RSS
 

Posts Tagged ‘5 Seconds to Death’

MonatsausLESE: August 2022

02 Sep

Keine Ahnung, was ich diesen Monat an dieser Stelle schreiben soll. Ich habe halt wieder Mangas gelesen und LNs auch. xD

Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel Band 15
Man dachte jetzt geht der Kampf um den Schülerratsvorsitz in die finale Runde, aber dann kommen doch wieder ungeahnte Schwierigkeiten auf. Wie etwa die Tatsache, dass Yumeko auf einmal nicht mehr mitzocken will – und das macht angesichts ihres vorigen Verhaltens nicht nur ihren Freunden Sorge. Es bleibt faszinierend!

Kakegurui Midari Band 2
Ahhh, warum hat dieses Spinoff nur vier Bände? Midari und Ayame entwickeln sich für mich immer mehr zu einem OTP. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt und ich mag sie auch als eigenständige Charaktere sehr gerne. Midari fand ich eh schon immer super und Ayame…oh, ich liebe diese Diskrepanz zwischen ihrem scheinbar vorbildlichen Schülerinnen-Image und den Dingen, die hinter dieser Fassade lauern. Hach, ich will mehr von den beiden~

Kakegurui Twin Band 7-10
Auch dieses Spinoff macht ne Menge Spaß. Nun wird es ja langsam ernst mit dem Plan des Blütenklubs und Mary und ihre Freundinnen müssen sich der Herausforderung endlich stellen. Gerade am Ende des 10.Bandes wird es ja nochmal sehr, sehr spannend, so dass ich jetzt dem nächsten Band richtig entgegenfiebern muss!

Gintama Band 1-3
Den Anime habe ich ja erstmal gedroppt, weil mich diese Folge in der alle nach Alternativen fürs Klopapier suchen so genervt hat (klingt niedergeschrieben auch irgendwie extrem dämlich lol). Irgendwie habe ich aber doch Lust auf die Reihe…deswegen probiere ich jetzt mal den Manga nachzukaufen, obwohl einige Bände ja schon nicht mehr zu haben sind. Ja, ich bin doof. Egal, die ersten drei Bände waren gut und ich mag das Grundprinzip einer historischen Welt mit moderner Technik etc einfach so gerne. Auch der Anime bekommt wohl noch eine Chance von mir.

Yashahime: Princess Half-Demon Band 1
Den Anime habe ich immer noch nicht gesehen, aber man kann ja mal den Manga lesen, was? Band 1 war auch schon echt gut! Und mal ehrlich…ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie bin ich mächtig gay für Towa. xD Auch wenn sie irgendwie nicht so cool und unnahbar ist wie ich es angesichts ihres Vaters gedacht hätte, aber ich kann total verstehen wenn alle Mitschülerinnen auf sie stehen. Und die haben sie ja noch nicht mal im weißen Anzug gesehen. Hnngh! :D Nein, mal ehrlich, ich freue mich schon auf die weiteren Bände und den Anime schaue ich mir nun auch bald mal an. Ich muss eh mal wieder ins Animegucken reinfinden…

5 Seconds to Death Band 10-11
Die Ereignisse überschlagen sich mit dem Auftauchen von Akiras Vater und wenig später mit dem „Unheil“. Mal sehen, was das für unsere Mainchars bedeuten wird – wenn man die bisherigen Andeutungen so sieht, dürften in dieser Stufe des Spiels so einige Kandidaten ihr Leben lassen. Will ich mal hoffen, dass keiner meiner Favoriten mit dabei ist…

Küsse und Schüsse Band 3-4
Immer noch netter Josei-Ero-Trash mit sexy Mainchar. Irgendwie ist die Romanze der beiden trotz Yakuza-Setting immer noch sehr wholesome, finde ich. Das macht den Manga auch weiterhin interessant, deswegen lese ich irgendwann nochmal weiter. Ist aber nicht so dringend, weil ich eh zu viele laufende Reihen habe.

Peter Grill and the Philosopher’s Time Band 9
Man denkt ja immer, noch skurriler geht es nicht mehr – aber dann toppt es dieser Manga doch mit jedem neuen Band. Diesmal erleben wir eine nackte Verfolgungsjagd durch einen Schlosskeller – na holla! Da ist wieder eine Menge Spaß zu erwarten~

Manga Love Story Band 40-45
Nun ist endlich die 40 überschritten (nein, nicht altersmäßig, nur von der Bandnummer her 8D) und es bleibt sexy. Makoto darf sich wieder gegen die geballte Damenwelt verteidigen und bei den diversen Beziehungskisten der Charaktere gibt es die eine oder andere interessante Entwicklung. Und ich habe immer noch über 30 Bände vor mir, yay!

Death March to the Parallel World Rhapsody Band 4
Gerade gegen Ende hat sich dieser Band ein bisschen seltsam angefühlt. Irgendwie mag ich es einfach wesentlich mehr wenn Satou und seine Damen durch die Lande reisen, Slice-of-Life-Abenteuer erleben und neue Gebiete erforschen. Die Belagerung von Munou war dagegen nicht besonders spannend. Dabei mag ich Belagerungen in Büchern etc eigentlich, aber…es war nicht so recht spannend weil die Verteidiger dank Satous OP-Fähigkeiten ja eh gewinnen mussten. Und das Ende mit dem Aussuchen eines coolen Familiennamens fand ich auch irgendwie…weird, haha. Naja, aber die Reihe macht trotzdem noch Spaß. Hoffentlich gibt es nächstes Mal wieder mehr SoL!

The Asterisk War Band 4-7
Mittlerweile bin ich da angekommen, wo der Anime endete. Ich freue mich ja nun schon auf neues Material, aber…manchmal nervt der ganze Harem-Kram doch ein bisschen. Vor allem, weil die Novel ja nun eigentlich auch genug anderes zu bieten hat. Spannende Kämpfe und eine Menge Intrigen und so. Hoffentlich ist der kommende Band nicht so seicht, wie er laut der Synopsis klingt, sonst muss ich erstmal eine Lesepause machen, haha.

Is it wrong to try to pick up girls in a Dungeon? Band 2-3
Danmachi On the Side: Sword Oratoria Band 2-4

Nein, ich tippe nicht den kompletten Titel für’s Spinoff nochmal ein. XD Ich fasse auch beide Serien im Fazit mal zusammen, weil ich weiterhin die Bände im Wechsel lese, um die Story chronologisch zu erleben. So macht es mir persönlich auch viel Spaß, weil man die Ereignisse aus der einen Geschichte oft in der anderen aus einem anderen Blickwinkel erleben kann, der oft noch einen wichtigen Aspekt hinzufügt. In der Hauptserie finde ich gut, dass Bell wirklich so schnelle Fortschritte macht und nicht ewig auf den oberen Ebenen herumnoobt. Wobei es mich nervt, dass sowohl er selbst als auch diverse anderen Chars (I’m looking at you, Bete) diese Entwicklung gar nicht wahrzunehmen scheinen und immer davon labern wie schwach er noch ist. Naja. Vielleicht auch deswegen gefällt mir das Spinoff doch noch ein bisschen besser, auch weil die epischen Gildenkämpfe auf Ebene 50+ einfach so viel Laune machen und die Handlung um die mysteriöse Gruppierung, die den Dungeon und seine Monster manipuliert wirklich spannend ist. Deswegen würde ich manchmal bevorzugt das Spinoff weiterlesen, aber auch weil ich mich dann vielleicht nicht mehr zur Hauptserie aufraffen könnte bleibe ich beim Wechsel-Lesen.

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatausLESE: Juli 2022

02 Aug

Nun wäre ich mit den Manga-Altlasten so gut wie fertig gewesen, und da gab es im Juli doch prompt wieder Geburtstagsgeschenke. Und so geht das große Aufholen weiter, haha. Allerdings muss ich in nächster Zeit auch mal wieder den Fokus weg von Manga und Novel hin zu richtigen Romanen verlegen, weil sich dort momentan gar nichts mehr tut…

Spy x Family Band 4-8
Also irgendwie liebe ich diese Reihe gerade mit jedem Band mehr, habe ich das Gefühl. Es ist einfach toll, wie Comedy und Action hier miteinander verbunden werden und wenn dann noch die liebenswerten Charaktere dazukommen…hach. Anfangs war ich ja skeptisch, ob mich nicht z.B. der Storyteil über Anyas Schulalltag nerven würde, weil ich vor allem die gemeinsamen Abenteuer der Familie Forger so sehr mag. Aber mittlerweile sind mir auch Anyas Mitschüler ans Herz gewachsen. Sind ja doch alle gar nicht mal so reiche verzogene Bengel wie man erst denken konnte ;) Jedenfalls wird es auch mal Zeit für einen Blick in den Anime. Nun wo ich den Manga erstmal so weit aufgeholt habe, muss ich das doch endlich mal angehen.

5 Seconds to Death Band 8-9
Zwar sind die Protagonisten erstmal scheinbar dem tödlichen Spiel entkommen und befinden sich momentan wieder im heimatlichen Tokyo…allerdings bemerken sie schnell, dass auch hier keiner sicher ist und die mörderischen Duelle auch in der normalen Welt ungebremst weitergehen. Natürlich stellen sich da so einige Fragen nach den Hintergründen und ich hoffe wir erfahren dazu in den kommenden Bänden noch etwas mehr. Ist auch so eine Reihe, die ich wirklich mal komplett nachkaufen müsste, aber ich komme halt nie dazu. Zu viele neue Releases und so….

Die rothaarige Schneeprinzessin Band 18-20
Ich hatte etwas Schwierigkeiten, mich wieder in der Story zu orientieren, weil der letzte Band so lange her war. Nach einer Weile ging es aber. Und ich lese die Reihe auch immer noch ziemlich gerne, auch wenn ich mich so langsam frage wie viele Bände es noch werden mögen. Da wir aber mittlerweile auch einen großen Cast an Nebenchars mit eigenen Stories haben, dürfte der Stoff für weitere Bände so schnell nicht ausgehen. Aber irgendwann würde man halt doch Zen und Shirayuki gerne vereint sehen. ^^

Tanya the Evil Band 19-21
Was für ein Pech – da hatte Tanya es beinahe geschafft den Krieg zu beenden und damit die Gefahr eines noch größeren Konfliktes (gar eines Weltkrieges) abzuwenden und dann macht ihr die Militärführung einen Strich durch die Rechnung. Das entbehrt wieder mal nicht einer gewissen Situationskomik und ehrlich gesagt fühlt sich das doch gerade wie ein Beweis gegen die Existenz von Wesen X an: könnte ein allmächtiger Gott zulassen, dass das Blutvergießen nur aufgrund eines solchen Zufalles weitergeht? Ich würde sagen, nein. Tanya stimmt mir da möglicherweise gerne zu.

School Zone Girls Band 1-3
Ich mag den Zeichenstil, und bisher ist es auch sonst eine solide School-(Yuri-)Romcom. Auch die meisten Nebenchars und ihre Geschichten sind recht interessant, auch wenn ich mit dem Verhalten der Zwillinge zueinander so meine Probleme habe. Na, mal sehen wie viele Bände diese Reihe am Ende bekommen wird, ab und zu kann man jedenfalls gerne mal einen lesen.

Requiem of the Rose King Band 11-14
Endlich hat Richard es geschafft: er sitzt auf dem Thron von England. Allerdings heißt das nicht, dass es nun einfach für ihn wird, denn neue Probleme und Intrigen lauern überall. Selbst im eigenen Lager hat nicht jeder nur sein Bestes im Sinn, sondern verfolgt auch eigene Pläne. Vielleicht ist es ganz gut so im Sinne der Spannung, aber da ich nicht genau weiß wie die Geschichte in Shakespeare’s Version ihr Ende nimmt, kann ich mich in der Hinsicht überraschen lassen. Wobei mir aber natürlich die historische Realität bekannt ist und der Manga ja ohnehin oft andere Wege einschlägt…na, ich bin jedenfalls gespannt was die verbliebenen drei Bände uns bringen werden. Ich fürchte, da werden mich einige Feels erwarten.

Super Lovers Band 3-6
Schon ein sehr spezieller Manga, weil sowohl die Story- als auch die Charakterentwicklung nur sehr langsam voranschreiten. Manchmal kann das auch etwas nervig sein – so etwa, wenn alle anderen immer betonen, dass Ren immer noch ein Kind ist – aber andererseits ist das auch sehr realistisch. Immerhin ist die Situation gerade zwischen Haru und Ren auch außergewöhnlich und es ist schwer da die Maßstäbe einer normalen Beziehung anzulegen. Aber wie ich gesehen habe sind ja mittlerweile schon 14 Bände der Reihe draußen – also zumindest bis zu diesem Punkt muss sich dann zwischen den beiden doch mal etwas mehr tun als es bis Band 6 der Fall ist.

Zombie Hide Sex Band 1
Der Titel sagt eigentlich schon alles, oder? Naja, nicht ganz. Denn neben heißem Sex inmitten der Zombie-Apokalypse entwickelt sich auch eine zarte Liebe zwischen den Protagonisten, und ich denke mal auch storytechnisch dürfte der kommende Band noch etwas mehr erzählen als der erste. In jedem Fall mag ich die Mangas von Yuo Yodogawa immer wieder gerne, und so bin ich wirklich froh, dass es diese Reihe auf den deutschen Markt geschafft hat. Ich hatte schon über einen Kauf auf Französisch nachgedacht, auch wenn meine Kenntnisse dieser Sprache noch lange nicht zum Lesen ausreichen…

The Male Bride Band 2
Neben den erotischen Szenen gibt es diesmal auch storytechnisch einiges Drama. Zum einen kommt eine Konkurrentin für Lala alias Lambhdan ins Haus – und zum anderen kommt heraus, dass Ulji von anfang an wusste, dass seine Gattin ein Mann ist. Ja, dass er sogar hinter den Ereignissen steckt die zur Hochzeit der beiden geführt haben! Ui, das verspricht natürlich einiges an Spannung im kommenden Band. Davon, was dann im Bett der beiden abgehen wird, ganz abgesehen ;)


Konosuba: God’s Blessing on this Wonderful World Band 4-13
Gut, die Bände von Konosuba sind relativ dünn selbst für Light Novel-Verhältnisse, aber mich hat trotzdem überrascht wie schnell ich durch die doch recht vielen Bände durchgekommen bin. Vielleicht liegt das auch daran, dass meistens nicht so wirklich viel passiert. Irgendwie ist Konosuba eh eine recht seltsame Reihe (und das sage ich selbst als jemand, der sowohl den Anime als auch die Novel mag): die Story ist nicht der große Bringer, der Humor entsteht meistens nur aus den Eigenarten der Charakter und ist nichts worüber man sich kranklachen muss. Und doch liest sich die Novel sehr angenehm und man greift gerne zum nächsten Band. Hm. Ein bisschen stört mich nur, wie praktisch alle anderen Chars mit Yunyun umgehen, aber das liegt wahrscheinlich mehr daran, dass ich mich so gut in sie hineinfühlen kann, weil ich ebenfalls nie Freunde hatte und immer das Gefähl habe allen anderen zur Last zu fallen. Aber irgendwie finde ich es halt nicht so lustig, wenn dann genau darauf immer herumgeritten wird. Ach ja, und das große Missverständnis in Band 13 fand ich ehrlich gesagt einfach nur blöd. Nicht in lustigem Sinne, wohlgemerkt. Es war eigentlich so klar, was dieser Neuankömmling von Wiz will und dann dreht sich der ganze Band daram wie durch die Bank alle Chars seine Intentionen missverstehen. Ugh. Und der eine, der es kapiert hat lacht sich drüber kaputt – na, derjenige war dann immerhin von uns allen noch am besten dran ;) Wie auch immer – sobald mir die letzten Bände der Reihe vorliegen, werde ich die dann auch wieder am Stück lesen. Bin ja mal gespannt zu welchem Abschluss die Reihe überhaupt kommen wird, so richtig sehe ich nicht was da passieren könnte.

Log Horizon Band 1-6
Nun ja, den Anime von LH fand ich damals vor Jahren ziemlich gut. Das habe ich zumindest so im Blog festgehalten und so war es auch in meiner Erinnerung. Deswegen wollte ich irgendwann auch mal die Novel lesen. Aber scheinbar spielt einem da das Gedächtnis auch mal einen Streich und lässt einen die Dinge vergessen, die man weniger mochte. Und beim Lesen der Novel fiel mir auf, dass das doch so einige sind. Da ist etwa Henriettas übergriffige Art hinter jüngeren oder jünger aussehenden Mädels her zu sein und ihr Wunsch Akatsuki in niedliche Kleider zu stecken. Urgh. Dann ist da noch das Love Triangle Shiroe-Akatsuki-Minori, was auch nervt. Überhaupt kann ich Minori nicht besonders leiden. Sorry. Und auch Raynesias Story, vor allem ihr Crush für Krusty, sind nicht so recht mein Ding. Kurz gesagt, in Gefühlsdingen macht die Reihe für mich einiges falsch. Dann kam später auch noch Nureha dazu und spätestens ab dem Punkt habe ich dann wirklich die Lust verloren. Ich habe wirklich nichts gegen Politik und Intrigen in Novels, Serien und Co – im Gegenteil – aber hier war mir irgendwann doch mal alles zu viel. Auch auf die Gefahr hin mich jetzt als Trottel zu outen, aber da sind mir launige Videospiel-Abenteuer wie z.B. SAO mittlerweile doch lieber. Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich das mal so sage, aber so ist es halt. LH werde ich nach Band 6 jedenfalls wahrscheinlich droppen, falls ich einen Abnehmer für meine bereits gekauften Bände finde…

The Asterisk War Band 3
Über die zeitweilige Trendsportart ‚Asterisk-Bashing‘ könnte ich mich immer wieder aufregen, aber lassen wir das einfach mal. Ich mag die Reihe immer noch gerne! Und weil mittlerweile auch in Japan der letzte Band erschienen ist, soweit ich gehört habe…da wird es doch mal Zeit aufzuholen. Mehr als einen Band konnte ich nicht mehr in den Juli quetschen, aber vielleicht setze ich dort im August gleich wieder an. Wie auch immer – in diesem Band ging es vor allem um den Auftakt des Phoenix Festa und die ersten paar Duelle der Teilnehmer. Viel mehr passt ja in so einen dünnen Band auch nicht rein, haha.

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

MonatsausLESE: Oktober 2021

03 Nov

Huch, mal wieder ein deutscher Post! Und noch etwas ist neu: diesmal schreibe ich hier nur über meine gelesenen Mangas. Alles in Sachen Bücher lagere ich vorerst auf meinen neuen (englischen) Blog Reader’s Digress aus. Schaut also in Zukunft bitte dort vorbei, falls euch meine Rants über Bücher, TV-Serien und Co interessieren. ^^ Keine Ahnung ob ich jemals wieder mehr Anime und Games konsumieren werde, damit hier auf diesem Blog mal wieder ein bisschen mehr los ist, aber hoffen wir es einfach mal. Aufgeben kann ich das gute Stück jedenfalls nicht. Bald sind es ja nun zwölf Jahre, in denen ich hier uninspirierte Beiträge schreibe. Wow. Aber nun mal zur Sache: die Mangas des Monats.

Tokyo Ghoul:re Band 7-16
Die erste Tokyo Ghoul-Reihe und auch Band 1-6 der Fortsetzung :re haben mir jeweils gut gefallen. Ob das auch bis zum Ende so bleiben würde? Wie ich nun weiß lautet die Antwort: ja. Um es aber ein bisschen detaillierter auszuführen: obwohl mir auch der spätere Verlauf der Geschichte noch viel Spaß gebracht hat (nun ja, ‚Spaß‘ ist wohl das falsche Wort…), habe ich doch ein bisschen die philosophischen Fragen vermisst, die sich am Anfang von Ken’s Ghul-Dasein so für ihn gestellt haben. Selbst als er in :re kurzzeitig wieder als Mensch gelebt hat – es hat nicht viel gebraucht, damit er wieder seine andere Ghul-Hälfte akzeptiert hat. Nichtsdestotrotz, mir hat der Manga bis zum Ende gefallen. Vor allem freut mich, dass mein Lieblingscharakter Owl bis zuletzt überlebt hat. Und manche Szenen haben mich richtig berührt, etwa als Ken erkennt, dass er eigentlich nur kämpft um seine Freunde zu retten – statt um die ganze Welt umzukrempeln und das Verhältnis von Menschen und Ghulen zueinander zu revolutionieren. Oder das finale Duell zwischen Kotaro Amon und seinem Ghul-Ziehvater. Es gäbe noch einige andere Beispiele, aber jedenfalls bin ich wirklich, wirklich froh dieser Reihe eine Chance gegeben zu haben.

5 Seconds to Death Band 1-7
Mit Darwin’s Game und Purgatory Survival (ups, die Reihe müsste ich auch mal beenden!) und ein bisschen auch Kakegurui habe ich dieses Jahr ja meine Vorliebe für alle Arten von Death Game-Stories entdeckt. Na, genau genommen dürfte mir diese Vorliebe schon seit Danganronpa und Mirai Nikki bekannt gewesen sein, aber…tja. ^^ Jedenfalls bin ich irgendwie auf diese Reihe gestoßen, und ich fand gleich die Charaktere auf den Covern sehr interessant und/oder ansprechend. Außerdem habe ich dann noch gehört, dass es bald eine Anime-Adaption geben sollte. Und weil ich immer noch nicht so recht in der Laune für Anime bin, habe ich lieber zum Manga gegriffen. Und schon die ersten Storyarcs haben mich voll und ganz überzeugt – nun will ich unbedingt wissen wie es weitergeht und daher werden bei Gelegenheit auch die Folgebände gekauft. Band 7 war aber gerade ein guter Punkt für eine kleine Pause, weil dort der erste richtig lange Arc zu Ende gegangen war.

Mehr als nur Freunde / Catch my Heart / Friends & Lovers
Wow, Yuo Yodogawa könnte sich direkt unter meine Lieblings-Mangaka in Sachen BL einreihen. Denn was soll ich sagen, alle drei Einzelbände haben mir echt gut gefallen! Die Stories sind ein guter Mix aus Erotik (es geht hier teilweise wirklich heiß her!) und Humor. Und auch die Charaktere sind durchweg sympathisch, auch wenn ich teilweise manchmal nicht mehr so recht wusste in welchem Verhältnis die Jungs nun jeweils zueinander stehen. Es handelt sich nämlich zwar um Einzelbände, allerdings sind die Geschichten meistens durch mindestens einen der Chars miteinander verknüpft. So kommt in Mehr als nur Freunde z.B. gegen Ende der Handlung einer der Hauptcharas aus Catch my Heart vor. In jedem Fall hatte ich mit diesen drei Bänden viel Spaß und werde mir deshalb auch noch die weiteren Werke von Yuo Yodogawa besorgen. Erst vor ein paar Tagen wurde etwa die Reihe Zombie Hide Sex für den deutschen Markt angekündigt. Yay!

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga