RSS
 

Tales of the Week #15-16/2020

19 Apr

In den letzten zwei Wochen habe ich wieder jede Menge Zeit mit meinen neuen 2D-Freunden (:D) auf meiner Animal Crossing-Insel verbracht. Es ist erstaunlich wie viel Spaß mir das Spiel doch macht. Die vorigen Teile konnten mich einfach nie motivieren, aber New Horizons bringt mich jeden Tag dazu ein Stündchen (oder mehr) auf der Insel zu verbringen, mir durch Angeln und Co. Geld zu verdienen und mit meinen Nachbarn zu quatschen. (Lustig, wie man in dem Spiel all die Sachen besonders gerne macht, die man in der Realität vermeiden möchte…ich rede doch nicht mit RL-Nachbarn, ewww lol) Natürlich kommen darüber wieder all die anderen Videogames zu kurz, aber darum kann ich mich auch noch sorgen, wenn ich endlich meine Schulden bei Tom Nook abbezahlt und meiner Insel endlich zu einer 5-Sterne-Wertung verholfen habe! ;D

Loot der Woche

Aktuell kaufe ich glücklicherweise wirklich wenig, wobei ich Bücher, DVDs etc. hier ja nicht aufführe. Wenn ich schon mal wieder Realserien und Filme gucke gebe ich dafür natürlich auch ein bisschen Geld aus. ^^” Bei den hier relevanten Sachen waren es diesmal aber nur drei Mangas. Zum einen “Fünf Fälle für Sherlock Holmes”, was ich irgendwie total vergessen hatte obwohl ich es damals nach dem Release kaufen wollte. Musste jetzt endlich noch für die wachsende Holmes-Sammlung her. Bei dem Strike Witches-Band habe ich immer auf eine günstige Gelegenheit gewartet, nun kann ich die zweibändige Reihe endlich mal lesen (und damit habe ich dann leider schon alle auf Englisch erhältlichen SW-Mangas durch….). Und von Non Non Biyori kaufe ich auch alle mal günstig erhältlichen Bände. Leider habe ich keine besonders große Hoffnung die Serie irgendwann komplett zu kriegen, weil einige Bände überall vergriffen und nur für um die 30 Euro gebraucht zu kriegen sind. Das sind mir die doch recht dünnen Mangas dann eher nicht wert, so sehr ich den Anime auch mochte.

Anime

Viel Anime habe ich wieder nicht geguckt, weil ich in erster Linie noch mit The League of Gentlemen beschäftigt war – mittlerweile bin ich mit der Hauptserie durch und arbeite mich jetzt noch durch die Specials und Live-Shows. Und im Anschluss werde ich die komplette Serie wahrscheinlich eh gleich ein zweites Mal gucken, hehe. Und außerdem wollte ich noch einen Rewatch von Wolf Hall starten (jetzt wo Band 3 der Buchvorlage draußen ist muss ich meine Erinnerung mal auffrischen…und nach den Szenen eines gewissen Schauspielers Ausschau halten höhö) sowie endlich Good Omens und Doctor Who anfangen. Da wird es animetechnisch in nächster Zeit auch nicht groß anders aussehen. Mal sehen, ob an den Gerüchten etwas dran ist, dass die meisten laufenden Animes ohnehin wegen Corona unter Verzögerungen in der Produktion leiden werden, falls ja wird es ja dann ohnehin nicht so viel neuen Stoff geben. Schade eigentlich, denn die meisten der Serien, in die ich immerhin reingeschaut habe gefallen mir gut! Ansonsten habe ich noch ein paar erste Folgen von älteren Serien geschaut um festzustellen ob ich die Serien gleich wieder droppen oder fortführen will. Rockman.EXE Beast, Shoujo Shuumatsu Ryokou und Machikado Mazoku gucke ich weiter, Kabukicho Sherlock und Yuru Camp landeten dagegen auf der Dropliste. Mal sehen, ein paar Kandidaten zum Reinschauen habe ich noch, wenn ich also mal ein bisschen Motivation finde neben all den Realserien…

Manga

Detektiv Conan Short Stories Band 3-6, 9-11, 13-15, 17
Da es sich eh um Kurzgeschichten handelt, hatte ich nun doch keine Lust mehr bis ich auch die letzten vier fehlenden Bände aufgetrieben habe. Das Lesen der Bände ging auch schön flott voran und hat mir viel Spaß gemacht – da ist es egal, ob die Fälle manchmal etwas simpel ausfallen. Aber ich mag ja auch die Filler im Anime eigentlich manchmal mehr als die storyrelevanten Geschichten, haha. Apropos Filler, es wundert mich eigentlich, dass nicht mehr der Short Stories im Anime umgesetzt worden. Damit hätte ich nämlich eigentlich gerechnet. Erwähnenswert ist vielleicht noch die Tatsache, dass beim Lesen mehrerer Bände hintereinander manchmal sehr deutlich auffällt, dass verschiedene Zeichner am Werk sind. Zuweilen sehen Conan und Co. doch etwas ungewohnt aus, aber bei manchen Bänden hätte ich ehrlich gesagt gar nicht gemerkt, dass sie nicht von Gosho Aoyama selbst gezeichnet wurden.

Detektiv Conan Band 93-96
Das waren mal vier Bände, die wirklich alles geboten haben: Spannung, schwarze Männer und Shinichi ;D Nein ernsthaft, die Fälle waren größtenteils ziemlich interessant…gut, das Kendoturnier und Kaito Kid’s neuester Coup haben mir nicht ganz so gut gefallen. Aber Eris Entführung war z.B. sehr spannend, die Sache mit Shinichi auf der Klassenfahrt sowieso und weil Inspektor Chiba endlich seine Jugendliebe wiederfindet kam sogar Romantik ins Spiel (aber mal ernsthaft, hat in diesem Manga jeder Polizist eine verlorene Jugendliebe? lol). Natürlich wurden auch wieder ein paar Dinge zu den Männern in Schwarz angedeutet – aber wer nun z.B. Rumi Wakasa ist wissen wir immer noch nicht (dass sie Rum ist wäre irgendwie etwas zu offensichtlich, aber manchmal ist so etwas Offensichtliches wiederum die beste Tarnung…hmmm). Und Masumi kommt Conans wahrer Identität immer näher, hoffentlich erfahren wir auch da in einem der nächsten Bände mehr.

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Detektiv Conan, Detektiv Conan Short Stories

 

Leave a Reply