RSS
 

Tales of the Week #49-50

13 Dez

[MD] Robot Girls Z - 02 (1280x720 Blu-ray AAC) [F0B627CB].mkv_snapshot_01.49_[2015.05.24_16.01.14]

Oh je, schon wieder 2 Wochen rum und ich habe ehrlich gesagt kaum etwas getan, worüber ich schreiben könnte….

Omochikaeri!

loot_50_2015

Nur zwei neue Mangas diesmal….der neueste Band von Seven Deadly Sins ist wie immer Pflicht, ebenso wie Tiger & Bunny. Leider sind wir da inzwischen wohl schon beim vorletzten Band angekommen D:

Anime

Immerhin, da meine Festplatte fast voll ist habe ich mich aufgerafft mal etwas Anime zu gucken. Zum einen habe ich mir JoJo’s Bizarre Adventure: Stardust Crusaders vorgenommen, und ich muss sagen dass mir dieser Storyarc auf jeden Fall besser gefällt als die ersten beiden. Wenn sich die Serie so weiter steigert müsste ich Arc 4 ja dann noch besser finden ;D Und mit Youkai Watch habe ich auch mal richtig angefangen….irgendwann hatte ich die Serie nach den ersten 2 Folgen auf Eis gelegt, auch weil es an Subs mangelte. Nun, das ist jetzt kein Problem mal und deswegen hole ich die Serie jetzt doch mal nach. Ich mag den episodischen Aufbau der Folgen, da kann man sowohl viele am Stück gucken als auch mal zwischendurch die eine oder andere Folge einschieben.

Manga

gelesen_50_2015

Black Butler Band 19
Der aktuelle Arc gefällt mir auf jeden Fall besser als der vorherige, und einiges was in diesem Band passiert ist lädt geradezu zum Spekulieren ein. Mir kam beim Lesen ehrlich gesagt gleich der Gedanke dass Ciel möglicherweise einen (Zwillings)Bruder gehabt haben muss, dessen Rolle er nach dessen Tod übernommen hat. Und mittlerweile habe ich dazu auch eine Fantheorie mit diversen Hinweisen darauf gefunden…ich muss sagen dass das wirklich plausibel klingt und einiges erklären würde. Da bin ich wirklich mal gespannt!

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Black Butler, Kuroshitsuji

  1. Michael S.

    20. Dezember 2015 at 14:54

    Spoilerwarnung!

    Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, dass du Stardust Crusaders so sehr mochtest. Ich meine, ich persönlich und die meisten anderen, die ich kenne, mögen den Teil sehr.
    Bei mir konnte man es besonders gegen Ende ansehen, wie sehr ich es mag, haha. 8D
    Ich hoffe, mein wildes Herumgetippe war eine lebensbereichernde Erfahrung. Ich darf mir auch mal erlauben, one hell of a fanboy zu sein. ;)
    Es gibt aber bessere Teile und Momente in der Serie. Naja, das heißt aber auch, dass deine Erwartungen erfüllt werden sollten, dass die nächsten Teile dich noch mehr ansprechen. Besonders Diamond is Unbreakable im Anschluss mischt welche Formel sich bis jetzt gebildet hat um einiges auf.
    Was darum geht, finde ich aber immer noch, dass Teile 1 bis 3 an sich von Anfang bis Ende eine schlüssige Story bilden und dass es schon nötig ist, ganz von Anfang zu lesen und schauen und bis DIOs Tod dranzubleiben. Was denkst du?
    Stardust Crusaders ist auch die erste JoJo-Arc, bei der sich damals ein Fandom außerhalb der typischen Shounen-Leser bildete. Vielleicht stimmen deine Einsichten mit denen überein und überhaupt, warum es der ikonischste JoJo mit dem meisten Merchandise und Adaptionen ist. ;D
    Vor allem mag ich, dass es wie im 2012-Anime eine akkurate und makellose Adaption ist. Manche meinen, dass deshalb die Serie ein wenig zu flach gefallen ist und kurze Momente, die im Manga zum brüllen komisch waren, dadurch unterdrückt wurden. Die Pointe im Justice-Kapitel, dass Polnareff das Klo lecken musste, war in einer halben Seite eingebunden doch ein wenig lustiger. :P
    Allerdings mag ich genau, dass das Pacing und Soundtrack einer TV-Serie aus den 90ern ähnelt, weil der Anime in den 90ern spielt. Die Shots und das Pacing fühlen sich manchmal wie eine Animationsvorlage für ein Live Action-JoJo an, aber ich hätte absolut nichts gegen eine Realserie einzuwenden. >:D
    Die Ägypten-Arc hat zudem die Kritikpunkte miteinbezogen und die Animationen etwas actionreicher und die BGM etwas bombastischer gestaltet. Es gibt einige Filler-Momente, aber sie sind kurz und passend, wie als Iggy sich n Sandwich klaute. :’D
    Das „Gegner der Woche“-Schema mag ermüdend sein, aber ich hätte ehrlich gesagt keinen besseren Weg gesehen, das Konzept der Stands einzuführen. Außerdem gab es dabei eine sich passend steigernde Machthierarchie bei den Bösewichten. Es ist schade, dass besonders zum Schluss so viele der Sterndunst-Kreuzzügler gestorben sind, aber dadurch konnte man sehen, wie stark DIO und seine nächsten Handlanger wirklich waren.
    Dann mag ich auch, wie subtil so manches angedeutet wurde. Dass Jotaro auch die Zeit kontrollieren kann, mag auf den ersten Blick aus dem Arsch gezogen sein, aber wenn man nochmal über seine Kräfte rüberguckt, ist es schlüssig, dass seine hohe Präzision und Reaktionszeit daher kommt, dass er wirklich die Zeit kurz anhalten kann. Es gibt später Stands, wo bis heute gestritten wird, wie sie eigentlich funktionieren, aber Star Platinum gehört nicht dazu.
    Auch die Kräfte von The World sind sehr schlüssig, er hat all die Kräfte der Joestars; den Zeitstopp von Jotaro, die Ranken von Joseph und die gedankenkontrollierenden Knospen am Anfang sind womöglich von Holly, hätte sie ihn kontrollieren können. ;~;
    Der Zeichenstil ist auch perfide übernommen worden. Genau das mag ich an 2010er-Anime, auch wenn eine Manga-Adaption mittelmäßig ausfällt, wie Sailor Moon Crystal, bleibt sie zeichentechnisch dem Original verblüffend nahe. Auch die neuesten Entwicklungen wurden miteinbezogen, so sind in der Ägypten-Arc Regenbogenhäute mit konstrastfarbigen Funken Hibike! Euphonium nachgeeifert.
    Welche der Kreuzzügler haben dir am meisten gefallen? Ich hab oberflächlich mitgekommen, dass es Joseph und Kakyoin sind. Vielleicht bin ich aber am projizieren, weil sie auch meine Lieblinge sind, haha. %)
    Ich muss aber sagen, dass sie alle gegen Schluss mir ans Herz gewachsen sind und ich keinen richtigen Favoriten mehr herauspicken kann.
    Wie steht es aber mit den Bösewichtern? Ich mochte den ersten D’Arby besonders sehr, auch weil besonders bei ihm in den Vorschein kommt, wie sehr in JoJo mit dem Köpfchen gekämpft wird. Oingo und Boingo waren auch lustig für ihre zwei Auftritte. Bei Alessi war ich besonders erleichtert, als er seine verdiente Strafe bekommen hat. 8]
    DIO mag ich auch sehr und bin froh, dass sein Dasein jetzt vorbei ist. Kars mag ich doch etwas mehr, weil er Die Ultimative Lebensform ist, aber ich finde es allgemein wunderbar herrlich, wie unbesiegbar die Bösewichter in JoJo sind. |D
    Stell dir vor, DIO hätte es erreicht, die Zeit für immer anhalten zu können! :O

    Apropos DIO, ich hab die Anspielung in Seven Deadly Sins Band 5 gemocht, wo Ban.. äh, Baan sich seinen durch Meliodaf geklauten Kräfte verursachten High mochte. Es hätte lediglich gefehlt, dass er in seiner Unsterblichkeit seinen Finger durch die Schläfe bohrt. 8D
    Naja, erstmal dazu, wie es dazu gekommen ist, dass solch ein Kampf überall stattfand. Die Jungs und Mädels teilen sich auf, die Jungs stürzen sich in ein Dorfturnier rein, während die Mädels beim Pilze sammeln schrumpfen. Man kann die Gruppe echt nicht aufteilen lassen, denn sonst passiert gleich so ein Blödsinn. Naja, so blödsinnig ist es nun auch wieder nicht, der Turnierpreis ist Dianes Waffeninsigne. Diese Waffe kenn ich, ich habe sie schon bei Cosplays gesehen.
    Während dieses Bandes kriegen wir weitere Daten über die Deadly Sins, vor allem bezüglich ihrer Größe, Gewicht und Maße. Ich war aber überrascht über Meliodafs Beobachtungen zu Ellie und Matrona. Ich hab gedacht, es sei umgekehrt, aber wenn man sich die Schrumpfpanels nochmal anschaut, stimmen seine Beobachtungen wirklich. Ich mag auch den jetzigen Trend, Menschen einfach nackig zu zeichnen und die beschämlichen Körperteile auszulassen. 8D
    Sie mögen zwar wie Puppen aussehen, aber das macht die fiktiven Charaktere nur noch fiktiver.
    Jedenfalls gehen wir nochmal zum Dorfturnier zurück. Genau das meine ich, dass der Manga an sich nichts neues bringt, aber dafür aus alt wieder neu macht. Turnierarcs und Gasthausschlägereien gibt es so alt wie Manga selbst, aber die beiden zu kombinieren wäre ich nicht darauf gekommen. Dabei erscheint es im Nachhinein so simpel! >_<
    Die acht, die die Schlägerei überleben, müssen sich dann im Viertelfinale im Zweikampf beweisen. Baan und Meliodaf treffen gegeneinander gleich sofort an. Die beiden haben einen Riesenspaß und es erfreut mich, dass sie es auch bis zum letzten Moment ernst gemeint haben. Ich mochte auch den Einblick, dass sich Baan Meliodas angeschlossen hat, weil der zweitere bei ihrer ersten Begegnung ihn immer und immer wieder umbrachte.
    Es wird auch wieder auf Meliodafs versteckte Kraft hingewiesen. Vielleicht steckt wirklich ein Dämon in ihm drin? So kriegt also die Neue Generation die neuen Kräfte, indem sie Dämonenblut trinken! Ich denke, dass es immer noch ein Seitenhieb sein soll, wenn neu eingeführte Charaktere das Rampenlicht stehlen und so viel stärker als die alten sein sollen. Der arme Twigo hat es ja nicht überlebt. :(
    Der Kampf mit Matrona und Griamore war auch wunderbar. Es war praktisch die langersehnte Forsetzung zu Spider-Man vs The Wall! Ich mag auch, dass selbst in Skizzen Griamore stark angeschwellte Muskeln hat. 8D
    Alter Knacker konnte es nicht weit bringen, aber das bemängele ich nicht. Drunken Brawling ist eine starke und unberechenbare Kampfkunst. Der lokale Gewinner konnte auch nichts gegen Howzer anrichten.
    Jetzt treten Matrona und Howzer gegeineinander an. Ihre Kleidung scheint zu ritzen. Ist sie kurz davor, wieder zu wachsen… ?
    Ich habe wohl n Ding für derbe Größenunterschiede. Es ist eine Machtvorstellung, wenn andere mir gegenüber wie Insekten entgegenkommen würden, die man einfach so zerquetschen kann. Ich müsste es so toll finden, wenn es einen planetengroßen Bösewicht gäbe. Oder wenn ein Riesenbowser gegen Riesenluigi noch größer werden würde? Oder wenn ganz Japan unter meinem Hintern plattgedrückt wäre? Oder wenn Gurren-Lagann größer als das Universum selbst werden würde?
    Mit diesem Band löst sich das Liebesdreieck umso mehr auf. Meliodaf erklärt Matrona, dass er sie nicht auf Kommando betätscheln kann. Sie wird ganz und gar von ihm in die Friendzone gepackt! Aber wenn er Ellie in Däumelinchengröße kriegt, muss es gleich ihr unter dem Stöffchen schauen! 8'D
    Ellie hat es bis jetzt nicht gemerkt, dass Meliodaf mehr als Freunde mit ihr sein will? Also ich würde mich nicht freilich unter Freunden so rumgrabschen lassen. :s
    Dafür ist es rührend, dass Ellie ihm so sehr vertraut, dass sie es akzeptiert und mit ihm auch mehr unter Freunden sein will. ;u;
    Der arme Alte Knacker aber konnte die ganzen Interaktionen kaum aushalten, ohne literweise Blut zu vergießen. Warum sind Beziehungen so kompliziert?
    Das Bonuskapitel ist auch auf nem traurigen Cliffhanger geendet. :c

     
 

Leave a Reply