RSS
 

MonatsausLESE: August 2019

03 Sep

Tja, der August war lesetechnisch einfach nur schlecht. Schon ironisch, wenn man bedenkt dass ich vor ein paar Jahren im August 31 Bücher geschafft habe…wobei ich mich da auch bis heute frage wie das funktioniert hat. ^^ Dieses Jahr war ich aber einfach mächtig unmotiviert – und was auch noch eine Rolle spielt ist die Tatsache, dass ich noch ein 1200 Seiten-Buch angefangen habe, damit aber nicht mehr fertig geworden bin. Das hat natürlich auch Lesezeit gebraucht und der Anteil davon fehlt nun ein bisschen in meiner August-Statistik. Naja, aber da ja nun der Herbst endlich so gut wie da ist, habe ich ja vielleicht auch mal wieder mehr Lesemotivation, damit ich noch ein paar Ziele in diesem Jahr erreichen kann (endlich die Altlasten von 2015 abbauen…hahaha…).

Statistisches (ohne Sachbücher)
Anzahl Bücher: 5
Seiten-Gesamtzahl: 1759

***

Companions Codex II: Rise of the King (R.A. Salvatore) 428 Seiten
Oh ja, die Abenteuer von Drizzt machen wirklich wieder viel Spaß. Ich bin mal gespannt, was die Dunkelelfen mit ihrer Intrige noch alles erreichen werden…was wird passieren, wenn die Orks erstmal alle Städte erobert haben und merken, dass ihre finsteren Verbündeten ihnen nicht aus reiner Nächstenliebe geholfen haben? Dazu gibt es spannende Belagerungsszenen (dafür habe ich ja irgendwie eine Schwäche) und ein ziemlich dramatisches, offenes Ende. Eigentlich würde ich ja gerne weiterlesen, andererseits müsste ich, was englische Bücher angeht, erstmal meine ganzen Tudor-Altlasten abarbeiten. Mal sehen wie lange ich die Spannung aufrechterhalte, haha.

Konjaku 243 Seiten
Diese Sammlung von Erzählungen aus der Heian-Periode hat mich wirklich gut gefallen. In letzter Zeit habe ich ja eher chinesische Geschichten gelesen, da waren nun die japanischen Protagonisten direkt eine schöne Abwechslung. ^^ Und ich habe jetzt direkt Lust mal wieder die eine oder andere Japan-Geschichtensammlung aus dem Regal zu ziehen, hmmm…. Übrigens kann ich gar nicht glauben dass meine Ausgabe des Buches aus dem Jahr 1956 stammen soll, das Buch sieht viel neuer aus :O Aber eigentlich gibt es scheinbar keine neuere Auflage…das ist ja bei vielen Klassikern so ein Problem.

Reisen in Nippon (diverse) 585 Seiten
Dieses Buch ist in meiner Ausgabe z.B. aus den 80ern und sieht deutlich älter aus. Passt aber zum Inhalt: es enthält drei Berichte von deutschen Forschungsreisenden in Japan. Den Bericht von Engelbert Kaempfer fand ich etwas schwierig zu lesen, vor allem wegen der seltsamen Schreibweise der Ortschaften. In den meisten Fällen konnte ich mir aber nach einer Weile erschließen, unter welchem Namen wir heute die jeweiligen Städte kennen bzw. wie die heutige Schreibweise wäre. Die Schilderung von Georg Heinrich von Langsdorff fand ich schon spannender, allerdings kannte ich sie teilweise schon aus anderen Büchern. Gleiches gilt für den Text von Philipp Franz von Siebold. Ich lese solche Berichte aber ziemlich gerne, es ist spannend mal direkt zu erfahren wie Japan damals auf Fremde gewirkt hat.

Der Mann, der einen Geist verkaufte 190 Seiten
Vielleicht sind diese Geschichten aus dem 3.-6. Jahrhundert doch etwas alt oder es liegt an der Übersetzung, aber so gut wie andere Sammlungen hat mir dieser Band nicht gefallen. Einige Geschichten waren aber doch ganz gut, manche habe ich aber nicht so recht verstanden. Macht aber nichts, irgendwie unterhaltsam waren die kurzen, knappen Geschichten doch.

Pinselunterhaltungen am Traumbach (Shen Kuo) 313 Seiten
Das Buch deckt zwar viele Themenbereiche ab, über die die alten Chinesen erstaunlich viel wussten. Aber zum Lesen war es irgendwie nicht so wirklich spannend, auch wenn viele kurze Erzählungen eingestreut sind. Als Nachschlagewerk zu speziellen Themen wird es aber einen Platz in meinem Regal bekommen….mein Regal, in dem mittlerweile kaum noch Platz ist. xD

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 
No Comments

Geschrieben von Matsu in Reviews, Buchvorstellungen

 

Tags: Der Mann der einen Geist verkaufte, Konjaku, Pinselunterhaltungen am Traumbach, Reisen in Nippon, Rise of the King

 

Leave a Reply