RSS
 

Das Wort zum Sonntag #49/2014

07 Dez

sehagirls1

Immer dieses Internet! ;)

Haaach, immer wenn ich mein WzS schreibe denke ich daran, dass ich die Rubrik eigentlich mal umbenennen wollte. Aber mir fällt einfach kein brauchbarer Name ein, denn es soll schon etwas mit “Pfiff” sein und nicht ein schnödes “Wochenrückblick” oder so. ^^

Omochikaeri!

loot_49_2014

Diese Woche hat mich ein Riesenbaby erreicht…denn passend zur Beelzebub-Phase habe ich mir ein Plüschi von Baby Beel bestellt. Und es ist wirklich riesig (der Manga dient als Größenvergleich), aber immerhin, Beel ist ja schließlich der zukünftige Dämonenkönig ;) Übrigens bin ich froh dass der Kleine eine Windel anhat…im Manga läuft er ja meistens komplett nackt herum xD

Anime

Detective Conan Movie 18: The Sniper from Another Dimension
Hmmm…der Film war nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Vorher hatte ich viel Hype mitbekommen, dass Shuichi Akai wieder auftauchen würde etc….und dann drehte sich die meiste Zeit des Films um etwas ganz anderes. Wobei ich zugeben muss, dass die Suche nach dem mysteriösen Scharfschützen auch spannend war. Und die letzten paar Minuten des Filmes entschädigten dann auch noch: neben einer actionreichen Stunteinlage von Conan (ernsthaft, ich frage mich wie er das immer hinbekommt xD) hatte Subaru dann noch einen großen Auftritt. Und was danach kam, lieferte einen eindeutigen Hinweis darauf, dass Subaru wirklich Shuichi ist. Okay, mittlerweile weiß ich das durchs Conan-Wiki sowieso, aber ich freue mich doch immer wieder, dass meine Theorie die ganze Zeit die richtige war :D Wenn doch nur die Anime-Serie auch endlich soweit wäre. Jedenfalls war es insgesamt wieder ein solider Film, der sich in meiner Hitliste im oberen Mittelfeld ansiedelt. Mein Favorit wird er nicht, aber es gab auch deutlich schlechtere.

Manga

gelesen_49_2014_2

Beelzebub Band 21-23
Die Bände habe ich ein bisschen vernachlässigt….Schande über mich. Dabei fängt der neue Arc doch wieder richtig spannend an. Erst endete aber noch der Weihnachts-Arc, in dem es irgendwie einige Gelegenheiten gab Nene und Furuichi zu shippen – irgendwie ein so übles Pärchen *grübel* Naja, aber dann ging es für Ogas Schlägerbande endlich zurück an die neuaufgebaute Ishiyama High, wo sich inzwischen diverse andere Delinquenten hochgearbeitet hatten und es nun auf Ogas Kopf abgesehen haben. Und da bloße Prügeleien doch etwas langweilig wären, sind wieder Dämonenkräfte im Spiel. Ich bin wirklich gespannt wie das noch weitergeht. Erstmal gab es in den Kapiteln aber eine Achterbahnfahrt der Gefühle für mich, denn zum einen gab es einige Szenen, in denen Furuichi wieder verdammt cool ist (<3), andererseits muss er aber auch einiges einstecken ;_; Wird Zeit, dass Oga ihm zu Hilfe kommt…nur leider erscheint der nächste Band erst im Januar. Nein, ich jammere jetzt nicht…doch, ich jammere schon, haha…

Bücher

gelesen_49_2014_1

Schlangenkrieger (Jeff Stone)
Wieder ein spannender Band der Reihe – langsam nimmt die Geschichte auch immer schneller an Fahrt auf und wir erfahren immer mehr über die Hintergründe der 5 jungen Krieger. Wobei es am Anfang des Buches vielleicht sogar ein bisschen viel an Informationen war, die nur so auf einen einprasselten. Naja, aber da es ein Jugendbuch ist war ich trotzdem nicht überfordert xD Das einzige, was mich ein bisschen nervte: es wurde sehr oft erwähnt, dass es dem Hauptchara Seh “im Bauch kribbelte” wenn wieder eine Gefahr drohte. Diese Phrase wurde teilweise extrem oft gewählt. Mag sein, dass er Gefahren frühzeitig erspüren kann, aber das darf sich auch mal anders äußern als mit einem Kribbeln ;) Möglicherweise ist das aber auch nur ein Problem bei der Übersetzung und ein wirklich schwerwiegender Punkt ist es natürlich auch nicht. Dazu mag ich die Reihe eh viel zu sehr.

Das unvollendete Bildnis (Agatha Christie)
Ein interessanter Fall, wenn auch nicht mein Favorit mit Hercule Poirot. Um ehrlich zu sein habe ich gleich vermutet wer der Täter ist, ohne es aber beweisen zu können. Und ich fand recht unglaubwürdig, dass sich die Zeugen nach all den Jahren noch an so viele Details erinnern konnten. Naja, und die Charas waren auch nicht so recht sympathisch. Allerdings fand ich schön Poirots Ermittlungsarbeit miterleben zu können. Das mag ich immer besonders.

Der letzte Joker (Agatha Christie)
Willkommen in der beliebten Rubrik “Sinnlos übersetzte Buchtitel”. Wer zum Kuckuck ist ‘der letzte Joker’? Der englische Titel lautet “The Seven Dials Mystery”, also “Das Geheimis der sieben Zifferblätter” – was im Kontext der Geschichte auch deutlich mehr Sinn ergeben würde… Lustigerweise heißt die Verfilmung des Buches eben auch so wie mein Vorschlag… Na, egal, der Inhalt ist entscheidend, und der hat mir gefallen. Im ersten Buch um Lord Caterham und seine Tochter Bundle fand ich diese beiden als Charaktere zwar schon herrlich, die Story hat mir da aber nicht so sehr gefallen. Hier ist das anders, ich fand die Geschichte durchgehend interessant, ich konnte über Lord Caterhams Art herzlich lachen und Bundle mag ich als Charakter auch einfach sehr. Schade, dass es keine weiteren Bücher gibt in denen die beiden vorkommen. Aber dieses Buch hier werde ich bestimmt irgendwann ein zweites Mal lesen.

***

gelesen_49_2014_4

Diese Woche bin ich auch mit einem größeren Buch fertiggeworden, und zwar mit “Das chinesische Kaiserreich”. Das Buch liefert einen guten Überblick über die Kaiser und Dynastien, über Kriegszüge und politische Wirren, aber auch über das Leben der Menschen in der jeweiligen Zeit. Außerdem wurden manche Themen in Infokästen noch zusätzlich behandelt, die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers etwa oder die Lehren des Konfuzius. Alles in allem ein wirklich gutes Buch, wenn man sich für chinesische Geschichte interessiert und einen Überblick über die gesamte Entwicklung des Kaiserreiches bekommen möchte.

***

gelesen_49_2014_3

Und den Bildband “Living in Japan” habe ich mir noch angesehen. Dort sind einige sehr verschiedene Häuser enthalten, die nicht alle dem klassischen Bild vom japanischen Holzhaus mit Papier-Schiebetüren, Tatami-Matten und Co. entsprechen. Auch modernere Architektur ist mit dabei. Natürlich haben mir nicht alle der Häuser persönlich gefallen, interessant anzusehen waren sie aber allesamt. Dazu gab es kurze Erläuterungstexte darüber, was sich z.B. die Architekten beim Entwerfen der Häuser gedacht haben. Wirklich interessant – und eines der (Gast)Häuser hat mir so gut gefallen, dass ich dort mal übernachten will falls ich mal nach Japan komme ;)

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Beelzebub, Das chinesische Kaiserreich, Das unvollendete Bildnis, Der letzte Joker, Detective Conan, Detective Conan Movie 18: The Sniper from Another Dimension, Detektiv Conan, Living in Japan, Schlangenkrieger

 

Leave a Reply