RSS
 

MonatsausLESE: Oktober 2021

03 Nov

Huch, mal wieder ein deutscher Post! Und noch etwas ist neu: diesmal schreibe ich hier nur über meine gelesenen Mangas. Alles in Sachen Bücher lagere ich vorerst auf meinen neuen (englischen) Blog Reader’s Digress aus. Schaut also in Zukunft bitte dort vorbei, falls euch meine Rants über Bücher, TV-Serien und Co interessieren. ^^ Keine Ahnung ob ich jemals wieder mehr Anime und Games konsumieren werde, damit hier auf diesem Blog mal wieder ein bisschen mehr los ist, aber hoffen wir es einfach mal. Aufgeben kann ich das gute Stück jedenfalls nicht. Bald sind es ja nun zwölf Jahre, in denen ich hier uninspirierte Beiträge schreibe. Wow. Aber nun mal zur Sache: die Mangas des Monats.

Tokyo Ghoul:re Band 7-16
Die erste Tokyo Ghoul-Reihe und auch Band 1-6 der Fortsetzung :re haben mir jeweils gut gefallen. Ob das auch bis zum Ende so bleiben würde? Wie ich nun weiß lautet die Antwort: ja. Um es aber ein bisschen detaillierter auszuführen: obwohl mir auch der spätere Verlauf der Geschichte noch viel Spaß gebracht hat (nun ja, ‚Spaß‘ ist wohl das falsche Wort…), habe ich doch ein bisschen die philosophischen Fragen vermisst, die sich am Anfang von Ken’s Ghul-Dasein so für ihn gestellt haben. Selbst als er in :re kurzzeitig wieder als Mensch gelebt hat – es hat nicht viel gebraucht, damit er wieder seine andere Ghul-Hälfte akzeptiert hat. Nichtsdestotrotz, mir hat der Manga bis zum Ende gefallen. Vor allem freut mich, dass mein Lieblingscharakter Owl bis zuletzt überlebt hat. Und manche Szenen haben mich richtig berührt, etwa als Ken erkennt, dass er eigentlich nur kämpft um seine Freunde zu retten – statt um die ganze Welt umzukrempeln und das Verhältnis von Menschen und Ghulen zueinander zu revolutionieren. Oder das finale Duell zwischen Kotaro Amon und seinem Ghul-Ziehvater. Es gäbe noch einige andere Beispiele, aber jedenfalls bin ich wirklich, wirklich froh dieser Reihe eine Chance gegeben zu haben.

5 Seconds to Death Band 1-7
Mit Darwin’s Game und Purgatory Survival (ups, die Reihe müsste ich auch mal beenden!) und ein bisschen auch Kakegurui habe ich dieses Jahr ja meine Vorliebe für alle Arten von Death Game-Stories entdeckt. Na, genau genommen dürfte mir diese Vorliebe schon seit Danganronpa und Mirai Nikki bekannt gewesen sein, aber…tja. ^^ Jedenfalls bin ich irgendwie auf diese Reihe gestoßen, und ich fand gleich die Charaktere auf den Covern sehr interessant und/oder ansprechend. Außerdem habe ich dann noch gehört, dass es bald eine Anime-Adaption geben sollte. Und weil ich immer noch nicht so recht in der Laune für Anime bin, habe ich lieber zum Manga gegriffen. Und schon die ersten Storyarcs haben mich voll und ganz überzeugt – nun will ich unbedingt wissen wie es weitergeht und daher werden bei Gelegenheit auch die Folgebände gekauft. Band 7 war aber gerade ein guter Punkt für eine kleine Pause, weil dort der erste richtig lange Arc zu Ende gegangen war.

Mehr als nur Freunde / Catch my Heart / Friends & Lovers
Wow, Yuo Yodogawa könnte sich direkt unter meine Lieblings-Mangaka in Sachen BL einreihen. Denn was soll ich sagen, alle drei Einzelbände haben mir echt gut gefallen! Die Stories sind ein guter Mix aus Erotik (es geht hier teilweise wirklich heiß her!) und Humor. Und auch die Charaktere sind durchweg sympathisch, auch wenn ich teilweise manchmal nicht mehr so recht wusste in welchem Verhältnis die Jungs nun jeweils zueinander stehen. Es handelt sich nämlich zwar um Einzelbände, allerdings sind die Geschichten meistens durch mindestens einen der Chars miteinander verknüpft. So kommt in Mehr als nur Freunde z.B. gegen Ende der Handlung einer der Hauptcharas aus Catch my Heart vor. In jedem Fall hatte ich mit diesen drei Bänden viel Spaß und werde mir deshalb auch noch die weiteren Werke von Yuo Yodogawa besorgen. Erst vor ein paar Tagen wurde etwa die Reihe Zombie Hide Sex für den deutschen Markt angekündigt. Yay!

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Manga

 

Tags: 5 Seconds to Death, Catch my Heart, Mehr als nur Freunde, Tokyo Ghoul

 

Leave a Reply