RSS
 

Tales of the Week #3-4/2020

26 Jan

Als Liebhaberin vieler Genres habe ich mich in den letzten zwei Wochen auch prompt durch eine bunte Auswahl von meinem Mangastapel gelesen. Und natürlich waren auch Animes mit dabei! Sonst noch erwähnenswert ist die Tatsache, dass ich tatsächlich meinen Pokedex in Pokemon Shield vervollständigt habe (die Community Codes zum Linktausch waren geradezu ein Geschenk des Himmels <3) und danach mit dem Shiny-Züchten angefangen habe. Mit Erfolg, nach gut 300 Eiern habe ich ein Shiny-Sneasel bekommen :D Natürlich will ich auch mal wieder was anderes zocken (alleine schon für mein Jahresvorhaben!), aber da werde ich sicher noch die eine oder andere Stunde reinstecken und versuchen mir ein paar hübsche Shinys zu ergattern. Da mittlerweile die DLCs für SwSh angekündigt worden wird man die Games ohnehin noch immer mal wieder in die Konsole einlegen, also warum nicht. ^^

Loot der Woche

Da ich gerade viel Spaß beim Lesen der Detektiv Conan Short Stories habe, wollte ich mir doch mal noch ein paar Bände davon besorgen. Teilweise sind die ja auch schon seltener und man muss etwas mehr als den damaligen Neupreis von 5 Euro bezahlen. Hätte ich mir die Bände nur eher geholt ^^” Aber was soll’s. Außerdem habe ich noch einen Band Log Horizon bekommen. Ich muss mit der Novel auch bald mal anfangen, jetzt wo eine neue Staffel vom Anime angekündigt wurde. Und dann kam noch eine Vorbestellung von Play-Asia an. Ich glaube Maitetsu: Pure Station für die Switch hatte ich noch bevor ich die Konsole hatte im letzten Juni geordert. Dann wurde das Game jedoch von September auf Januar 2020 verschoben und nun ist es endlich da. Mal sehen wann es drankommt, aber niedliche Mädels und niedliche, äh, coole Lokomotiven, was kann da schon schiefgehen? Ich freu mich drauf!

Anime

Whoa! Da habe ich mich aber besser gehalten als der gute Doktor, wenn wir ernsthaft im selben Alter sind xD

Animetechnisch hätte ich eigentlich mit der neuen Season anfangen müssen, aber nachdem ich endlich mit den abgelaufenen Serien fertig war hatte ich Lust auf etwas ganz anderes. Deswegen habe ich mich auf ein paar Klassiker gestürzt. So habe ich endlich Stop! Hibari-kun beendet. Obwohl ich mit der Serie meine Startschwierigkeiten hatte, hat sie mir am Ende doch sehr gut gefallen. Aus heutiger Sicht würde zwar manch ein Animegucker die Serie aufgrund der Thematik “problematisch” finden, es gilt aber auch mal zu beachten von wann die Serie ist und Hibari wurde jedenfalls definitiv positiv dargestellt und nicht als Witzfigur oder dergleichen.

Danach wollte ich eigentlich mit Urusei Yatsura weitermachen, allerdings hat mich dann nach ein paar Folgen stattdessen Dr.Slump abgelenkt. Dort habe ich mir zuerst die Filme vorgenommen, was wahrscheinlich auch nicht die sinnvollste Idee war. Aber bei einem Gag-Anime dürfte es wiederum storytechnisch auch nicht so schlimm sein. Bisher ist mein Eindruck von der Serie jedenfalls echt gut und ich spiele mit dem Gedanken, mir auch den Manga anzuschaffen. Das würde eigentlich auch mal Zeit, denn ich weiß noch wie ich im Grundschulalter als Mini-Matsu die auffällig orangenen Cover der Reihe immer im Buchladen im Regal gesehen habe…leider fehlte es mir damals am nötigen Geld um 18 Mangabände zu kaufen. ^^

Manga

One Piece – Red
Naja, für den Einsteiger sind diese Zusatzbände zur Serie sicher ganz nett. Als Kenner von Anime und Manga sind die Infos für mich aber nichts Neues mehr und nur zum Sammeln brauche ich die Bände auch nicht unbedingt. Hier war aber immerhin der OP-Prototyp “Romance Dawn” enthalten, den ich ohnehin endlich mal lesen musste. Also war es nicht ganz umsonst. ^^

Wanted!
Huch, gleich nochmal Romance Dawn, allerdings noch in einer anderen Variante. Schon spannend, wie One Piece zu der Serie geworden ist, die wir heute kennen. Und auch die anderen Kurzgeschichten in diesem Band kann man mal lesen, gerade auch um nachzuvollziehen wie sich Oda-senseis Zeichenstil weiterentwickelt hat.

One Piece Band 34-37
Das Davy Back Fight-Zwischenspiel ist vorbei und der Water Seven-Arc geht endlich los! Auch hier ist meine Erinnerung wieder mehr als mau, ich kann mich noch an den Kampf zwischen Luffy und Usopp erinnern sowie an Franky und sein Schlüpfer, aber das war es auch fast schon wieder, haha. Aber bald geht es ja dann auch schon mit Enies Lobby weiter, davon weiß ich noch ein bisschen mehr…glaube ich. ^^ Jedenfalls mag ich beide Arcs ziemlich gerne, deswegen macht das Lesen gerade viel Spaß.

A Certain Scientific Railgun Band 13
Mit diesem Band geht schon wieder ein Arc zuende, dabei hatte der doch erst im letzten Band begonnen :O Oder jedenfalls wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, der letzte Band ist ja wieder mal schon eine ganze Weile her. Dass die vier Scavengers auch bei Railgun vorkamen hätte ich jedenfalls schon wieder nicht mehr gewusst, ich dachte die kamen bei Accelerator das erste Mal vor. Tja, irgendwann muss da mal ein Re-Read der kompletten Reihe her. Vielleicht wenn irgendwann mal alle Bände draußen sind oder so.

Black Lagoon Band 11
Diesmal kam ich deutlich besser wieder in die Handlung rein, aber immerhin ging ja auch der aktuelle Arc aus Band 10 weiter. Insgesamt war das schon ein wirklich spannender Arc, wobei in diesem Band die Ballerei mit Revy in der Polizeistation das Highlight war. Ob es diesmal schneller geht, bis der nächste Band kommt? Wer weiß. Das Nachwort macht Hoffnung, aber soweit ich weiß ist die Serie mal wieder auf Hiatus und nach Band 11 kamen bisher bloß noch 2-3 Kapitel raus. Und wenn man bedenkt, dass ein Band rund 10 Kapitel hat…naja.

Korosensei Quest! Band 4
Was soll man noch sagen, einfach wie immer ein genialer Band der Reihe. Lustig war diesmal vor allem, wie Ereignisse aus der Hauptserie gekonnt auf die Schippe genommen wurden, wie etwas Korosenseis Vergangenheit oder die Kaedes Befreiung aus den Klauen von Takaoka. Leider habe ich auf Bakaupdates gesehen, dass Band 5 der letzte Band des Spinoffs sein wird T_T

Strike Witches: 1937 Fuso Sea Incident Band 1-2
Ehrlich gesagt kann ich die japanischen Witches manchmal kaum auseinanderhalten und finde sie generell nicht so interessant wie die restlichen Chars. Dieses Spinoff war aber trotzdem recht gut, vor allem die Szenen mit der Strategiebesprechung mit den Generälen und der japanischen Loli-Kaiserin sowie das große Finale haben mir gefallen. Wenn man so darüber nachdenkt ist die Welt von Strike Witches schon bemerkenswert: da dürfen junge Mädchen an vorderster Front im Kampf gegen die Neuroi ihr Leben riskieren, während die (männlichen) Generäle sich schön aus der Schusslinie halten und nur sinnlose Befehle geben, haha. Was den Manga angeht finde ich schade, dass der Nachfolger (welcher im Jahr 1939 spielt) nicht mit auf Englisch erschienen ist.

Accomplishments of a Duke’s Daughter Band 1-4
Ein Isekai, und doch irgendwie keiner. Zwar wird die Protagonistin – eine namenlose japanische Büroangestellte – in einen Verkehrsunfall verwickelt und wacht plötzlich im Körper einer Antagonistin in einem Otome-Game wieder auf. Jedoch spielt ihre frühere Identität gar keine so große Rolle. Ansonsten handelt der Manga jedoch ausschließlich von ihrem neuen Leben als Herzogstochter Iris, welche durch einen Skandal von ihrem Ex-Verlobten bloßgestellt wird und aus der Hauptstadt in das Herzogtum ihres Vaters verbannt wird. Dort baut sie mit Hilfe ihrer Verbündeten unter anderem ein Bank- und Steuersystem auf, kümmert sich um die Bildung der Bevölkerung, gründet eine gut gehende Firma etc. Gut, da merkt man doch ihre Kenntnisse aus dem vorigen Leben, denn manche der Ideen stammen natürlich klar aus unserer Welt, während sie im Herzogtum völlig fremd waren. Mir gefällt sehr gut, dass der Fokus eher auf dem politischen und wirtschaftlichen Aspekt liegt als auf der Romantik. Wobei in der Richtung sicher auch noch was kommt. Jedenfalls finde ich den Manga richtig gut, sowohl story- und charaktertechnisch (Iris ist eine sehr sympathische Heroine, da finde ich es umso lustiger dass sie angeblich die Böse sein soll) als auch was den Zeichenstil angeht. Allerdings würde ich mich auch sehr freuen, wenn die Light Novel auch irgendwann ins Englische übersetzt werden würde.

Detektiv Conan Short Stories Band 7, 12, 18
Da es sich eh nur um in sich abgeschlossene Kurzgeschichten handelt, kann man die Bände auch gut durcheinander lesen. Klar ist der Zeichenstil simpler als in der Hauptserie und die Fälle sind alleine durch das Format auch deutlich einfacher zu lösen. Das Lesen macht aber trotzdem viel Spaß, denn ich mag gerade die kleineren Fälle ohne Beteiligung der Männer in Schwarz und Co. auch im Anime wirklich gerne. Schade, dass die Reihe bei uns nach nur 18 Bänden abgebrochen wurde…

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: A Certain Scientific Railgun, Accomplishments of a Duke's Daughter, Black Lagoon, Detektiv Conan Short Stories, Korosensei Quest, One Piece, Strike Witches: 1937 Fuso Sea Incident, Wanted!

 

Leave a Reply