RSS
 

[Anime-Rückblick] Sekai Seifuku, Z/X Ignition & Toaru Hikuushi e no Koiuta

24 Apr

[HorribleSubs] Sekai Seifuku - Bouryaku no Zvezda - 12 [720p].mkv_snapshot_21.18_[2014.04.01_17.07.34]

Oh Schreck! Jetzt ist Matsu schon zu faul für volle Reviews?! Denn die letzten 3 Serien der abgelaufenen Winter Season fasse ich nur als Kurzreviews zusammen. Daran ist zwar zum einen meine Faulheit Schuld, zum anderen aber auch die Tatsache, dass ich nun endlich mal mit der Season abschließen will und meine langen Reviews eh keiner liest ;)

Sekai Seifuku – Bouryaku no Zvezda

sekai_seifuku

Ein Anime, dessen Titel mich anfangs vor ein Rätsel stellte, denn meine bescheidenen Japanisch-Skills sagten mir: Sekai = Welt und Seifuku = Schuluniform/Sailor Fuku. Also “Schuluniform-Welt”? ;) Jedenfalls stand die Serie aber nicht gleich auf meiner Liste, sondern ich habe dann erst später reingeschaut. Die verrückten Charas und der Humor waren gleich mein Ding, und als dann Folge 3 kam lag ich vor Lachen praktisch auf dem Boden. Wie Kate und ihre Anhänger gegen Raucher vorgingen war einfach herrlich – könnte im RL auch mal jemand machen, rücksichtslose Raucher gibt’s genug ;) Auch sonst machten mir die witzigen Episoden einiges Vergnügen und ich hätte nicht damit gerechnet, dass die Serie in den letzten paar Folgen noch ein paar ernstere Töne anschlug. Okay, am Ende war dann doch alles nicht ganz so dramatisch wie gedacht, aber dennoch. Insgesamt ist die Serie vielleicht kein Highlight, aber doch sehr unterhaltsam und so würde ich auch eine zweite Staffel schauen. Und den OST finde ich super. Abschließend kann ich nur sagen: May the light of Zvezda shine throughout the world! ;)

—————————————————————————————————————————————————-

Z/X Ignition

[HorribleSubs] ZX IGNITION - 09 [720p].mkv_snapshot_19.10_[2014.03.24_17.16.49]

Eine Serie, die kein Schwein geguckt hat, die auf einem Cardgame basiert und von der Story her stark an Devil Survivor 2 erinnert. I’m in! Ich fand das Grundprinzip mit den 5 Welten und den Mensch/ZX-Teams auch interessant, nur leider war die Serie zu kurz um das voll auszuspielen. Die meisten Folgen beschäftigten sich damit, die Vergangenheit und den Background der Hauptcharas zu zeigen – was ja gut gemacht war, nur wirkte das eben bestenfalls wie die Einleitung zu etwas Größerem. Dann gab es aber leider nur einen viel zu schnell beendeten Kampf gegen ein böses Übermonster (der sich nun wirklich nicht wie ein Endkampf anfühlte), neue Fragen wurden aufgeworfen…und da war der Anime schon wieder zuende. Außerdem wurde viel zu wenig erläutert: warum tauchen die Monster in der realen Welt auf, was steckt hinter den Card Devices und und und. Davon wurde leider kaum etwas erklärt, weswegen man nicht so richtig begeistert sein konnte. Wirklich schade, mit der doppelten Episodenanzahl und/oder besserem Pacing hätte da mehr draus werden können.Ich hätte es der Serie gegönnt, denn so schlecht wie man anhand vom MAL-Rating denken könnte fand ich sie nicht.

—————————————————————————————————————————————————–

Toaru Hikuushi e no Koiuta

[HorribleSubs] The Pilot's Love Song - 05 [720p].mkv_snapshot_17.55_[2014.04.07_15.10.36]

Eigentlich hatte ich mich sehr drauf gefreut, leider hat mich der Anime etwas enttäuscht. Dabei war die erste Folge noch superschön und ich konnte mir vorstellen, wie sich die Romanze zwischen Kal-El und Claire langsam entwickeln würde….Pustekuchen. Zum einen entwickelte sich da gar nichts langsam, sondern die beiden waren plötzlich viel zu vertraut miteinander. Das wirkte recht unrealistisch. Zum anderen waren da noch die restlichen Charas, die wir in den nächsten Folgen ein bisschen kennenlernen durften, allerdings konnte man keine wirklich emotionale Beziehung zu ihnen aufbauen. Deshalb gab es nicht allzu viele Feels als der Krieg ausbrach und die Truppe durch Todesfälle stark dezimiert wurde (bis auf Micchans Tod, da kamen mir doch ein paar Tränen). Generell fand ich die Kriegsepisoden nicht so wirklich toll, und die Flugaction ließ für mich auch zu wünschen übrig. Und die diversen Plots im Hintergrund wurden leider auch viel zu kurz abgehandelt (Nina Vientos/Claires Rolle bei der Wind Revolution, Kal-Els Hass auf Nina, Ignacios Vergangenheit) – wohl auch wegen der geringen Folgenzahl. Generell hätte ich mir mehr Screentime für Ignacio gewünscht, er war für mich der intessanteste Chara. Die anderen handelten teils nicht nachvollziehbar, und besonders Ari fand ich einfach nur schrecklich nervig (ne Tsundere die ihren Bruder liebt und dann noch mit der Kirino-Seiyuu….nope). Schade eigentlich, ich hätte den Anime gerne mehr gemocht. Was ich mir nun wünschen würde wäre eine Umsetzung von der Novel Toaru Hikuushi e no Yasoukyoku, die klingt von der Story her wieder interessanter und erinnert mehr an den tollen Movie Toaru Hikuushi e no Tsuioku/The Princess and the Pilot.

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Reviews, Review, Sekai Seifuku: Bouryaku no Zvezda, Toaru Hikuushi e no Koiuta, Z/X Ignition

 

Leave a Reply