RSS
 

[Anime-Rückblick] Blade & Soul, Date A Live 2, Love Live! und mehr

01 Jul

[yoro] Love Live! S2 - 04 [85F9B548].mkv_snapshot_04.13_[2014.05.16_14.26.24]

Na? Seid ihr auch schon so gespannt auf meine Kurzreviews wie die Mädels von μ’s? ;)

——————————————————————————————————————————————————-

Date A Live II

date_a_live_ii

Die erste Staffel hatte mich ja damals positiv überrascht, deswegen freute es mich dann zu hören dass es eine Fortsetzung geben würde. Aber leider hat die mich nun etwas enttäuscht. Ich kann mal wieder gar nicht so genau sagen was mich daran gestört hat – vielleicht waren es schlicht und ergreifend die neuen Mädels, die mir weniger sympathisch waren als die altbekannten? Oder weil es nur 10 Folgen waren und das Pacing irgendwie komisch (erst ging alles sehr langsam voran und dann kam urplötzlich das große Finale). Und das hat mich auch nicht sonderlich berührt. Schade. Schlecht war die Staffel nicht unbedingt, aber meine Begeisterung hat halt nachgelassen. Vielleicht hat sich das Konzept für mich auch schon abgenutzt.

——————————————————————————————————————————————————-

Mangaka-san to Assistant-san to The Animation

mangaka-san-to-assistant-san-to

Das Bild fasst den Anime eigentlich ganz gut zusammen ;) Denn im Wesentlichen geht es um den perversen Mangaka Yuuki Aito, der einen Ecchi-Manga zeichnet und sich dafür gerne reale Inspirationen bei seiner Assistentin sowie diversen anderen Mädels holen würde. Das führt natürlich zu diversen witzigen Szenen, mir hat der Humor ganz gut gefallen und ich hatte meinen Spaß mit den Episoden. Insgesamt war ich aber froh, dass die Folgen jeweils nur 12 Minuten lang waren, denn bei normaler Folgenlänge hätte das Konzept wohl für mich keine 12 Folgen lang funktioniert. Irgendwann nutzen sich die Gags einfach ab. Insgesamt hat mir der Anme aber recht gut gefallen und wer auf Ecchi-Comedys steht kann mal reinschauen.

——————————————————————————————————————————————————

Blade & Soul

[HorribleSubs] Blade and Soul - 08 [720p].mkv_snapshot_22.04_[2014.06.25_13.15.44]

Der Anime basiert auf einem koreanischen MMORPG, welches ich selber nicht gezockt habe. Allerdings hat mich trotzdem die Story angesprochen. Folge 1 hatte mich dann aber nicht so überzeugt, weshalb ich die Serie schon droppen wollte. Dann habe ich aber doch weitergeguckt und fand die Serie trotz ihrer Schwächen dann noch ziemlich gut. Hauptsächlich Alkas Entwicklung von der gefühllosen, innerlich toten Assassine zu einer fühlenden jungen Frau hat mir gut gefallen, auch wenn sie durch die Episodenanzahl etwas zu schnell voranging. Ansonsten konnte ich aber nicht meckern, das Feeling der Serie hat mir gut gefallen und mich fast ein bisschen an Serien wie Seirei no Moribito erinnert (allerdings nur vom Feeling her, storytechnisch und auch sonst sind die Serien schon grundverschieden). Nur das Ende war dann ein bisschen komisch, auf einmal gab es den großen Showdown und dann war’s vorbei…wobei ich die Szenen nach dem Endkampf wiederum mochte, etwa als man Alka nochmal sieht. Was aber total blödsinnig war, ist Folge 13. Eine reine Fanservice-Sinnlos-Folge, die null zum restlichen Anime passte. Meinetwegen hätte man das als OVA veröffentlichen können, aber sowas als letzte Folge auszugeben…

————————————————————————————————————————————————-

Love Live! School Idol Project 2nd Season

[FFF] Love Live! S2 - 03 [079896E4].mkv_snapshot_08.17_[2014.05.16_14.09.22]

Staffel 1 hatte mich ganz gut unterhalten, und die Songs aus dem Anime mochte ich ja sowieso. Deswegen habe ich natürlich auch Season 2 auf meine Liste gepackt. Nur hatte ich gleich in den ersten paar Folgen schon irgendwie das Gefühl, dass der Humor mächtig albern geworden ist. Ich kann nicht sagen ob das an meinem Empfinden lag oder am Anime selbst, aber jedenfalls fand ich die meisten Szenen nicht mehr sooo witzig. Dazu wirkten leider manche Drama-Episoden arg erzwungen…als Honoka und Co etwa zu einem Konzertauftritt müssen und es zu schneien anfing….die Screenshots konnten einem ahnungslosen Betrachter den Eindruck vermitteln, dass die Mädels gerade eine Expedition zum Nordpol machten xD Und das fand ich doch etwas übertrieben. Und dass das langersehnte Duell gegen A-RISE so unspektakulär ablief fand ich auch schade, das hätte man dramatischer und spannender gestalten können. Natürlich gab es auch wieder einige niedliche und rührende Momente (und die Songs waren auch wieder top), aber insgesamt hat mir S2 nicht so gut gefallen wie S1. Nun wird es ja noch einen Movie geben, bei dem ich aber noch abwarten muss wie es da mit der Story aussieht. Sollte es nur ein Recap werden, werde ich ihn wohl nicht gucken, auch nicht wenn neue Szenen eingebaut werden. Da höre ich als Alternative dann doch lieber meine Lieblingssongs von μ’s hoch und runter ;)

—————————————————————————————————————————————————

Escha & Logy no Atelier: Tasogare no Sora no Renkinjutsushi

[Underwater] Atelier Escha & Logy - Alchemists of the Dusk Sky - 04 (720p) [7A0C427E].mkv_snapshot_06.56_[2014.05.21_12.27.01]

Gleich vorweg, ich habe keines der Atelier-Spiele (auf einem davon basiert dieser Anime ja) jemals gezockt. Aber nicht weil ich kein Interesse dran gehabt hätte, sondern weil die Teile alle auf der PS3 erschienen sind und ich nunmal leider keine habe. Da ich aber Animeumsetzungen von Videogames im Gegensatz zu vielen anderen Leuten meistens recht gerne mag und mich eben auch die Story ansprach habe ich mir Escha & Logy mal vorgenommen. Und ich fand den Anime auch recht unterhaltsam – ja, im Gamevergleich würde er wohl mal wieder schlechter abschneiden, aber so ohne Vorlagenkenntnisse konnte ich ihn durchaus genießen. Die Fantasy-Abenteuer von Escha, Logy und ihren Freunden und Kollegen waren einfach niedlich und witzig mit anzuschauen. Nur das Ende kam ein bisschen plötzlich und wurde für meinen Geschmack zu schnell abgehandelt. Aber insgesamt hat mir der Anime gefallen und mein Interesse an den Atelier-Games nur verstärkt. Soweit ich weiß soll es auch einen Teil auf der Vita geben, dann kann ich den ja möglicherweise mal zocken. ^^

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Review, Blade & Soul, Date A Live, Escha & Logy no Atelier: Tasogare no Sora no Renkinjutsushi, Love Live! School Idol Project, Mangaka-san to Assistant-san to The Animation, Review

  1. HotaruKiryu

    1. Juli 2014 at 15:53

    Es war ab zusehen, das Date A Live 2 so wird. Ich hab die 1. Staffel erst vor 1-2 Monaten gesehen und dachte mich auch schon, dass es nichts so gutes werden kann. Bisher habe ich nur 2 Episoden gesehen, aber das hat mich nicht wirklich neugierig gemacht. Hoffentlich kriege ich wenigstens meinen Kurumi Fanservice. Aber gut. Love Live S2 war aber auch sehr niederschmetternd. Gut, das Drama hat mich jetzt nicht so gestört. Es war eher die Tatsache, das jemand wie Honoka Schülerpräsidentin wird. Umi hätte ich ja noch verstanden, aber Honoka… nein, geht gar nicht. Das A-RISE dann auch einfach mal Offscreen rausgeflogen sind, hat es nicht besser gemacht. Und das sie dann noch Off-Screen gewonnen haben, auch. Man hätte wirklich mehr aus der 2. Staffel machen können, wenn ich ehrlich bin. Ich war schon sehr enttäuscht, den Film werde ich mir aber zu Gemüte ziehen. Wenn sie ein ganzes Live-Konzert machen würden, wäre das schon sehr spitze. Vor allem wegen der Tatsache, dass es so wenig Musik in dieser Staffel gab. Und auch recycelte… in Folge 12 einfach mal das Opening der 1. Staffel reinzuklatschen, war schon fast unverschämt. Aber das Android-Game macht sich ja auch ganz gut, sollte der Movie wirklich ein Reinfall werden. ^^ Gute Kritik auf jeden Fall.

     
  2. HappyHappo

    9. Juli 2014 at 10:15

    Planst Du eigentlich nen Review zu Sailormoon Crystal?

     
    • Matsu

      9. Juli 2014 at 12:03

      Ich habe auf jeden Fall angefangen die Serie zu gucken und ich werde wohl auch was darüber schreiben…ob es aber ein richtiges Review wird oder nur ein kurzes Fazit kann ich noch nicht sagen. ^^

       
  3. TheRealWinston

    18. Juli 2014 at 09:13

    Bezüglich Atelierspiele, einige gab es auch für die PS2 ;)

     
    • Matsu

      19. Juli 2014 at 12:32

      Oh, stimmt ja – vielleicht sollte ich da meine Playstation mal wieder entstauben :D

       
 

Leave a Reply