Ecchi und Hentai gar nicht mehr gewöhnt, lol. Die Story ist bisher auch etwas naja, allerdings stehe ich leider auf Chars, bei denen die Haare ein Auge verdecken und mein Megane-Fetisch ist ja eh bekannt. In diesem Sinne, alleine wegen den Male Lead muss ich die Reihe weiter verfolgen!

Death March to the Parallel World Rhapsody Band 2-3
Ich verstehe schon, dass sich das ‚Death March‘ aus dem Titel darauf bezieht, wie unser überarbeiteter Protag in die Parallelwelt geraten ist. Aber irgendwie hat es trotzdem dafür gesorgt, dass ich mit einer actionreichen Novel gerechnet habe. Hätte ich gewusst, dass ich stattdessen Fantasy-SoL vom Feinsten bekomme, hätte ich schon vor Jahren mit der Novel angefangen! Ich finde die Reihe einfach nur wunderbar erholsam (und wholesome) zu lesen. Wäre mein Backlog nicht immer noch so groß, ich würde direkt alle weiteren Bände bestellen und lesen. Was soll’s lange halte ich eh nicht mehr durch :D

Sword Art Online Progressive Band 6
Die Puzzle-Thematik von Floor 6 ging mir zwar nach einer Weile leicht auf die Nerven, aber interessante neue Chars und Storywendungen haben dass wieder wettgemacht. Und der Bosskampf hat auch Laune gemacht. Also doch wieder ein solider Band und ich mag die Serie einfach wirklich sehr gerne! Lustig fand ich die Erkenntnis am Ende, dass es sich bei bei ‚Pithagrus‘ um niemanden anderes als ‚Pythagoras‘ handelte. Die Verbindung hatte ich sofort gezogen als der Name das erste Mal vorkam – ich dachte, das wäre offensichtlich, haha.

Rokka: Braves of the Six Flowers Band 3-6
Ich war ja skeptisch: würde ich denn nach all den Jahren noch Lust auf diese Novel haben? Würde ich mich denn noch an die Charaktere und die Storydetails erinnern können? Und: würde die Novel überhaupt so gut wie die ersten zwei Bände bleiben? Die Antwort lautet: 3 x Ja! Jeder einzelne Band der Reihe ist wieder ein Genuss an Intrigen, Verwirrspielen und Spannung und man kann oft nicht anders als seine Meinung über einen möglicherweise verhassten Char zu ändern weil man eine neue Facette von ihm kennenlernt. Oder auch umgekehrt können bisherige Favoriten plötzlich in einem anderen Licht erscheinen und es bleibt dem Leser überlassen sich hier ein moralisches Urteil zu bilden. Leider ist die Reihe ja immer noch im Hiatus…Band 6 ist zwar immerhin eine gute Stelle für eine Storypause, aber definitiv nicht das wirkliche Ende. Bitte, bitte, hier muss es einfach irgendwann weitergehen!

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatsausLESE: Februar 2022

01 Mrz

Wow, diesen Monat ist ein ziemlich gewaltiger Stapel zusammengekommen :O Und trotzdem habe ich noch immer ne Menge ungelesenen Kram, uff…

Murcielago Band 16-18
Eigentlich wollte ich ja weiterhin das deutsche Release dieses Mangas unterstützen. Uneigentlich ist Murcielago aber mittlerweile doch eine meiner liebsten laufenden Reihen, und daher war es einfach zu verlockend doch zum englischen Release überzugehen, weil sie dort gut 3-4 Bände voraus sind. Dazu kommt noch, dass die deutschen Bände mittlerweile preislich auch nicht mehr so viel günstiger sind…na, wie auch immer, jedenfalls habe ich mir die nächsten 3 nun auf Englisch geholt und den kommenden Band vorbestellt. Und wie immer gab es gewohnt gute Action-Kost und diesmal wurde es sogar mal wieder etwas schlüpfrig (die eine Szene im Krankenhaus, hui!). Auch der neue Arc macht wieder einmal Lust auf mehr. Insgesamt bin ich über meine Entscheidung also nicht unglücklich…und evtl. greife ich zur Unterstützung auch noch zur deutschen Version, falls ich ein paar Euros übrig habe.

Darwin’s Game Band 3-14
Nach den ersten beiden Bänden fand ich diese Reihe zwar ganz nett – auf jeden Fall nett genug um weiterlesen zu wollen – allerdings war ich noch nicht so hundertprozentig begeistert und hatte die Reihe nicht sonderlich priorisiert. Irgendwie haben sich dann aber doch einige Gelegenheiten geboten, um einige Bände zusammenzusammeln (unter anderen weil einige kurz davor waren vergriffen zu sein – tja, da muss man halt zugreifen…) und die sich bildenden Lücken in der Reihe zu schließen war dann auch keine große Sache mehr. Und so konnte ich dann prompt eine ganze Zahl an Bänden am Stück lesen. Worüber ich auch echt dankbar war, denn schon etwa ab Band 4 war ich dann doch so gut wie überzeugt. Ich war ziemlich überrascht, dass der Mainchar Kaname relativ schnell ein schlagkräftiges Team an Verbündeten um sich geschart hat – irgendwie hatte ich etwas mehr Mirai Nikki-esques erwartet und bin davon ausgegangen, dass er lediglich mit Shuka zusammen kämpfen würde. Gefällt mir so aber ausgesprochen gut, gerade auch weil die meisten Charaktere doch sehr sympathisch oder zumindest interessant sind! Und ich mag auch, wie mit den Sigils genannten Spezialfähigkeiten der Charaktere umgegangen wird. Es gewinnt nicht immer der mit der besseren Fähigkeit, sondern auch der richtige strategische Einsatz kann zum Erfolg führen. Ähnlich war es schon bei 5 Seconds to Death, was ich ja auch sehr gut fand. Eigentlich bleibt nun nur eine Frage: warum habe ich nicht eher damit angefangen, Survival/Death Game-Reihen zu lesen? Dabei hätte ich nach Mirai Nikki damals doch schlauer sein müssen. Was soll’s, habe ich eben jetzt meinen Spaß daran. ^^ (Und ich muss immer noch in Squid Game reinschauen, was ja in eine ähnliche Kerbe schlägt. Seufz.)

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 6
Mann, hatte dieser Band wieder einige herrlich dämliche Kapitel auf Lager, es ist einfach immer wieder eine wahre Freude :D Das absolute Highlight war diesmal der Perverso-Geist aus dem magischen Armreif und Peters Spießrutenlauf durch die Menschenmassen der Stadt. Und am Ende steigt dann die Lust auf den kommenden Band 7 nochmal ordentlich an. Obwohl, Lust gibt es hier ja immer zur Genüge, hehe.

More than a Doll Band 1-7
Hach ja. Eigentlich war ich an dieser Reihe schon vor geraumer Zeit interessiert, weil mich die Leseprobe angesprochen hatte und so…nur war ich damals gerade auf dem Höhepunkt meiner allumfassenden Flaute und gerade Mangas mit Romance-Content wollte ich damals wirklich nicht lesen. Fast forward ins Jahr 2022, mittlerweile gibt es eine Anime-Adaption (in die ich auch noch nicht reingeschaut habe…) und daher gehen die Mangabände mittlerweile weg wie warme Semmeln. Zeitweise war es fast unmöglich einige der Bände noch zu ergattern, aber ich hatte Glück und konnte u.a. noch die letzten Exemplare im örtlichen Comicshop abgreifen. Yay! Und darüber bin ich nicht nur aus Jäger-und-Sammler-Gründen echt froh, sondern aus deshalb weil mir die Reihe einfach nur wahnsinnig gut gefällt! Ich könnte gar nicht so recht sagen wann mir eine Manga-Romanze so dermaßen gut gefallen hat. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass eine der Hauptbotschaften der Reihe sich darum dreht, dass man zu seinen Vorlieben und Eigenheiten stehen soll und dass es absolut fies ist sich über Dinge lustig zu machen, die anderen am Herzen liegen. Gerade in der heutigen Zeit sind das wirklich wichtige Punkte, die wir gerade im Alltag auf Twitter und Co gerne mal vergessen. Dazu kommt dann noch der sympathische Cast. Marin und Gojo muss man einfach mögen, es ist einfach so toll zu sehen wie die beiden gemeinsame Freude am Cosplay-Hobby entdecken und sich dabei langsam aber sicher zarte Gefühle entwickeln. Und dass ohne großen Kitsch, sondern durchaus glaubhaft. Kurz, die Reihe hat es direkt auf die Liste meiner Lieblingsmangas geschafft und ich freue mich jetzt schon sehr auf den nächsten Band!

Versailles of the Dead Band 1
Mir wäre es ja lieber wenn wir von der Mangaka Afterschool Charisma auf dem deutschen Markt sehen würden, aber man nimmt ja was man kriegen kann, nicht? Außerdem gefällt mir die Gender-Bender-Thematik kombiniert mit der Kulisse von Schloss Versailles irgendwie doch. Ist jetzt kein Must-Read, aber doch ganz unterhaltsam, und bei nur fünf Bänden werde ich wohl bis zum Ende dranbleiben.

Wise Man’s Grandchild Band 3-4
Immer wenn ich denke, dass ich diese Reihe doch nicht mehr so recht mag merke ich wieder wie viel Spaß ich daran habe. Und das, obwohl es ein generischer Isekai mit einem abnormal starken Helden ist, aber…es gefällt mir einfach zu gut! Ich mag die Chars, ich mag die Story, ich mag den Humor. Keine Ahnung warum eigentlich, ist aber so und ich wünsche mir immer noch die Light Novel auf Englisch. Kriege ich eh nicht, aber man darf ja Wünsche haben!

Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba Band 3-12
Well, well, well. Es ärgert mich ja immer noch ein bisschen, wie sehr ich diese Reihe mittlerweile mag. Was hat mich der Hype um den Anime damals genervt. Ugh. Trotzdem, es war gut, dass ich irgendwann spontan meine Abneigung überwunden und in den Manga reingeschaut habe, denn er ist nunmal wirklich sehr unterhaltsam. Ich muss dasselbe mal für My Hero Academia machen, da hat mich der Anime ja auch schwer genervt, aber ich mag manche Charadesigns so gerne, urgh… Eh, wie auch immer, Kimetsu ist halt doch echt gut. Mir gefällt, dass manche der Dämonen tragische Vergangenheiten haben und man doch mit ihnen mitfühlt…und dass es aber auch ein paar abgrundtief böse Exemplare unter ihnen zu geben scheint. Und auch noch gut: als ich die Dämonenjäger-Säulen das erste Mal kennengelernt habe dachte ich nur so ‚mann, was für ein Haufen arroganter Fatzken, ich werde ganz sicher keinen von denen je mögen‘. Bis mir in den Sinn kam wie sehr ich Accelerator damals beim Railgun-Gucken gehasst habe…bis er irgendwie zu meinem Lieblingschar wurde. Hach ja. Nun, ratet mal wie ich mittlerweile zu den Säulen stehe, jedenfalls zu denen die einige Screentime hatten? Richtig. Und auch hier darf der nächste Band gerne schneller kommen.

Spice & Wolf Light Novel Band 18-20
Holy shit. LNs! Was ist denn da kaputt? Nun ja, möglicherweise mein Couchtisch, aber in erster Linie mein Geduldsfaden, denn…ich hatte jetzt sein MONATEN einen ewig wachsenen to-read Stapel mit Novels auf dem Couchtisch liegen und so langsam hatte ich doch Angst, dass der mir irgendwann zusammenbricht. Also – jetzt musste ich doch mal ran und so habe ich komplett random zu Spice & Wolf gegriffen. Mir war halt eher nach einer Reihenfortsetzung als nach etwas Neuem. ^^ So recht begeistern können mich die ‚zehn Jahre später‘-Stories um Holo, Lawrence und ihre Freunde und Familie im Badehaus nicht, aber immerhin sind sie sehr entspannend zu lesen. Nebenbei packe ich mir noch ein gutes ASMR-Video mit Kaminfeuer-Geräuschen etc auf die Ohren, und man fühlt sich mittendrin im Badehaus Spice & Wolf. Schön. Und vor allem auch schön nostalgisch – S&W war damals einer meiner ersten Animes im Jahre 2009, als mein Otaku-Dasein so richtig begonnen hat. Zeit, sich alt zu fühlen!

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatsausLESE: Dezember 2021

01 Jan

Der Mangastapel schrumpft, ist aber immer noch zu hoch :/ Und dabei habe ich diesmal so gut wie keine Mangas zu Weihnachten bekommen. Keine Ahnung was da los ist. Schätze, ich muss im neuen Jahr mal wieder mehr auf meine Kauf- und Lesebilanzen achten.

Yu-Gi-Oh Massiv Band 1
Es ist bestimmt schon gut 10 Jahre her, dass ich einen ersten Versuch mit YGO in Mangaform gestartet habe. Damals konnte mich das ganze nicht so recht überzeugen und immerhin ist die Reihe ja auch recht lang – also habe ich nie weitergesammelt. Die neuen Massiv-Sammelbände sind aber nun doch eine gute Gelegenheit für einen zweiten Versuch. Gefällt mir bisher auch recht gut! Der Manga ist gerade zu Beginn nun mal recht anders als der Anime, aber definitiv nicht schlechter. Ich bleibe jedenfalls mal dran, aber hoffentlich weckt der Manga nicht gleich wieder die Lust aufs Kartensammeln, haha.

Ein Fremder im Frühlingswind Band 1-3
Hmm, nun ja. Ein Fremder am Strand fand ich richtig gut, mit der Nachfolgeserie werde ich aber nicht so recht warm. Irgendwie nervt mich Mio fast die ganze Zeit, und auch die anderen Charaktere möchte ich das eine oder andere Mal doch gehörig durchschütteln… Allerdings ist der Zeichenstil halt sehr hübsch, und unter anderem deswegen habe ich mich durch die Bände noch etwas durchgequält. Ob ich aber noch weitere Bände kaufe weiß ich nicht so recht. Momentan hätte ich eher keine Lust drauf

Qualia unter dem Schnee
Diesen Einzelband fand ich da schon wieder etwas besser, weil er mich mit seiner leisen Liebesgeschichte eher an Ein Fremder am Strand erinnert hat. Verwirrt hat mich aber der Titel, weil ich den Begriff Qualia eher z.B. aus der Philosophie kenne – und nicht in Zusammenhang mit Miniaturgärten, wie im Nachwort erwähnt?

Our Dining Table
Eine recht niedliche Geschichte, und auch den simplen Zeichenstil fand ich schön. Allerdings verstehe ich immer noch nicht so recht, warum in so vielen Mangas Kochen und Essen so große Themen sind, weil mich persönlich das mal so überhaupt nicht interessiert. (Gut, ich esse zuweilen schon etwas, wenn ich nicht wieder alles Geld für Bücher und Co verschwendet habe ;D) Wie auch immer, kein schlechter Manga, aber auch kein Must-Read.

Murcielago Band 15
Nach dem (aufregenden :D) Ende des vorigen Arcs geht diesmal direkt ein neuer los…und der verspricht ziemlich spannend zu werden. Dafür vielleicht aber weniger brutal und blutig als die vorigen? Nicht, dass mich die Brutalität stört, aber es ist interessant zu sehen, wie sich der Manga im Laufe der Bände von purem guilty pleasure-Trash zu einer doch ernsthaft spannenden Geschichte entwickelt hat. (Der Trash-Faktor bleibt aber trotzdem noch erhalten und das ist auch gut so!) Und ich glaube, so langsam sollte ich aufs englische Release umsteigen. Ich würde ja gerne das deutsche Release unterstützen, aber die Bände werden immer teurer und erscheinen immer langsamer…da hat man doch Angst erst lange abzuwarten, nur um dann doch von einer Einstellung des Releases zu erfahren :/

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 5
In diesem Band taucht mit Mislim mal ein Charakter so ganz nach meinem Geschmack auf: ihr definierender Charakterzug ist ihre grenzenlose Arbeitsscheu. High-five und willkommen im Club ;D Natürlich wird’s wieder verrückt und erotisch – schließlich handelt es sich ja hier immer noch um Peter Grill’s Abenteuer – und so war dieser Band wieder ein großer Lesespaß für mich.

Our Wonderful Days Band 1-3
Eine nette kleine cute-girls-doing-cute-things-Story mit Yuri-Einschlag, irgendwo zwischen Non Non Biyori und Yuru Yuri. In letzter Zeit habe ich zwar nicht mehr viele Animes in dieser Richtung konsumiert, aber ich habe immer noch eine Schwäche dafür und so war diese Reihe genau richtig für mich. Und Fans der genannten Serien sollten sie bestimmt auch mögen.

Manga Love Story Band 11-17
Mittlerweile bin ich fast erstaunt, wie wenig ich von der Reihe noch in Erinnerung hatte. Immerhin ist der Plot ja nicht sooo tief und so sollte ich die Bände 1-30 zumindest noch ein bisschen kennen, aber…nope. Das einzige, was ich noch weiß ist, dass Makoto irgendwann Erektionsstörungen kriegt und er darum ein ziemliches Drama macht, lol. Naja, in jedem Fall ist es mir sehr recht, dass noch

One Piece Band 98
Band 100 rückt immer näher, whoa… In diesem Band hatte ich irgendwie manchmal Mühe, der Handlung zu folgen. Manche Panels und Sprechblasen konnte ich nicht so recht zuordnen – ist das jetzt ein Flashback und wer spricht da eigentlich? Ist ja aber auch irgendwie kein Wunder, so chaotisch wie es gerade im Kampfgeschehen zugeht. Und eigentlich wollte ich nach diesem Band mal eine Weile mit der Reihe pausieren, um dann mehrere Bände am Stück lesen zu können, aber…jetzt wüsste ich halt doch gerne wieder wie es weitergeht. ^^

Tokyo Aliens Band 1
Ein vielversprechender Serienauftakt, würde ich sagen! Ich möchte nun jedenfalls dringend wissen was mit Akira noch passieren wird…und welche Geheimnisse die Vergangenheit seines Vaters birgt. Aber wieso kommt diese Reihe auf dem deutschen Markt raus und Aoharu x Machinegun nicht? Ist das Airsoft-Thema hierzulande zu sehr Nische? Schade irgendwie, aber ich habe ja immerhin schon alle englischen Bände im Schrank stehen.

Yotsuba&! Band 15
Wie immer ein toller Band, und das teilweise jahrelange Warten auf eine Fortsetzung fühlt sich doch immer wieder lohnenswert an. Auch wenn ich wirklich nichts gegen einen schnelleren Release hätte ;D Im letzten Kapitel des Bandes wird es diesmal sogar ungewohnt emotional, was man von der Reihe ja so gar nicht gewöhnt ist! Ist aber auch nett und die restlichen Kapitel bieten ja sowieso die gewohnte niedlich-lustige Kost.

Kemono Friends A La Carte Band 1
Ah, ich muss dringend mal Kemono Friends rewatchen. Ich mag die Serie einfach zu gerne! Diese Manga-Anthologie bietet kleine Kurzgeschichten und Comicstrips von diversen Zeichnern und – was ja bei Anthologien eher selten der Fall ist – mir haben eigentlich alle Geschichten gut gefallen. Okay, für mich persönlich geht nichts über den Look aus dem Anime, aber Serval und Kaban sind irgendwie einfach in jedem Style süß. ^^

My Genderless Boyfriend Band 3
Ich wiederhole mich, aber…auch das war wieder ein echt guter Band. Der Manga ist und bleibt einfach wundervoll entspannend! Und damit es nicht langweilig wird, kommen jetzt auch langsam weitere Protagonisten dazu. Man darf sich auf den nächsten Band freuen…den es aber leider erst im August 2022 geben wird. Noooo!

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatsausLESE: Juni 2021

04 Jul

Not that many books, many new manga series and some re-reads – this sums up this month pretty well. I did read more than expected though, it felt like I rarely ever held any kind of book in my hand? :O (And the German title does just sound silly at this point, haha.)

Purgatory Survival vol. 1-2
Original title: Rengoku Dead Role. I have no idea why, but this month I was suddenly in the mood to read some random manga series I’ve never cared about before. This is one of them, and I mostly stumbled across it because it’s from the writer of Kakegurui. Well, even though I loved Mirai Nikki, I never got into any other of those survival death game series, but now I’m actually wondering why, because…I really enjoy this series! I’m too lazy to think about the solutions of the puzzles, but it’s a really entertaining read. I actually had to order the second volume right after finishing the first one because I wanted to know the solution of one game, haha. Honestly, my biggest complaint would be that the protagonist was never wearing his glasses again after the first chapter, lol.

Kakegurui vol. 1-2
Didn’t I just mention Kakegurui? Well. That was another one of the series I wanted to read all of a sudden. So, when there was a offer to get the first two volumes for a discounted price, I couldn’t say no. The promo art and what I saw of the series always put me off before…and that’s a shame, because it’s so good! I gotta say that Kakegurui might as well become one of my new all-time favourite series – and the grudging friendship between Yumeko and Mary is just totally my jam. And well, just like Yumeko can’t stop herself from gambling, I couldn’t stop myself from reading…so I already ordered the next volumes. Maybe I’ll also watch the anime, but for now I’m happy that I finally gave the manga a try!

Darwin’s Game vol. 1
More death game stuff, and I liked this one too. I’m not as excited about this one as I was about Purgatory Survival, but nevertheless I want to continue reading the series. I also noticed that some of the volumes have really beautiful covers and I’m looking to the point when the characters from those covers will actually appear in the story.

Interviews mit Monster-Mädchen vol. 1
Original title: Demichan wa Kataratai. A solid first volume, and I am intrigued to continue reading the series. But it wasn’t like I had to buy the next volume ASAP, like with some of the other series I started reading this month. Also, the volumes are really thin…I might as well try to get them used for cheap.

Violence Action vol. 1
The story is pretty engaging, and I liked the contrast between the heroine’s cute looks and the bloody jobs she completes for her employer. I might buy more volumes if I’m in the mood…or if I get them for cheap, as they usually cost 10€ and that’s a bit much for this kind of manga, I think.

Sengoku Blood vol. 1-2
Holy shit, this manga is pure crack. Or at least that’s what I thought when I was reading it :D I’m sure it’s actually supposed to be a pretty serious story, but I couldn’t help but laugh throughout the story. My favourite part was Yoshimoto Imagawa, the SM maniac who dresses like an idiot, lol. Also, the demon guy is pretty hot and Hideyoshi is best char. Looking forward to the next two volumes because I had a lot of fun with this manga.

D.Gray-man vol. 1-6
Hooray for omnibus volumes, I say! I did collect and read the German version of DGM some years ago, but then I sold my volumes and now I felt like re-reading the series from the beginning. Well, and so I started collecting the omnibus version! I have to say that I couldn’t really remember anything from the first few chapters, so it felt like reading that part of the story for the first time, haha. It was really enjoyable though – I especially liked the chapter about Miranda Lotto and I’m looking forward to her other appearances later in the story. By the way, it’s pretty funny that just five volumes got released since I stopped reading the series :O

Manga Love Story vol. 1-4
Original title: Futari Ecchi. Another series I read before, I think I owned all volumes until vol. ~30 before I sold them? Anyway, I still enjoy reading this series. Even though my interest in sex is basically just of an intellectual nature, it’s both entertaining and educational to follow the lovey-dovey adventures of our main couple and their various friends and aquaintances. I’m looking forward to getting beyond the point to which I had read before, but as I couldn’t remember many details it’s still fun to revisit the first volumes!

23:45 re
I loved the first volume of this duology. The second volume wasn’t as good in my opinion, but it was still a pleasant read. And it was a nice addition to the first volume after all, so…I really didn’t regret reading it!

Goodbye Harlequin
Wow, what even was my last 18+ rated boys love manga? No idea, but that one was pretty good. I love the drawing style (I will definitely buy the mangaka’s other stuff!) and I enjoyed both the story and the hot stuff. Quite surprising actually, I mostly bought this because the variant cover of the limited edition looks so nice, haha.

Murcielago vol. 14
I enjoy this series so much…I need to preorder all volumes from now on. Gotta support the publisher for releasing a series as weird as this one, haha. But the next volume is still some months away… ;_; Anyway, this was a great volume again. And I noticed that Kuroko’s sexual adventures aren’t that prominently featured in the story anymore. That was quite different in the first few volumes!

Peter Grill and the Philosopher’s Time vol. 2
I’m still in love with the German translation. It’s just like the German dubs of foreign comedy films and shows from the 80s, and that’s just exactly my kind of humour. Also, the story is way more enjoyable in the manga. But I mostly do read this for the funny stuff, even though I’m kinda glad to have found an ongoing ecchi series I’m enjoying again…

Young Bride’s Story vol. 9-10
Original title: Otoyomegatari. I just adore every single volume, chapter and panel of this series. It’s truly one of a kind and I just can’t find any fault with it. The art is wonderful, the characters are lovable and the story is somewhat interesting. Please read this, it’s great ;)

In/Spectre vol. 4-6
Original title: Kyokou Suiri. With these three volumes, the Steel Lady Nanase arc comes to a close. I really liked it, maybe even more than I did in the anime version. And I absolutely adore the concept of a urban legend coming to life. But now I’m really looking forward to new adventures that did not get an anime adaption yet. Wonder what the manga still has in store for me.

Die Klingen der Wächter vol. 1
Original title: Biao Ren. After reading another really great manhua last month, I tried another series this month. Well, this one is entirely different from last months‘ series, but it’s just as good! The story has lots of potential and the fight scenes are extremely cool. It’s not that high on my priority list (mostly due to the price of the volumes), but I’ll definitely keep reading this manhua!

Besuch bei Nacht (Eric Ambler)
Original title: The Night-Comers. I only bought and read this book purely by chance, but I enjoyed it immensely! I felt entirely immersed in the atmosphere and it was almost like I experienced the events of the story together with the main characters. The plot wasn’t overly complicated, but really engaging and so it didn’t take me long to finish the book. I might need to check out the authors‘ other works now. Always wanted to get into spy novels and all that anyway.

Englische Märchen/Schottische Märchen/Irische Märchen
I got this boxset of English, Scottish and Irish fairy tales as a Christmas present…took me a while to finally get around to read the book. Well, and I think I should have gotten an english-language edition, because I didn’t really like some of the translations. The English and Scottish stories were alright, but the Irish ones apparently had a different translator and reading felt like a chore. Even though the mythological background of the stories is obviously really interesting! So maybe I’ll get another edition of those fairy tales one day.

Sherlock Holmes: Das Geisterwrack / Der Rubin der Gräfin
I still do enjoy this series of penny dreadful-esque Holmes pastiches. But: the volume ‚Der Rubin der Gräfin‘ contained one story about a murderous Chinese shipmate and Watson’s final words about the case were pretty damn racist, which entirely ruined my reading experience. I get that the original Holmes stories were written at a time where racism was still pretty much everywhere, and some pastiche authors try to replicate that feeling in their stories. But the Watson from the original stories never railed at the ‚beastly deeds of foreign people‘ and the ‚cold smiles of the Chinese‘. Eugh. I sure hope this wasn’t any indicator for the author’s own mindset…

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen, Manga

 

MonatsausLESE: Mai 2021

02 Jun

Wieder kein besonders guter Lesemonat, und wieder habe ich alles auf Englisch geschrieben, lol. Naja, immerhin macht das Schreiben so wieder mehr Spaß…yay?

Sherlock Holmes jagt das schwarze Phantom
No idea why this series of Sherlock Holmes pastiches got marketed as children’s books – they don’t strike me as especially written for children? I liked this series, but this last volume I still had to read kinda let me down. The culprit’s identity was pretty obvious, so Holmes didn’t have to do that much deduction work, actually. Still an entertaining read and by no means bad.

Satans Fluch
Another series of Sherlock Holmes pastiches. While I really enjoy them, the quality sometimes isn’t the best and rather reminds me of some kind of penny dreadful. But like I said, there’s is a certain enjoyment in reading those stories because they at least get the atmosphere of the original Holmes stories right. So I don’t mind the varying quality of the actual criminal cases too much.

In tiefen Wäldern Träumen lauschen vol. 1
There aren’t many Chinese comics/manhua available on the German market, so I got curious about this one. And it’s absolutely amazing. I love the detailed art, and the way the story is told just sucked me in. I want to know what happens next to the Princess and her new husband…and also what’s the deal with the mysterious storyteller with a monkey mask. I need the next volume. Can’t afford it right now though :/

Murcielago vol. 12-13
One of my guilty pleasure series, honestly…or rather, that’s what I said when I started reading the first few volumes. But by now I genuinely came to love it and it’s one of the few series of which I’m usually preordering the latest volumes. I enjoyed those volumes and the conclusion of the last story arc. The new arc seems promising too, so I’m looking forward to the next volume.

Wandering Island vol.2
I absolutely love this manga series. Sadly there aren’t any more volumes than the first two and I couldn’t find any information about a possible third volume. I sure hope there’ll be another volume though, because the story ended on a cliffhanger. Anyway, I loved how especially volume two had very few speech bubbles and still told so much of a story.

Dragon Ball vol. 1-3
I read all volumes of Dragon Ball years ago, but now I felt like reading the story from the very beginning again (probably because of nostalgia? I really couldn’t say). I think the first few chapters were my favourite part of the story anyway, so I’m not sure whether I’ll continue reading anytime soon. Maybe if I need a bit of light entertainment, who knows.

Mai Ball! vol. 1
Didn’t read a sports manga in ages, so why not try a series about a women’s football team? Though there’s quite a bit of fanservice in this one, which I personally wouldn’t have needed, but fine. They didn’t play much football in this first volume, but I’m interested in some of the characters, so I’ll probably keep reading.

In/Spectre vol. 1-3
Original title: Kyokou Suiri. I LOVED the anime adaption, so I just had to start reading the manga adaption at some point too. I really like the drawing style, and I still enjoy the first story arc about a urban myth brought to life by people on the internet believing in its existence. Quite thought-provoking, actually. Well, I still need to catch up on some more volumes, but I sure hope the German publisher didn’t drop the series though, we didn’t get a new volume in months and there’s literally no information :/

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen, Manga

 

Tales of the Week #33-34/2020

23 Aug

Ja, die letzten Tage musste man es wirklich so machen wie Erika auf dem Titelbild, denn anders als mit Kühlung in irgendeiner Form konnte ich zumindest nicht mehr funktionieren ;D Mittlerweile sieht es ja nach erträglicheren Temperaturen aus und immerhin steht ja auch der Herbst schon beinahe vor der Tür. Und darüber freue ich mich wie jedes Jahr wieder enorm! Vielleicht werde ich dann auch wieder produktiver, derzeit kann ich am Tag einfach mal gar nichts Sinnvolles machen und am Abend bin ich dann auch zu müde, lol.

Read the rest of this entry »

 

Tales of the Week #11-12/2020

22 Mrz

Tja, die letzten zwei Wochen waren wirklich seltsam. Und das liegt natürlich am momentan alles bestimmendem Thema, dem Coronavirus. Zwar ändert sich für mich eigentlich persönlich nicht viel – ich bin ja eh ein notorischer Stubenhocker und gehe nur raus wenn es sein muss. Aber gefühlsmäßig kann ich mich dem natürlich auch nicht so ganz entziehen und wenn man ohnehin schon keine besonders robuste Gesundheit besitzt kann die Situation doch zuweilen beängstigend werden und eine ganz schöne Belastung für die Nerven sein. Deswegen versuche ich aber umso mehr, mich mit Mangas, Serien und Co. abzulenken. Mit wechselndem Erfolg, aber immerhin. Bisher habe ich zum Beispiel einige Spielstunden im PS4-Game Sword & Fairy 6 angesammelt, in dessen chinesisch inspirierte Welt ich immer gerne ein paar Stunden lang abtauche. Bald gibt’s dann auch mal wieder einen Angezockt-Post, wenn ich dort am Ende angekommen bin!

Read the rest of this entry »

 

Tales of the Week #33-34/2019

25 Aug

Jaja, die Figuren. Mit denen kann man wirklich nur schwer wieder aufhören. Wollte ich ja eigentlich auch machen, aber den einen oder anderen Neuzugang hat man doch noch zu vermelden. Allerdings schaffe ich es eh nicht mir wirklich ein 100%iges Kaufverbot aufzuerlegen, denn genau dann tauchen garantiert seltene, lange gesuchte Exemplare auf Ebay auf und dann ärgere ich mich wenn ich sie nicht kaufen darf, lol. Nun ja, aber Platz und Geld setzen der Kauflust immerhin enge Grenzen, also…erlaube ich mir zumindest ein paar Ausnahmen halt (noch).

Read the rest of this entry »