RSS
 

Archive for the ‘Buchvorstellungen’ Category

MonatsausLESE: März 2021

02 Apr

Ja, eh. So richtig läuft es mit dem Lesen weiterhin nicht. Wobei ich aber zugegeben auch recht viel Zeit mit dem Lesen von Sachbüchern und der jeweiligen Tageszeitung verbringe und da ja (noch) nichts Zählbares rauskommt. Deswegen packe ich hier einfach mal meine englischsprachigen Kurzfazits zu den Manga rein, die ich in letzter Zeit so gelesen habe. Immerhin habe ich die Kommentare nun einmal geschrieben, also kann ich sie auch hier posten. Mittlerweile geht in meinem Blog ja eh alles drunter und drüber, lol.

Queen Lucia & Miss Mapp (E.F. Benson)
Letztes Jahr habe ich eine BBC-Adaption der Lucia & Mapp-Romane gesehen und fand die eigentlich recht gut. Und überhaupt, ich lese gerne Geschichten, die in den 1920/1930er Jahren im ländlichen England spielen. Also die perfekten Bücher für mich! Und ich hatte auch eine Menge Spaß beim Lesen. Wobei mir Lucia’s Geschichte insgesamt einen Tick besser gefällt, allerdings hat Mapp’s Dörfchen einige der Charaktere zu bieten, die ich in der Adaption besonders gerne mochte (etwa den Major oder den schottischen Pastor). Deswegen habe ich letztlich beide Teile gerne gelesen. Allerdings ist mir nun aufgefallen, dass die Adaption doch recht deutlich vom Original abweicht. Im TV spielt etwa die ganze Handlung in einem der Dörfer, in dem die Charaktere aus beiden Orten aus dem Original leben. Oder in der Adaption kommt Lucia erst später dazu und lebt nicht schon seit Jahren auf dem Land. Aber was soll’s, beide Versionen haben mir gefallen. Deswegen lese ich nun auch die Buchreihe weiter, wenn ich mal dazu komme.

Und die zwei üblichen Politikbücher waren auch wieder mit dabei. Wieder sehr interessant, mittlerweile bin ich ja auch in den Jahren angekommen, in denen ich mich noch nicht näher mit der britischen Politik befasst habe. Deswegen habe ich wieder eine Menge dazugelernt! Jetzt widme ich mich aber erstmal wieder anderen (dickeren) Sachbüchern, es liegen aber noch einige der dünnen Jahrgangsbüchlein auf meinem Stapel.

Kommen wir nun mal zu den Mangas. Wie gesagt, alles auf Englisch ;D

Tanya the Evil vol. 9-16
Apparently the manga is a really, REALLY faithful adaption of the original light novel. That’s why the story still didn’t progress really far, even though we already reached volume 16 by now. I honesty don’t really mind though, because it’s still a fun and interesting read. And I love the fact that the manga version is way funnier than the anime adaption. I don’t know about the LN yet (still need to start reading that…), but as of now: manga > anime.

Bungo Stray Dogs vol. 13-19
Oh well….I didn’t read a new volume of this series for AGES, so I hoped that I would be able to finish the entire current story arc without cliffhangers. Well, screw that: the arc is far from over and of course volume 19 had an especially evil cliffhanger. Well, now I had to preorder the next volume. Can’t wait for it to be released.

QQ Sweeper vol. 1-3 (complete)
I’m really not used to reading shoujo manga anymore. But for some reason this series (and especially the sequel Queen’s Quality) piqued my interests. Well, I wasn’t too impressed by the story and the art is okay, but nothing special. I’m still curious about the continuation of the plot and so I’ll won’t change my plans about reading the sequel. (Well, and let’s face it, I already bought quite a few volumes of Queen’s Quality, so…haha.)

Ab sofort Schwester! vol. 1-2
Original title: Oniichan wa Oshimai. This is actually a pretty cute manga, basically the kind of cute-girls-doing-cute-things story, but with a twist. I honestly enjoyed reading it quite a bit. The art style is pretty simplistic, but cute. Sometimes I got reminded of Lucky Star, and that’s always a good thing.

Tales of Zestiria: Alisha’s Story vol. 1-2 (complete)
Still didn’t play the video game, but I read the first manga adaption already and watched parts of the anime. I thought this one was a bit boring, but that’s mostly due to the fact that my favourite Zestiria characters only featured in minor roles. And while I don’t dislike Alisha, she also isn’t among the characters I care the most about. The art was really nice though.

Peter Grill and the Philosopher’s Time vol. 1
I mostly bought this because the German translation is simply hilarious. Other than that…I don’t mind fanservice in anime and manga too much, so it is a pretty fun read after all. And the manga seems to be better than the anime. That one bored me a lot, and I had to drop it.

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen, Manga

 

MonatsausLESE: Februar 2021

02 Mrz

Weder ich noch der Blog sind tot, auch wenn das angesichts des Mangels an Posts so scheinen mag, haha. Ich will aber mal festgehalten haben, dass ich mittlerweile ernsthaft mit dem Gedanken spiele den Blog in dieser Form auch nicht mehr weiterzuführen. Wenn ich nur noch unregelmäßig Posts schreibe sehe ich auch nicht ein warum ich jedes Jahr Geld für den Webspace hinlegen muss. Immerhin scheint mein Leserkreis ja auch sehr begrenzt zu sein. Liest hier überhaupt noch jemand mit? ^^ Eventuell geht es also irgendwann nur noch unregelmäßig nach Lust und Laune auf einem einfachen Gratisblog bei WordPress, Blogspot oder gar Tumblr weiter. Mal sehen. Da ich für dieses Jahr noch meine Rechnung bezahlt habe habe ich aber noch Zeit für die Überlegung. Äh, ja, und jetzt zum eigentlichen Thema, den Büchern.

Statistisches (ohne Sachbücher)
Lasse ich gleich mal weg, weil ich keine Ahnung habe ob ich die Inside No.9 als eines oder drei Bücher zählen soll…und weil ich zu faul zum Seiten zählen bin, lol.

***

The Gun Seller (Hugh Laurie)
In letzter Zeit habe ich mit Avenue 5 und Veep gleich zwei Serien gesehen, in denen Hugh Laurie mitspielt (und irgendwie habe ich jetzt auch Lust es mal mit House zu versuchen, obwohl mich Arztserien aller Art abschrecken, hmmm….). Wahrscheinlich auch daher ist sein schriftstellerisches Debüt in meinem Warenkorb und kurz darauf auch gleich auf meiner Leseliste gelandet. Und ich muss sagen, dass ich mich den vorwiegend positiven Rezensionen durchaus anschließen kann. Gerade im Mittelteil hatte die Story zwar ihre Längen, aber der trockene Humor und die enthaltene Kritik an Politik, Wirtschaft und Militär haben mir sehr gut gefallen.

Warlock Holmes: A Study in Brimstone (C.S. Denning)
Diese Buchreihe war schon eine Weile auf meiner Liste, nur habe ich nie eine Gelegenheit gefunden damit anzufangen. Und dann habe ich gelesen, dass Chris Addison eine Umsetzung der Bücher als Serie geplant hat :D Leider wurde das Projekt scheinbar gecancelt…aber was soll’s, für mich hat das als Motivation gereicht um endlich den ersten Band zu lesen. Und nun ja, ich kann zwar nicht sagen, dass ich zu 100% begeistert war, aber diese Version von Holmes und Watson hat schon was. Wie die Charaktere und die Fälle mit einem Schuss Fantasy versehen wurden gefällt mir jedenfalls echt gut und die Idee, dass Watson hier derjenige mit den deduktiven Fähigkeiten ist habe ich so auch noch nicht in einem Pastiche gesehen.

Inside No. 9: The Scripts Series 1-3 (Steve Pemberton/Reece Shearsmith)
Erstmal das Obligatorische: Inside No.9 ist eine geniale Serie – also los, schaut sie euch an! >:D Entsprechend genial sind natürlich auch die Script-Vorlagen, auf denen die Folgen basieren. Weil ich im letzten Herbst auch gerade wieder sehr von der Serie begeistert war hatte es mich umso mehr gefreut, dass eine Collector’s Edition der Skriptveröffentlichung angekündigt wurde. Und auch wenn die Box etwas teuer war, das war es mir wert. Immerhin handelt es sich ja auch um eine signierte Edition <3 Jedenfalls, der Fan und/oder Sammler muss hier eh zugreifen und es macht wirklich Spaß, sich die Dialoge durchzulesen und sich dabei an die Folgen zu erinnern. Ein Rewatch ist auch bald mal Pflicht.

***

Wie letzten Monat war auch wieder etwas britische Politik mit dabei. Viel schaffe ich ja immer nicht in Sachen Bücher, aber diese Exemplare hier geben mir immerhin ein kleines Gefühl von Produktivität, haha. Jedenfalls habe ich wieder einiges gelernt…die Bücher sind wirklich eine gute Möglichkeit um einen Einblick in die aktuelle Politik im UK der vergangenen Jahre zu bekommen. Angesichts der Tatsache, dass im 2016er-Band das Brexit-Referendum noch als Zukunftsmusik angesehen wurde kommen direkt nostalgische Gefühle auf… :’)

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: Januar 2021

02 Feb

Wieder ein eher lahmer Monat, aber was soll’s. Dieses Jahr mache ich ja keine Challenge, und immerhin kaufe ich derzeit auch kaum Bücher. Also alles super. ^^

Statistisches (ohne Sachbücher)
Anzahl Bücher: 2
Seiten-Gesamtzahl: 1009

***

Jetzt oder nie! (P.G. Wodehouse) 235 Seiten
Mein erster Wodehouse, der nichts mit Jeeves und Wooster zu tun hat – naja, an Bertie und seinen genialen Butler kommt nichts ran, aber spaßig war das Buch trotzdem irgendwie. Allerdings werde ich die Bücher doch definitiv lieber im Original lesen. Die Kurzgeschichten aus dem “The World of Jeeves”-Sammelband habe ich jedenfalls problemlos verstanden und gerade die Sprache macht hier doch auch viel von der Faszination für die Geschichten aus, finde ich. Aber wie auch immer – ich werde jedenfalls nach und nach auch die anderen Einzelbände und Reihen von P.G. Wodehouse lesen, nur dann eben nicht mehr auf Deutsch.

The World of Jeeves (P.G. Wodehouse) 774 Seiten
Dieser dicke Sammelband hat mich schon Ende Dezember aus meinem gefühlt endlos tiefen Leseloch gezogen. Dafür sind Kurzgeschichten ja eh nicht übel, und wenn es dann auch noch so lustig wird wie bei den Abenteuern von Bertie Wooster und dem genialen Butler Jeeves, der für jedes Problem eine unkonventionelle Lösung parat hat…dafür kann zumindest ich mich auch noch in der größten Flaute begeistern. Weswegen ich mich jetzt definitiv mit weiteren Büchern des Autors bevorraten muss. Die nächste Flaute kommt bestimmt! Und es ist ja jetzt auch nicht so, als wäre meine Leselust schon voll wieder da. ^^

***

Sachbücher reizen mich momentan da noch etwas mehr, auch wenn ich nicht wirklich viel Zählbares in dieser Kategorie vollbringe. Es liegen so einige dicke Bücher über die englische Politik auf meinem Stapel, so zum Beispiel gut 1000 Seiten über sämtliche Premierminister… Immerhin, zwei dünne Bücher konnte ich beenden. Genaugenommen handelt es sich um Schulbücher, in denen jeweils die politischen Ereignisse eines Jahres zusammengefasst und deren Hintergründe erklärt werden. Sehr interessant und genau das, was ich gesucht habe. Denn auch wenn ich mich mittlerweile sehr mit der aktuellen Tagespolitik im UK befasse (mittlerweile lese ich sogar täglich den ‘Guardian’…während ich keine einzige deutsche Tageszeitung regelmäßig anfasse, lol), sind mir doch einige Ereignisse aus den letzten Jahren entgangen und da sind diese dünnen Büchlein echt hilfreich. Nach und nach besorge ich mir dann noch alle Ausgaben, soweit ich sie noch für ordentliche Preise bekommen kann.

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: Dezember 2020

05 Jan

Der Dezember war lesetechnisch irgendwie totaler Mist. Gerade mal drei dünne Bücher konnte ich beenden. Zwei davon sind zwar richtig super, aber irgendwie…. Und weil eh alles so komisch ist hatte ich irgendwie die Idee mein extrem kurzes Fazit zu den Büchern diesmal auf Englisch zu schreiben. Deswegen besteht dieser Beitrag aus ziemlich komischem Denglisch. xD Allerdings will ich langfristig eh versuchen meine Buchkommentare zwecks Veröffentlichung auf Goodreads etc. gleich in englischer Sprache zu schreiben, von daher ist dieser Monat vielleicht eine nette Übung. Dann muss ich aber irgendwann die ganze Rubrik umbenennen, haha.

Statistisches (ohne Sachbücher)
Anzahl Bücher: 3
Seiten-Gesamtzahl: 420

***

The Thick of It: The Missing DoSAC Files (various authors) 136 pages
I can’t really put into words how much I loved the show (even though I tried) and the same goes for this book. It’s a really nice addition to the show and really a must-buy for every fan. I especially enjoyed the section about Glenn’s Twitter account, the various e-mail conversations between Malcolm and the other characters and the hand-written notes by some characters. Like the one where Ollie basically admits he wants to be liked by Malcolm…just for that one bit alone the book would’ve been worth it’s money :D (Or Nicola’s letter to Ollie, that one was hilarious too!) By the way, I’m really glad I still got an used copy for a decent price, seems like the book is pretty rare? But at least there’s an e-book version…unlike the TTOI Scripts book. I will probably never own the scripts because used copies are damn expensive /cries

Cautionary Tales for Grown-Ups (Chris Addison) 104 pages
Chris Addison is an awesome person, and you can’t convince me otherwise. That’s why I admit that I might be slightly biased, but…I just really enjoyed this little book. You know what would’ve been awesome? An audio book version, read by the author…. <3 (Wait…I just saw on Amazon that there is in fact an audio book version, but it’ll be hard to get my hands on it….aaaaah!)

Doctor Who: Adventures in Lockdown (various authors) 180 pages
I have a pretty mixed opinion about this book, to be honest. Some of the stories were pretty nice, but it really isn’t anything special. Also most of the stories didn’t really feel positive or hopefully to me, like other reviewers on Amazon said? But that might also be due to me feeling weird through the entire December, so I don’t really know. Well, anyway, I still don’t regret the purchase because the book is in aid for a charity, so it was worth it, I guess! (Though I don’t know if foreign purchases do count because it’s a UK charity?)

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: November 2020

01 Dez

Der November war nicht besonders ergiebig, was aber auch kein Wunder ist – aus den TotW-Posts ist ja bekannt, dass mich momentan die Realserien mehr als alles andere fesseln. Und darüber kommen auch die Bücher etwas zu kurz. Statt zu lesen schreibe ich dieser Tage eher an englischsprachigen Fanfictions. Wenn ich gewusst hätte, dass meine Skills dazu ausreichen und wie viel Spaß das machen würde hätte ich damit früher angefangen. Andererseits braucht es auch wiederum einen gewissen Grad an Obsession um mich zu einer eigenen Geschichte zu einer Serie zu motivieren, von daher stimmt der Zeitpunkt! Aber gut, hier geht es ums Lesen und davon hätte es gerne etwas mehr sein dürfen. Aktuell sieht es auch nicht so aus, als hätte ich im Dezember große Motivation um wirklich viele Weihnachtsbücher zu lesen…aber mal schauen.

Read the rest of this entry »

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: Oktober 2020

03 Nov

Der Oktober hätte richtig gut werden können, allerdings habe ich nach einer Phase mit riesiger Leselust gegen Ende des Monats doch irgendwie den Faden verloren. Da eines der Bücher aber sehr dick war, sieht immerhin die Gesamt-Seitenzahl nicht so übel aus :D Und ein paar Bücher passend zum Gruselmonat Oktober waren auch dabei, wenn ich auch noch weitere geplant hatte. Na, man kann sich ja auch im November noch gruseln!

Read the rest of this entry »

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: September 2020

30 Sep

Diesen Monat habe ich gefühlt wahnsinnig viel gelesen. Letztlich sind es auch 13 Bücher geworden, allerdings habe ich damit nicht mehr geschafft als im letzten Monat. Sehr seltsam. Schön ist aber, dass wieder ein paar Altlasten drankamen – wenn ich mich auch jeden Monat frage ob es nicht mehr hätten sein können….

Read the rest of this entry »

 
1 Comment

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

MonatsausLESE: August 2020

03 Sep

Der August war buchtechnisch sehr abwechslungsreich. Zwar ist auch wieder ne Menge Sherlock Holmes dabei, allerdings habe ich diesmal auch zu anderen Genres gegriffen und auch wieder ein paar ältere Bände gelesen. Alles in allem also echt gut, und so langsam wird es nun schon Zeit sich zu überlegen, was ich in diesem Jahr noch so schaffen möchte. Kann man gar nicht glauben, dass das Jahr schon wieder so weit fortgeschritten ist…

Read the rest of this entry »

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen