RSS
 

Posts Tagged ‘Is it wrong to try to pick up girls in a dungeon?’

MonatsausLESE: März 2022

01 Apr

Irgendwie…habe ich gerade große Lust auf Light Novels. Ja, unglaublich, ich weiß. Aber nachdem mich die riesigen Stapel mit den Dingern jetzt mittlerweile schon jahrelang jeden Tag vorwurfsvoll angucken (sozusagen jedenfalls) hat jetzt doch mal das schlechte Gewissen gesiegt. Tja, und glücklicherweise läuft es in der Hinsicht bisher ganz gut. Das einzige Problem: sobald ich ein paar LNs weggelesen habe muss ich mich aktiv davon abhalten gleich wieder Nachschub zu bestellen, lol. Die Nachkaufliste ist halt auch noch lang…a-aber die Stapel!

Sword Art Online Light Novel Band 2-4
Ich hab’s ja damals, als mich der Anime so sehr genervt hat und auch beim Lesen von Band 1 schon vermutet bzw. dann auch gemerkt: die Novel ist wirklich ein ganzes Stück besser als die Adaption. Wenn man micht fragt zumindest auf jeden Fall. Gerade die Kurzgeschichten aus Band 2 haben mich soweit ich mich erinnern kann im Anime immens genervt, weil Kirito dort einfach nur als Gary Stu rüberkam und die Damen, die sich um ihn scharten nicht besonders große Charaktertiefe zu besitzen schienen. Die Novel bringt das Innenleben der Charaktere da wesentlich besser rüber, so dass mir die Geschichten hier sogar ziemlichen Spaß gemacht haben. Allerdings, mit dem Fairy Dance-Arc werde ich immer noch nicht so recht warm – diese Geschichte um Asunas schmierigen Verlobten kann ich einfach nicht ab, und die zugegeben interessante Plotidee mit den Elfenrassen kommt mMn in der Kürze der Zeit nicht so recht zum Tragen – weswegen ich den Arc nur recht flüchtig durchgelesen habe. Demnächst komme ich ja dann zum Phantom Bullet-Arc, den ich mir im Anime ja schon gar nicht mehr ‚angetan‘ hatte. Mal sehen wie ich den finde, ansonsten bin ich momentan vor allem aufs Progressive-Spinoff gespannt (=da mehr Game-Action) und auf den Alicization-Arc. Und deswegen bleibt mir hoffentlich die Lesemotivation auch noch ne Weile erhalten.

Wolf & Parchment: New Theory Spice & Wolf Light Novel Band 1
So ganz würde ich mich ja nicht mehr als Fan von S&W bezeichnen wollen – es ist einfach schon zu lange her, dass ich damals den Anime gesehen und geliebt habe. Daher lese ich die Reihe zwar noch gerne, aber so recht fesseln kann sie mich dann doch nicht mehr. Deswegen war es ziemlich überraschend, dass mich das Sequel um Col und Myuri erstaunlich schnell in seinen Bann ziehen konnte. Irgendwie waren mir die ganzen Sachen mit der Geldwechselerei und dem Handel eh immer zu hoch, aber den Plot in diesem Band habe ich sogar direkt mal verstanden. Yay? (Vielleicht bin ich auch einfach nur blöd, wer weiß. Haha.) Jedenfalls, ich finde die Novels immer noch irgendwie anstrengender zu lesen als andere LNs, aber der erste Eindruck war ziemlich gut und ich bin mal gespannt ob das in den kommenden Bänden auch so bleiben wird.

Danmachi On the Side: Sword Oratoria Light Novel Band 1
Irgendwo im Internet ist mir mal eine Liste in die Hände gefallen, wo es hieß dass man die Bände von Danmachis Hauptserie und dem Spinoff praktisch im Wechsel lesen sollte – wegen dem erweiterten Blickwinkel auf die Ereignisse und so. Gesagt, getan, mit Danmachi 1 war ich vor einer Weile ja fertig geworden, nur kam das Spinoff dran. Und whoa, ich fand diesen ersten Band richtig super! Der Auftakt mit spannender Kampfaction im Dungeon konnte sich direkt sehen lassen und außerdem verstehe ich Aiz schon jetzt wesentlich besser als zuvor. Ich vermute fast, dass ich das Spinoff dauerhaft der Hauptreihe vorziehen werde, aber da lasse ich mich mal überraschen.

2ZKB, Feder und Wecker Band 6-8
Es ist schwer, zu dieser Reihe wirklich etwas zu sagen. Eigentlich trifft es meine MAL-Wertung davon recht gut, denn das ist eine glatte 5/10. Durchschnitt halt. Ich mochte zwar den Slice of Life-Charakter der Reihe, und außerdem ist mir Louko mit ihrer Denglisch-Redeweise ans Herz gewachsen, haha. (Wahrscheinlich aber vor allem, weil ich erst letztens eine Serie mit einem ähnlichen Char gesehen habe und mich ständig daran erinnert fühlte. ^^) Allerdings haben mich die Charaktere und ihre persönlichen Dramen nie so recht fesseln können, mit Ausnahme von vielleicht Koyuki. Aber daher sind mir insgesamt auch die Beziehungen der Chars recht egal gewesen. Okay, nun kommen die beiden am Ende also zusammen, aber eigentlich ändert sich ja gar nichts für die beiden. So richtig kam da also kein Gefühl eines Serienfinales auf. Naja, aber okay, ich schätze es dürfte recht wenige Yuri-Reihen mit erwachsenen Charakteren auf dem deutschen Markt geben, deswegen füllt die Reihe zumindest eine Nische aus.

Animeta! Band 1
Mit Serien rund um Mangazeichner und Animeproduzenten verbindet mich eigentlich jedes Mal so was wie eine Hassliebe – meistens bin ich beim Gucken/Lesen irgendwie genervt wegen der gezeigten furchtbaren Arbeitsbedingungen, andererseits sind solche Reihen oft recht lehrreich was die Abläufe in der Animeindustrie angeht. Alleine durch den ersten Band von Animeta habe ich nun endlich mal verstanden was Keyframes sind. Und auch wenn mich die Reihe sonst (noch) nicht vom Hocker reißt, das ist ja immerhin etwas. ^^

Would you like to be a family?
Anhand des Covers habe ich eine niedliche kleine BL-Geschichte erwartet und das habe ich auch bekommen. Ein bisschen ähnelt die Story ja Our Dining Table, aber dieses Exemplar hier hat mir da wesentlich besser gefallen, muss ich sagen. Auch die anderen enthaltenen Kurzgeschichten waren nette Unterhaltung. Mehr will man ja auch nicht immer von einem BL. Auch wenn ich nichts gegen die härtere Gangart habe.

Like two peas in a pod
Auch das war ein netter BL-Einzelband, wobei ich von dieser Story sogar gerne eine ganze Reihe gelesen hätte! Besonders gefallen hat mir die rein platonische Freundschaft zwischen Nakata und Futaba, das war irgendwie direkt erfrischend…ansonsten sind die Nebenfiguren in BL-Mangas meistens recht blasse Statisten, aber Futaba mochte ich richtig gerne. Schade, dass es in der Richtung nicht mehr von der Mangaka auf dem englischen Markt zu geben scheint, die einzigen Bände die ich gefunden habe gehen in eine ganz andere Richtung.

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 7
Ein toller Band, der praktisch komplett im Elfendorf spielt. Besonders beömmelt habe ich mich über den Gag mit den wackelnden Brüsten, die einen Sharknado auslösen. Sorry, aber dieser Manga erwärmt einfach mein Ecchi-Herz, und das kommt ja in der heutigen Zeit einfach viel zu selten vor! Ansonsten waren auch die Auseinandersetzungen zwischen Peter und den Elfenschwestern wieder mal göttlich. Die beiden sind einfach so herrlich blöd und die Enthüllung des Schatzes am Ende des Bandes…nun, das musste ja so kommen! Hach, ich wiederhole mich, aber ich liebe diese Reihe einfach.

Manga Love Story Band 18-31
Apropos Ecchi, was das angeht was es auch eine gute Entscheidung MLS eine zweite Chance zu geben. Heutzutage gibt es einfach zu wenig guten Fanservice in Animes! Wo sind die guten alten dämlichen Geschichten um wackelnde Brüste, reißfeste Büstenhalter und männliche MCs die immer genau mit dem Gesicht unter dem Röckchen der Damenwelt landen? Gibt’s einfach nicht mehr, irgendwie. Ja, mir ist bewusst, dass dieser Kram ohnehin nicht mehr so recht in die heutige Zeit passt, aber ein bisschen vermisse ich die guten alten Perverso-Otaku-Zeiten doch. Äh, aber jedenfalls: Manga Love Story liefert immer noch solide Erotik gepaart mit Humor und lehrreichen Elementen. Dafür mag ich die Serie einfach, und irgendwie ist MLS direkt eine meiner Wohlfühl-Serien geworden, die ich einfach immer lesen kann, auch in der Leseflaute.

Bungo Stray Dogs Band 21
Ja wie, ja was? Eigentlich dachte ich, dass ich bis September auf den kommenden Band warten müsste und dieser nur fälschlich als Band 22 auf Amazon gelistet wurde. Nun habe ich aber irgendwie über Twitter mitbekommen, dass Band 21 im März rauskam. Nun ja, da musste ich ihn natürlich gleich kaufen. Und nachdem mich das Auftauchen eines schier übermächtigen Chars und der generellen Hoffnungslosigkeit der Situation im vorigen Band doch etwas genervt hat, fand ich Band 21 wieder richtig gut. Langsam scheint es ja wieder so auszusehen als könnten die Detektive ihrem Feind doch etwas entgegensetzen und gerade die Szenen am Flughafen gegen Ende des Bandes waren doch sehr interessant. Leider muss ich jetzt aber wirklich bis September warten um zu erfahren wie es weitergeht. Meh.

Zero’s Tea Time Band 1-2
Mein absoluter Lieblingschar aus Detektiv Conan ist Zero zwar nicht gerade, aber immerhin ist das doch mal ein potenziell interessantes Spinoff. Man sollte aber keine allzu große Ähnlichkeit zur Hauptreihe erwarten, denn hier gibt es vor allem Slice-of-Life Kost. Macht aber nichts, gefällt mir trotzdem gut. Bald gibt es davon ja auch einen Anime, glaube ich…allerdings ist das eine dieser Reihen, die mir mit großer Sicherheit als Manga wesentlich besser gefallen dürfte.

Urusei Yatsura Band 7-12
Immer noch gute Unterhaltung, auch nach mittlerweile 12 Doppel- bzw. 24 Einzelbänden. Einige Kapitel sind mir aber doch zu sehr over the top, die ganze Saga um Ton und seine Schwester sowie die Mendo-Familienfehden überspringe ich meistens wie schon im Anime. Ryunosukes Vater ist im Manga allerdings immerhin wesentlich leichter zu ertragen. Wie dem auch sei, irgendwie ist es schon komisch, dass nie ein deutscher Verlag dieser Reihe eine Chance gegeben hat. Heute kann ich mir es aber auch nicht mehr so recht vorstellen. Oh, das erinnert mich daran, dass ich eigentlich bereue meine Inuyasha-Bände damals verkauft zu haben…wahrscheinlich sollte ich mir die doch nochmals holen, weil ich doch gerne Rumiko Takahashi’s drei größte Serien im Regal stehen hätte!

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatsausLESE: August 2021

04 Sep

Lots of manga, not as much books, the same as always. And behold: I even read two light novels this month! Yeah, I also can’t believe it, lol.

Magia the Ninth vol. 1-2
This was way too short! These two volumes were more like the prelude to a bigger story, but it seems that the manga got axed? I wish it hadn’t though, because it could’ve been really good. Well, I’m biased since I liked Classicaloid so much and this story feels very similar to it. But the premise is really interesting. I mean, people inheriting the souls of famous composers and using their music to fight battles against demons? Hell yeah! But seeing how the series only ever got these two volumes…it really is a shame.

Darwin’s Game vol. 2
Another enjoyable volume. I like that Shuka turned out to be a friendly girl after all (I expected her to be some cool and distant beauty type) and the new character could also become really interesting. I should finally continue buying this series, but I’m not really hooked yet and they are a bit expensive…

Peter Grill and the Philosopher’s Time vol. 3
More wacky erotic fun with the best german translation ever :D I’m still really glad I started buying the translated version because every volume is simply a hoot! Also, this series is one of the few on my ‚instant preorder‘ list. It’s so worth it, haha. There just aren’t enough good Ecchi series today, so this one is a nice exception!

One Piece vol. 92-97
Initially I wasn’t too thrilled about the Wa no Kuni-Arc, but those volumes have pretty much changed my mind. The story is a bit weird and over-convoluted at times, but it’s still intriguing enough. Also, there were some nice revelations regarding certain characters so far. (Though the blurb on the back of one volume spoiled one of the revelations for me. Could the publishers please think of the people who don’t read every new volume right after release day? D:) Anyway, I really can’t wait to read the next volume(s) now because I’m somewhat curious how this arc will end!

My Genderless Boyfriend vol. 1
I fell in love with this manga after just that one volume. It’s just one of those series that instantly make me feel better once I start reading a few chapters. Even though I absolutely don’t care about make-up, fashion and all that stuff. Also, the drawing style is really cute – and Wako and Meguru = relationship goals! (Oh, and since the title is a bit misleading: this story isn’t about a trans or nonbinary character, the ‚genderless‘ is just referring to a certain androgynous type of fashion and styling!)

Dorohedoro vol. 1-3
So far I’d say I enjoyed the anime a bit more, but that doesn’t that I don’t like the manga. Quite the contrary, it’s a lot of fun and I can’t wait until I get to read the chapters which didn’t get adapted in the anime. (But as for the first part of the story, I can wholeheartedly recommend the anime. It really captured the stylishly creepy atmosphere of the manga really well!)

In/Spectre vol. 7-10
Finally some new stories which didn’t get adapted yet! And I really enjoyed those stories. Maybe even more so than the Steel Lady arc! The combination of crime stories and the supernatural works really well. And now I’m kind of angry at the publisher. Dear Tokyopop, you can’t just suddenly stop publishing new volumes right in the middle of a new arc – and even without telling us if they’ll ever release more volumes of the series! That’s just…not fair :/

Hyouka vol. 2-11
I like the series. I think I enjoyed the manga more than the anime. And I still really like the story about how the name ‚Hyouka‘ came to be. That’s the kind of wordplay I really love, even though it was quite hard to decipher the meaning for anyone who did not know about the events. Yet I can’t help but wonder: do high schoolers really think and talk about the kind of stuff like the characters in Hyouka do? I’m definitely less introspective than they are. But well, maybe that’s just me being stupid and uneducated, haha. In any case, it is an enjoyable series and I wish there would’ve been an english release of the original novel.

Tokyo Ghoul vol. 6-14
I was really thrilled by the series right up until the end. Though I was a bit sad when the tone of the story turned significantly darker after the first few volumes. Ken slowly coming to terms with the ghoul part of himself was really interesting too and I didn’t like the person he was becoming at first. But nevertheless, it turned out that the story was still really good even after he decided to embrace the ghoul – so to speak. The final battle was a great climax and the final chapter ending on a cliffhanger was a really big incentive to make me buy the first few volumes of :re right after reading it, lol.

Tokyo Ghoul :re vol. 1-6
And so I started reading :re right after finishing the first part. At first it felt like a different series, but then it quickly moved into the same direction as the first series: it got a lot darker. Though this time I was happy about the change – even though I liked the new characters, it would’ve become boring quickly to just follow their everyday lifes at work and at home. Honestly, that’s not what I read TG for. (Also, RIP Ginshi. You were my favourite of the newbies and then you got killed like that ;_;). Oh, and there was another thing I really like so far about the sequel. And this was the first appearance of the ghoul called Owl. I was quite sad about Takizawa dying during the big battle at the end of the first series (the scene with him writing a testament was one of the most emotional ones of the entire series) and so I almost couldn’t believe it when I finally noticed that Owl was indeed him :O Of course it’s pretty heartbreaking to see how much he has changed (and what they must have done to him), so I can’t say I was ‚happy‘ about this development, but…I’m really intrigued by this part of the story and by his character as a whole, that much is for sure! Anyway, I would like to read the next volume ASAP, but seeing the number of volumes of the series I bought in the last month alone…er, well, I guess I have to wait. ^^

Is it wrong to try to pick up girls in a Dungeon? Light Novel vol. 1
The Danmachi anime felt sort of boring to me, but I was curious about the novel. I heard it gets much better (and darker) after four or five volumes, and I’m intrigued about that. Well, this first volume was already a nice read, even though I was already familiar with the first part of the story – obviously. I hope I’ll find the motivation to continue reading soon. Though the later volumes are twice as long as the first few ones…that might keep me from picking up vol. 2 anytime soon, lol.

Sword Art Online Light Novel vol. 1
Same as for Danmachi, really. With the exception that I disliked the SAO anime quite a bit. However, when I played one of the available SAO video games I had a lot of fun, so…well, why not take a look at the source material. And I have to say, reading it is a lot more pleasant than watching it. Kirito feels a lot less like some stupidly overpowered Gary Stu and more like a human when I’m actually able to learn more about his inner thoughts. So I’ll keep on reading. Which is good, because I already bought most of the volumes which got released in English so far. Oops.

In tiefen Wäldern Träumen lauschen vol. 2-4
I still absolutely love this series. The story hasn’t even progressed very far in those first few volumes, but every single volume just draws me in and I want more. Sadly there isn’t more, at least not for now. I hope we’ll get a release date for volume 5 soon! Guess I should look into the other Chinese comics/manhuas from the same publisher until then.

Die 100 wichtigsten philosophischen Argumente
Let me first say that I’ve got absolutely no idea about philosophy. But I wanted to learn at least some basics, because I keep seeing references to this or that theory in newspaper articles, books and sometimes even anime. Well, I guess I didn’t get like 75% of the mentioned theories, but some of them felt quite logical, even without any deeper knowledge. So it was an interesting book, but I guess it will be of more use to philosophy students and other people with prior knowledge. It did make me want to read up more on the subject, though. I wonder if there is a ‚Philosophy for Dummies‘ book, haha.

UK Government and Politics Annual Survey 2007-2010
These books are still really interesting, as I didn’t follow politics as closely as I do now back then. Of course they don’t mention every single political event in the UK, but they can still give me an idea about the most important topics in each year. And well, that’s what was looking for.

Mock the Week: 1001 scenes we’d like to see
Well, another MtW book. Can’t really say much about this. I enjoyed most of the jokes, though some are pretty bad too. Overall, a fun read.

111 Gründe London zu lieben
I’d say that I indeed love London, even though I wasn’t able to visit the city yet. (Note to self: you would be able to save some money if you would buy less books, wouldn’t you?) However, I have read a fair share of books about it, so I was pleasantly surprised to see that this book really does mention some stuff I didn’t hear about yet! (I loved the part about Christmas sales starting at the end of July, haha.) So it was definitely worth reading, and I can just recommend it.

Life in London (E-book, obviously not in the picture)
Last year I listened to a great audio adaption of this novel on BBC radio. Well, the novel isn’t as good as the adaption because there is just too much unnecessary talking and describing things (I can’t believe I would ever have to say something like that). However, it was still worth reading because it felt like an oddly comfortable read. I was reading a few pages before I went to sleep and I felt like I was making a short trip to the old London right before bedtime? (Maybe I was just tired though, haha). And another reason: I really like Georgette Heyer’s books and apparently she used this novel as an inspiration for many words and phrases she used in her own works. Which is really interesting! And this reminds me, I should read another Heyer novel. Haven’t done that for ages.

It Wasn’t Me: Why Everyone Else Is to Blame and You’re Not
I have no idea if anyone has read my post ever since last November, but if you did: do you remember me being really in love with Chris Addison? Well, even if you don’t remember, I’m definitely still very much in love. So it’s a bit weird that I haven’t read this book earlier, but…I wanted to save it for a special occasion and so I started reading on my birthday, lol. (Ironically I’ve read a review saying that you probably only like this book if you’re over 30 and middle-class…well, I’ve got to work on the middle-class thing, but at least I’ve got the right age now…yay?) Anyway! It was a bit different from what I expected (then again, what did I expect – no idea), but I had fun reading it and some parts could’ve been straight from one of his comedy routines. So yeah, I liked it a lot. Even though some parts probably don’t really work that well anymore in today’s world, but…I can’t say I mind. If I need to find something to critisise, then it’s that he hasn’t written another book ever since that one. I’m definitely not okay with that.

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen, Manga