RSS
 

Matsu wird nostalgisch: Meine Pokemon-Leidenschaft

21 Nov

Nun bin ich in ein Alter gekommen, in dem man manchmal wehmütig an die gute alte Zeit zurückblickt. Okay, ich bin damit etwas früh dran, aber was solls :P Kommen wir zum Thema: Schon lange vor meiner Animephase, die erst vor ca. 2 1/2 Jahren so richtig begonnen hat, war ich ein großer Pokemon-Fan. Jetzt habe ich mir mal die Mühe gemacht, meine Zeit mit meiner sozusagen “ersten großen Liebe” schriftlich festzuhalten.

1998 hat alles angefangen. Damals bin ich gerade in die Grundschule gekommen – und wie das halt so ist, wenn etwas in ist müssen es alle haben. Heute bin ich zwar nicht mehr so, aber damals wollte selbst ich noch cool sein ;) In den ersten paar Monaten waren Yoyos total angesagt. Jeder musste eines haben und damit möglichst schwierige Kunststücke hinkriegen. Wirklich Talent hatte ich dafür aber nicht, muss ich zugeben.

Dann irgendwann hatten ein paar Mitschüler eine Ausgabe der Kids Zone (das war eine Kinderzeitschrift, die auch etwas über Animes und Spiele berichtet hat) mit in der Schule dabei. Dort habe ich auch mal reingeschaut und fand diese ganze Pokemon-Sache recht interessant. Schließlich habe ich mir das Heft selbst gekauft und bald auch mal in die TV-Serie reingeschaut. Meine erste Folge hieß glaub ich “Verliebt, verlobt, verheiratet” oder so ähnlich und es ging um die Eltern von James. Zu dieser Zeit hatte ich aber noch keine Ahnung, dass es sich bei Pokemon um einen Anime handelt, weswegen ich meine Pokemon-Leidenschaft auch heute noch extra zu den Animes betrachte. Auch die Sammelkarten gab es damals schon, und in der Schule wurde schon fleißig getauscht. Irgendwann hat jemand ein paar Karten verschenkt. Und weil ich da auch eine abbekommen habe, dachte ich mir “kauf dir doch auch mal welche”. Gesagt, getan, und kräftig mitgetauscht habe ich natürlich auch. Ich denke, während dieser Zeit habe ich einige gute Geschäfte gemacht. Auch wenn mich ein paar Jungs schonmal über den Tisch ziehen wollten, die dachten wohl mit einem Mädchen kann man es machen. Aber nicht mit mir ;) Was es auch noch gab waren die Sticker zur Serie, die haben wir auch massenweise gekauft und getauscht. Kaum war Pause standen wir alle um einen Tisch herum und haben uns unsere Sammlungen gezeigt und um seltene Sticker gefeilscht.

Der ganze Hype rund um die Taschenmonster war so groß, dass selbst die Lehrer nicht ganz ohne auskamen, wenn natürlich auch anders als wir Schüler. Statt der üblichen Bienchen ins Muttiheft für gute Leistungen und gutes Benehmen gab es bei uns Pokemon-Bildchen – weswegen wir wohl eine recht brave Klasse waren. ^^ Und dann wurde einmal bekannt gegeben, dass in der Pause im Essenssaal ein Malheft mit Poke-Bildern verkauft werden sollte. Natürlich machte ich mich sofort mit dem Klingeln schnellstens auf den Weg dorthin. Doch dort stand schon gefühlt die halbe Schule Schlange und es gab nur vielleicht 50 Hefte, die in Nullkommanichts weg waren. Das hat mich damals echt geärgert, weil die Dinger sowas von gefragt waren. Heute würde man darüber lachen, weil man sich solche Bilder ganz leicht im Internet runterladen und ausdrucken konnte. Aber anno 1999 hatte ich diese Möglichkeit leider noch nicht. Kurz darauf kam ich aber in die 2.Klasse, dort mussten wir uns ein Wahlfach aussuchen. Ich entschied mich für einen Mal- und Bastelkurs. Und dort bekamen wir die begehrten Bilder zum Nulltarif. Was waren die anderen die nicht in diesem Kurs waren neidisch auf uns. Und ich konnte mich freuen, dass ich den richtigen gewählt hatte :D

Aber irgendwann reichte mir das Kartensammeln, Bildchen malen und Serie gucken nicht mehr aus. Ich wollte selber ran, meine Lieblingspokemon trainieren und mit ihnen Kämpfe austragen. Zu dieser Zeit hatte ich schon mehrmals in einem Supermarkt am dort aufgestellten N64 gespielt und oft auch gegen ältere Gegner gewonnen. Da ein N64 aber eine recht teure Sache war, bekam ich leider keines. Aber dann konnte ich mal an einer Schwimmstunde nicht teilnehmen. Genauso wie ein Mitschüler, der mich dann mit seinem Gameboy spielen ließ. Ich war wahnsinnig fasziniert von dem kleinen Gerät und mein Wunsch für den nächsten Geburtstag stand fest: ein Gameboy plus Pokemon-Spiel. Das war Anfang 2001.

Eines Tages war dann in der besagten Kids Zone ein Bericht über die neuen Editionen Gold und Silber, die wohl gerade in Japan aktuell waren. Dort waren ein paar kleine Bilder von neuen Pokemon abgebildet. Unter anderem war auch Lugia dabei und es war pokemontechnisch um mich geschehen. Bis heute ist Lugia mein absolutes Lieblingspokemon an das danach kein anderes je herangekommen ist. Im Nachhinein wundere ich mich deswegen darüber, warum ich mir die Goldene Edition gewünscht habe und nicht die silberne. Hmmm…. Im Juli war es dann jedenfalls soweit: Mein 10. Geburtstag, an dem ich wie es eben sein muss mein erstes Pokemon bekam, wenn man so will. Natürlich konnte ich es kaum erwarten, endlich mein Geschenk zu bekommen. Als es dann endlich soweit war gab es aber ein Problem: Schon damals waren Matsu und die Technik nicht die dicksten Freunde und daher schaffte ich es nicht das Spiel zum Laufen zu bringen. Ich tröstete mich erstmal mit der DVD vom 2.Kinofilm, die ich ebenfalls bekommen hatte. Später probierte ich es dann nochmal. Und oh Wunder, auf einmal funktionierte es. Beim ersten Versuch hatte ich peinlicherweise das Modul nicht richtig reingesteckt. Aber dann ging es los und selbstverständlich fing ich noch am gleichen Tag mit dem Spielen an. Allein die ersten paar Routen erforschte ich viele Stunden lang, denn alles war noch total neu für mich. Dieses Gefühl beim Spielen damals war echt toll…so habe ich danach nie wieder ein Spiel erlebt. Naja, das erste Mal bleibt halt in Erinnerung ;)

Ende 2001 habe ich dann zu Weihnachten gleich noch die gelbe Edition und die gerade neu erschienene Kristall-Edition bekommen. Besonders die Kristall spielte ich bis zum Abwinken, aber einen kompletten Pokedex habe ich dort trotzdem nicht hinbekommen :( Die gelbe Edition fand ich wegen Pikachu toll, es war so witzig Pikachu immer anzusprechen. Irgendwann hatte ich dann auf der gelben mal ein Lv.50 Glurak und wollte damit in der Schule angeben…angesichts der Pokis die ich später noch so bekommen habe finde ich das im Rückblick irgendwie niedlich xD Außerdem habe ich mal Suicune mit einem normalen Pokeball gefangen. Und keiner hat’s geglaubt, aber es war wirklich so. Tja, jedenfalls habe ich meine Spiele oft in die Schule mitgenommen und wir haben in den Pausen oft zusammen gespielt. Irgendwann hat dann mal ein Typ aus meiner Klasse gesagt er würde mir ein seltenes Pokemon fangen wenn ich ihm mein Spiel leihe…aber dann habe ich es ewig nicht zurückbekommen. Und als ich es dann endlich wieder hatte war mein mühsam erkämpfter Spielstand weg. Der Typ war für mich gestorben und seitdem verleihe ich nichts mehr, weil mich das sowas von geärgert hat.

Ich hatte auch ein Pokemon Mini (so ein nerviges kleines Piepsgerät mit Minispielen). Irgendwann hat das mal im Unterricht losgeplärrt (peinlich…), aber statt zu schimpfen wollte die Lehrerin, dass ich ihr zeige was das für ein Teil ist. Das waren noch Zeiten :D Langsam ging dann auch das Internetzeitalter bei mir los und ich las etwas über die Möglichkeit, in Rot/Blau/Gelb legal an Mew zu kommen. Ich hab es ausprobiert und schon hatte ich mein eigenes kleines Mew.

Aber dann ließ die Begeisterung etwas nach. Ich war inzwischen auf die Realschule gekommen und war dort eher der Außenseiter in der Klasse…hätte ich dann noch gesagt dass ich Pokemon-Fan bin wäre ich wohl das Opfer von Hänseleien geworden. Daher musste ich das für mich behalten, weitergespielt habe ich aber dennoch – inzwischen mit den Editionen Rubin, Saphir und Smaragd. Etwa zur Fußball-WM 2006 hatte ich dann mal mit dem EV-Training angefangen (wer es nicht kennt bitte googeln, eine Erklärung wäre jetzt zu weit ausgeholt ^^) und während der meisten WM-Spiele habe ich nebenbei massenweise Pokemon auf Level 100 trainiert. Aber irgendwann hatte ich darauf dann auch keine Lust mehr. Die Editionen Diamant und Perle habe ich dann zwar auch gespielt, aber so wirklich begeistert war ich nicht. Auch nicht von Platin, was ich mir erst lange nach dem Releasetermin holte. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich zu der Zeit eine schwere Phase in meinem Privatleben hatte und meine Lust und Zeit für Videospiele recht begrenzt war.

Als ich dann aber hörte, dass es Remakes von Gold und Silber geben sollte war ich wieder Feuer und Flamme. Die goldene Edition ist als mein erstes Game überhaupt immer noch etwas Besonderes für mich, aber leider hatte ich inzwischen keinen Gameboy mehr und konnte sie daher nicht mehr spielen. Umso größer war meine Vorfreude auf die beiden Editionen, die ich mir auch gleich zum Release geholt habe. SoulSilver habe ich sofort durchgezockt, an HeartGold hänge ich heute immer noch. Muss ich bald mal beenden :)

Tja, und dann kamen irgendwann Schwarz & Weiß. Auch gleich zum Release musste für mich die schwarze Edition her. Und da ich es vorher vermieden hatte mich auch nur das geringste bisschen über das Spiel zu informieren, war es wieder da – dieses Feeling wie damals bei der goldenen Edition. Alles war neu und unbekannt und wollte von mir entdeckt werden. Ruckzuck waren da über 100 Spielstunden auf dem Zähler, und weil ich inzwischen die Möglichkeit des Onlinetauschs nutzen konnte hatte ich ein Ziel: Endlich einen wirklich kompletten Pokedex zu bekommen. Inklusive seltener Pokis wie Deoxys und Arceus. Nach einer Menge Tauschen, Züchten und Trainieren war es vollbracht, der Dex war komplett :D Und das war bis jetzt mein letztes erwähnenswertes Ereignis, was Pokemon anbelangt.

Hui, ist eine ganz schon Wall of Text geworden ;) Nun würde ich gerne wissen, ob es unter meinen Lesern noch andere Pokemon-Fans gibt? Und wenn ja, habt ihr auch ähnlich schöne Erinnerungen daran?

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 
10 Comments

Geschrieben von Matsu in Anime und Manga, Random Blah, Real Life

 

Tags: Leidenschaft, Lugia, Pokemon

  1. Mikaya

    21. November 2011 at 18:58

    Ich bin gerade wirklich erschrocken denn mein Leben scheint damals ähnlich abgelaufen zu sein wie deines. Bei mir war Pokemon Silber das erste Game das ich hatte und ich war nach dem Starten des Games total begeistert das man Karnimani als Anfangspokemon nehmen konnte. Damals hab ich genau wie du das Internet noch nicht erforscht gehabt bzw kam für mich noch nicht in Frage und so war ich komplett auf mich selber angewiesen.( Kennst du auch diesen Kloncheat der sich in den meisten Schulklassen immer rumgesprochen hat? Irgendwann hab ich diesen auch mitbekommen und angefangen Lugia 20 mal zu klonen und somit eine ganze Box zu füllen xD, damals konnte man ja nur 20 Pokemon in einer Box ablagern) Muss aber auch sagen das es bei Pokemon Silber keine Probleme beim Durchzocken gab. Bin nirgends hängen geblieben und kam auch allgemein sehr gut zurecht. So ein Spielerlebnis hatte ich später dann auch nicht mehr als ich älter wurde, was ich sehr schade finde. Platin fand ich ebenfalls nicht sehr gut, da auch die Pokemon irgendwie ganz anders waren und die Namen kaum noch merkbar sind. Aber am meisten hatte ich mich dann wie du auf die Reeditions gefreut, diese haben mir einige Erinnerungen beschert aber auch eher wenig was wohl auch an der neuartigen Grafik liegt. (Zudem hat es mich irgendwann genervt das die Pokemon einem immer nachlaufen) Komischerweise hab ich mich auf Schwarz/Weiß aber dann auch wieder sehr gefreut und hier war irgendwie das Feeling beim Spielen auch wieder besser. Ich weiß nicht woran das liegt. Hat ja eher weniger mit den Alten Games zu tun aber vor allem wenn man das neue Spiel anfängt fühlt man sich doch wieder an Silber/Gold oder Rot… erinnert. ;) Trotzdem hab ich mir schon lange überlegt die Silberne Edition für den Color wieder neuzukaufen, ist ja nicht all zu teuer.
    Und bei Karten und Figuren,Plüschfiguren sowie Sticker kann ich nur sagen: Ich hatte selbst sehr viel von den Zeug und hab auch alles noch, ich würde es NIEMALS hergeben auch wenn es sich in einer Kiste im Keller befindet. (Was nicht unbedingt schlecht ist da alle Artikel säuberlich eingeräumt sind) Wenn ich auch nur irgendetwas davon weggeben würde, hätte ich irgendwie das Gefühl ein Stück meiner Erinnerungen meiner Kindheit zu verlieren. Auch meine Zeichnungen die einfach nur unmöglich aussahen (Pikachu mit Flügel WTF?) habe ich alle noch und sehe sie mir gerne an. Ich kann dir nur empfehlen Sachen die du wirklich magst, nicht wegzuwerfen, meistens bereut man sowas. Oft verliert man an einigen Sachen das Interesse aber es macht Spaß alte Dinge wieder rauszukramen und in Erinnerungen zu schwelgen ;)

    Ach und nochwas: Bei mir in der Schule gabs Pokemonverbot, Karten und Sticker oder anderes durften gar nicht in die Schule mitgenommen werden D: Frechheit wenn ich da höre wie viel Spaß du in der Schule mit Pokemon hattest xD

     
    • Matsu

      22. November 2011 at 11:05

      Oh ja, den Kloncheat habe ich auch bis zum Abwinken verwendet xD Und was mir gerade noch einfällt, es gab einen Trick mit dem man in der gelben Edition ein blaues Ditto bekommen konnte, mit dem man dann in Gold&Silber ganz leicht Shinys (also andersfarbige Pokis) züchten konnte…da hab ich auch Stunden dran gesessen und hatte dann je ein Shiny Dragoran und Despotar ^^

       
  2. Tamama Gunsou

    21. November 2011 at 19:08

    Ich bin auch etwas erschrocken ^^ Was du bist erst seit 2,5 Jahren Anime Fan? Was warst du davor? ^^ Und du weisst auch schon mehr als ich mit meinem fast 30 ? Wow =) Davor habe ich irgendwie Respekt.
    Naja wann war das bei mir? Ich glaube, dass ich damals in der 11 war, als RTL 2 die Serie ausgestrahlt hatte. Da war ich sowas von begeistert, dass ich ständig auf den Release Date gewartet hatte. Naja aber intensiv muss ich ehrlich zugeben, dass ich nur Blau durchgespielt hatte. Obwohl ich die restlichen Spiee mir später auch gekauft hatte, so hatte ich irgendwie nie den Drang, die Spiele durchzuspielen.
    Erst Perl auf den DS konnte ich wieder mal ein Pokemon Spiel von Anfang bis Ende durchspielen. Mittlerweile finde ich es traurig, dass immer neue hinzukommen. Zwar sind die teilweise auch süß aber von Mons hat man irgendwie gar nichts mehr. Das sind mittlerweile nur noch Komische Crossover Viecher ^^ Pokemon ist ein Spiel für mich, kennst du eines kennst du alle. Aber mal gucken ob mich der nächste Teil eventuell wieder packen wird ^^ Ich sage zwar, dass das im Moment unwahrscheinlich ist. Aber wer weiss ob bei mir der Hype wieder hoch kommt. Man dann bin ich wirklich 30 =P davor habe ich jetzt schon angst =)

     
    • Matsu

      22. November 2011 at 11:07

      Na vorher war ich Pokemon-Fan xD Genaugenommen bin ich seit meiner Kindheit Anime-Fan, weil ich schon mit Serien wie Heidi und Sindbad großgeworden bin…was ja auch Animes sind, nur wusste ich das damals noch nicht ^^ Und später habe ich dann auch neben Pokemon so Sachen wie Dragon Ball, Sailor Moon, Digimon und wie sie alle hießen immer geguckt ^^

       
      • Tamama Gunsou

        22. November 2011 at 14:15

        Da haste Recht bis die Welle irgendwie in Deutschland kam wusste niemand, dass diese Zeichentrickserien überhaupt Anime heissen. Ich frage mich nur gerade, ob dieses Wort schon vorher gab oder erst als die Welle entstanden und verbreitet wurde erfunden wurde ^^
        Sindbad Sailormoon = Zeichentrickfilme =P

         
  3. Oyk

    21. November 2011 at 19:29

    Jaja, Pokemon… das war schon was. Bei mir hat es mit den Kartenspiel in der Grundschule angefangen, zwischenzeitlich auch mal ein paar Pokemon-Folgen auf RTL2, ich habs jedoch meistens verpasst. Egal, Sammelkarten waren wichtiger.

    Eines Tages habe ich die in der Schule vergessen und sie wurden mir gestohlen. Das war so die dritte Klasse, keine Ahnung. Auf jedenfall hatte ich dann nichts mehr damit am Hut und auch die anderen Leutz haben langsam Abstand genommen. Dann kam ja sowieso irgendwann YuGiOh :D

    Gespielt habe ich Pokemon Rot, Silber und Sapphir.

     
  4. Keroro

    22. November 2011 at 19:30

    Als ich in die Grundschule kam fing bei mir das Pokemonfieber auch an. Da ich aber keinen Gameboy hatte spielte ich bei meinen Freunden, falls die mich mal gelassen haben. Ich weiß noch wie ich meinen Eltern ganz stolz alle 151 Pokémon auswendig sagte ^^, meinem Vater habe ich sogar das Poster mit den Pokémon gegeben damit er es auch überprüft.
    Beim Sammelkartenspiel und Stickern war ich aber gleich dabei. In der großen Pause hatten wir immer mit den Stickern gespielt. Wir haben die Sticker gewölbt und auf einen Tisch gelegt und anschließend haben wir dann abwechselnd mit unseren Händen auf den Tisch geschlagen um mit dem entstandenen Luftstoß die Karten umzudrehen und so zu gewinnen.
    Sammelkarten habe ich mir auch dutzende gekauft und getauscht, aber die Regeln des Spiels kannte irgendwie keiner ^^. Über den Tisch ziehen wollten mich damals auch viele ^^ leider waren auch manche dabei die Karten klauten. Ich hab fast überventiliert als ich nach dem Kartentauschen im Pausenhof nach Hause kam und merkte, dass meine neue Aerodactylkarte plötzlich weg war.
    Die Kids Zone kaufte ich mir hauptsächlich wegen den Pokémon-Infokarten und Sticker, den Inhalt lass ich mir nie durch weil ich der Meinung war die Redakteure würden von dem was sie schreiben nichts verstehen, nachdem ich mal gelesen hatte wie die Redakteure meinten, dass der wahre Körper von Moo aus Monster Rancher die Rüstung war und nicht die Drachenform.

     
  5. Keroro

    22. November 2011 at 21:11

    Später hatte ich dann Pokémon Stadium 1 und 2 für die N64, das Pokémon trainieren fing bei mir aber erst mit den Rubin und Saphir Editionen an. Ich erinnere mich noch wie ich im Sommer Batterien für meinen GBA aus Fernbedienungen, Spielzeugen und allem möglichem rausgenommen hatte um weiter Pokémon spielen zu können. Danach nahm ich mir gleich die älteren Editionen vor und bin bis heute nun immer noch ein großer Pokémon Fan. Pokémonkarten spiele ich heute noch ab und zu mit meiner kleinen Schwester.

     
    • Tamama Gunsou

      23. November 2011 at 17:34

      Ooooi Gunsou Saaan !!!! (n_n) /

       
  6. YsenGrimm

    23. November 2011 at 19:17

    Ohh ja, Pokemon, was für eine schöne zeit das doch damals war :)

    Obwohl ich eigentlich nur die Gameboy Spiele gespielt habe, denn das mit den Karten war irgendwie an meiner damaligen Schule nicht so bekannt, glaub ich, sind es mit die besten Erinnerungen an meine Kindheit :P. Aber die neuer, also Pearl/… und Black/White und die dazwischen habe ich dann nicht mehr gespielt.
    Am besten fand und finde ich immer noch die Rubin Edition allein schon weil es da Sengo als das Ultimative Pokemon überhaupt gibt :D

     
 

Leave a Reply