RSS
 

Collected Memories #1 – Game Start!

14 Nov

10 Jahre ist dieser Blog nun alt und das heißt auch: seit 10 Jahren sind Anime und Manga – und alles, was noch so dranhängt – meine größten, bestimmenden Hobbies. Natürlich habe ich auch vorher den einen oder anderen Anime geguckt, vorwiegend aber als deutsche Ausstrahlung im TV. Seit 2009 habe ich mich dann aber wesentlich bewusster damit befasst und z.B. seit dieser Zeit auch immer die neuesten Animes, die gerade in Japan liefen geguckt. Und was ich in diesen 10 Jahren so alles geguckt habe…woah. Selbiges gilt natürlich auch für gelesene Mangas und auch für Games – denn während ich zwar vorher schon gezockt und auch manches Game im Anime-Style in meiner Sammlung hatte, so bin ich doch auch durch Animes auf weitere Spiele aufmerksam geworden, sei es nun durch Seiyuus, Charakterdesigns oder weil es ganz einfach eine Animeumsetzung davon gab. Wie dem auch sei, es waren jedenfalls zumindest was den Hobbybereich angeht zehn wirklich ereignisreiche Jahre mit vielen schönen Erinnerungen. Und genau um diese Erinnerungen soll es hier gehen. Ich weiß noch nicht genau wie regelmäßig solche Posts kommen werden, aber ich möchte jedenfalls ab und zu mal einen Blick zurückwerfen und in kurzer Form ein paar random Erinnerungen an Games, Serien und andere Dinge wieder aufleben lassen, welche schon länger Teil meiner Sammlung sind. Gesammelte Erinnerungen bzw. collected memories also :)

Ahhh, Children of Mana. Ich weiß noch, wie ich das Spiel damals bekommen habe, 2007 dürfte das gewesen sein…da war ich mit meiner Oma im Elektromarkt und durfte mir ein Game aussuchen welches ich geschenkt bekommen sollte. Irgendwie gab es aber gerade nichts was ich unbedingt wollte und dann hat mich das niedlich aussehende Coverdesign von Children of Mana angesprochen. Daher habe ich kurzerhand dazu gegriffen und mann, war das ein Glücksgriff! (Bevor sich einer wundert wieso ich dann die US-Version habe, ich Trottel habe das Game später verkauft, es bereut und dann auf Ebay günstig als Ersatz eine US-Version gefunden. Puh.) Ich habe das Game wirklich geliebt. Und das vielleicht gerade weil ich vorher noch keinen Kontakt mit der Mana-Reihe hatte. Ich weiß jetzt nicht mal so genau, ob ich von den anderen Teilen überhaupt gehört hatte. Gespielt hatte ich jedenfalls noch keines und so konnte ich vom veränderten Gameplay in CoM nicht enttäuscht sein. Im Gegenteil, mir hat das actionlastige Kampfsystem und der missionsbasierte Aufbau des Spiels super gefallen. Und es hat auch eine Menge Laune gemacht, die ganzen verschiedenen Waffen und Juwelen als Ausrüstung auszuprobieren. Ehrlich gesagt bekomme ich beim Schreiben dieser Zeilen direkt Lust, das Game mal wieder in den DS einzulegen und ein paar Runden zu spielen!

2001 war das Jahr wo alles begann. Damals lag an meinem zehnten Geburtstag ein GameBoy Color und dazu das Spiel Pokemon Gold auf dem Gabentisch. Und seitdem bin ich ein treuer Fan der Pokemon-Games. Auch wenn mir nicht immer alle Neuerungen in der Reihe gefallen und ich etwa vor dem Release von Sonne&Mond mehr als skeptisch war, so ist doch das Release einer neuen Pokemon-Generation immer wieder ein Ereignis für mich, dem ich mit Spannung entgegenfiebere. Bis heute geht es mir eigentlich bei keiner anderen Spielereihe so. Aber das erste Videogame ever ist halt doch noch etwas Spezielles. Und auch heute bekomme ich noch geradezu eine Gänsehaut, wenn ich Gold/Silber/Kristall starte, die Musik höre und die alte GBC-Grafik sehe. Da werden so viele schöne Erinnerungen wach. Wie ich mich damals mit meinem Starterpokemon Endivie durch die ersten paar Arenen gemüht habe, weil Endivie als Pflanzen-Typ da erstmal total im Nachteil war. Und wie ich aber trotzdem jede Herausforderung bestanden habe, obwohl ich wirklich gar keine Ahnung hatte wie alles eigentlich funktioniert und ich mich erst in alle Spielmechaniken einfinden musste. Aber auch das hat so viel Spaß gemacht – damals hat man wirklich noch jeden NPC angesprochen, jeden Winkel von Routen und Höhlen erkundet und immer nach weiteren neuen Pokemon gesucht. Und man hat wahrscheinlich eine Menge Blödsinn gemacht, weil man zum Beispiel die Funktionsweise mancher Attacken falsch verstanden hat. xD Ach, das waren noch Zeiten. Damals hat ja gefühlt wirklich fast jeder Pokemon gespielt (oder zumindest die Serie geschaut oder sich sonst irgendwie damit befasst) und daher konnte man auch auf dem Schulhof immer mit jemandem tauschen oder sich gegenseitig Tipps für die Spiele geben. Das Internet und Komplettlösungen gab es damals ja noch nicht so wirklich und so war man darauf angewiesen was man so gehört hat oder was in den eher fragwürdigen Cheats-Rubriken von Games-Zeitschriften so drinstand, haha. Eins ist jedenfalls sicher: auch wenn ich gar kein Gerät mehr besitze mit dem ich die Spiele zocken kann, aber meine Originalexemplare von Gold und Kristall werde ich niemals hergeben. Die werden immer einen Ehrenplatz in meiner Sammlung haben <3 Ach, und übrigens: vor mittlerweile auch schon wieder acht Jahren habe ich mich schonmal ausführlich über meine Pokemon-Leidenschaft ausgelassen. Nachzulesen ist das hier, falls es jemanden interessieren sollte ;)

Die Tales-Reihe zähle ich ja unter anderem auch zu meinen liebsten RPG-Reihe, auch wenn ich dafür eigentlich ziemlich wenige Teile der Reihe gespielt habe. Mein erstes Tales-Game dürfte Phantasia gewesen sein, blöderweise habe ich das aber nach dem Durchspielen verkauft. Mann, war man früher manchmal blöd…. Dabei habe ich das Spiel auch echt geliebt. Immerhin konnte ich mich damals kurz darauf damit trösten, dass ich eine PSP bekommen hatte und damit (neben einer Menge anderer Games natürlich) Tales of the World: Radiant Mythology spielen konnte. Wahrscheinlich liegt es an diesem Game – und später an Tales of Link – dass ich eigentlich relativ viele Tales-Charaktere bereits kenne, obwohl ich die meisten der Spiele noch nie gezockt habe. In TotW konnte man sich ja eine eigene Party aus diversen Chars aus den Games zusammenstellen, und von dieser Möglichkeit habe ich ausführlichen Gebrauch gemacht. Was hatte ich für einen Spaß mit dem Game, eigentlich ist es auch mal ein heißer Kandidat für einen Replay. Ich habe damals einige Stunden reingesteckt und konnte mich dann auch auf einer Urlaubsreise nach Dänemark nicht von meiner PSP trennen. Dementsprechend habe ich auch auf der Reise und am Ziel im Ferienhaus fleißig gezockt. Und man kann sich meine Überraschung vorstellen als ich unter einem Stapel Reisebroschüren dort im Haus ausgerechnet ein deutsches Anleitungsheftchen zu Tales of the World: Radiant Mythology gefunden habe. xD Nein, es handelte sich dabei nicht um mein Heftchen, das hatte wirklich ein Vormieter dort vergessen. Was es manchmal so für Zufälle gibt. ^^ Ich habe jedenfalls an TotW nur eines auszusetzen: dass die beiden Nachfolger nie im Westen erschienen sind! Oder ein neuer Teil wäre auch mal nett. Aber ich schätze mal dass die Chancen dafür nicht allzu hoch sind, da das Mobage Tales of the Rays sich gameplaytechnisch ziemlich wie TotW 4 anfühlt. Leider wurde da ja auch die englische Version eingestellt :(

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Anime und Manga, Sonstiges, Random Blah

 
 

Leave a Reply