RSS
 

Tales of the Week #25-26/2017

02 Jul

[HorribleSubs] Kobayashi-san Chi no Maid Dragon - 03 [1080p].mkv_snapshot_05.52_[2017.06.20_17.27.41]

In den letzten zwei Wochen habe ich mich mal so richtig auf meinen Mangaberg gestürzt, mit großem Erfolg! Der Berg schrumpft beträchtlich und das ist auch gut so, weil es bald wieder Manga-Geschenke gibt und ich vorher mit den Altlasten fertig sein will ;) Und gut waren all die gelesenen Mangas auch noch, was will man mehr.

Omochikaeri!

loot_26_2017

Diesmal ist nur Seven Deadly Sins eine Vorbestellung, den Rest habe ich nachgekauft. Obwohl DanRon, Pokemon und Grimgar auch alle erst kürzlich erschienen sind. Bei Asterisk War hatte ich es ja hinbekommen nur Band 2 des Mangas zu kaufen, deswegen musste nun endlich auch der erste her. Und Persona 4 wollte ich mir erst gar nicht holen (ja, Schande über mich), aber weil in letzter Zeit alle Persona 5 spielen habe ich spontan Lust drauf bekommen…und mittlerweile ist es schon etwas schwer zu haben, da musste ich schnell zugreifen.

Manga

gelesen_26_2017

Yukarism Band 1-4
Eigentlich hat mich die Serie nur interessiert, weil ich gesehen habe „ah, Gender Bender und History, perfekt“. Viel habe ich dann auch nicht erwartet, dafür fand ich den Manga aber sehr gut. Die Idee von Wiedergeburten von Charakteren aus einer anderen Zeitperiode finde ich eh wahnsinnig interessant, und bei Yukarism war auch die Geschichte drumherum gelungen. Schön fand ich auch, dass es recht wenige Shojo-Klischees gab und Mahoro war mir als weiblicher Mainchar auch sehr sympathisch. Also einfach ein Manga, der mir wirklich gut gefallen hat! Eigentlich könnte ich ihn mir auch auf Deutsch vorstellen, aber da sind TP und Co. ja damit beschäftigt jede einzelne seichte Lovestory zu bringen :/

Behind the Scenes Band 1-3
…ist von der gleichen Mangaka wie Ouran High School Host Club – und das ist einer der wenigen Shojo-Manga, die ich auch heute noch ein zweites Mal lesen würde. Dementsprechend hoch lag die Messlatte für Behind the Scenes. Und während mein erster Eindruck beim Lesen nicht so hundertprozentig positiv war, habe ich im Laufe der drei Bände dann doch angefangen den Manga zu mögen. Lustig finde ich übrigens, dass die Namen aller Charaktere von Regisseuren inspiriert wurden. Mein Favorit ist da eindeutig Kai Riichi 8D

Of the Red, the Light and the Ayakashi Band 4-6
Mir fällt es wieder mal schwer etwas zu diesem Manga zu sagen, ohne die halbe Story nacherzählen zu müssen. Nur so viel, ich finde ihn immer noch echt gut und frage mich wirklich sehr wie das Ende aussehen wird. Immerhin versteht man als Leser mittlerweile immer mehr Details, und das macht es doppelt spannend~

Horimiya Band 2-3
Horimiya war für mich einfach Liebe auf den ersten Blick, und das hat sich beim Lesen dieser zwei Bände jetzt nur nochmal bestätigt. Ich mag die Charaktere wahnsinnig gerne und bin richtig gespannt wann es mit Hori und Miyamura etwas wird. Endlich mal wieder eine RomCom, die ich richtig mag, nach all den nervigen Harem-Serien der jüngeren Vergangenheit hatte ich schon fast die Lust am Genre verloren. Übrigens fände ich auch eine Anime-Adaption toll…es gab ja mal eine OVA, die mir aber damals nicht besonders gefallen hat, im Gegensatz zum Manga.

A Certain Scientific Railgun Band 11
Erstmal musste ich ziemlich über das Cover mit Rotkäppchen-Misaka schmunzeln ;) Mit dem Inhalt hat das aber wenig zu tun. Diesmal geht es um einen Jungen, der Unfälle und kriminelle Taten vorhersehen kann – sowie um eine seltsame Maschine, mit der man die Träume anderer Personen nacherleben kann. Wie ein großer neuer Arc fühlt sich das nicht an, aber mir hat der Band gut gefallen. Bald kommt ja schon der nächste…sollte ich mal vorbestellen oder so. ^^

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung Band 1-2
Weil ich schließich den Anime schon kenne, habe ich mir ziemlich Zeit gelassen mit dem Manga. Trotzdem ist es schön, die Story nochmal zu erleben. Schon bei diesen beiden Bänden habe ich gemerkt, wie sehr ich die Serie doch mochte. Der Zeichenstil ist auch hübsch und wurde im Anime dann ziemlich gut wiedergegeben. Schade finde ich jetzt nur, dass es so lange dauert bis der deutsche Manga den Anime-Stand eingeholt bzw. überholt hat. Aber das kenne ich ja schon von anderen Serien und immerhin weiß ich, dass sich das Warten lohnt :)

Servamp Band 8-9
Hmmm….neue Charaktere tauchen auf und während es zwar ein paar Kämpfe gab waren die Bände insgesamt actiontechnisch doch recht unspektakulär. Dafür gab es ziemlich viel Story. Ich wünschte aber wir würden endlich mal mehr über die restlichen Servamps erfahren, der Zorn und die Völlerei kamen bisher kaum vor und wirken echt interessant! Na, mal sehen, bald kann ich einen weiteren Band lesen, vielleicht kommt dort etwas in der Richtung.

Assassination Classroom Band 16
In diesem Band geht es ans wohl emotionalste Kapitel von AssClass: Korosenseis Vergangenheit. Dieser Abschnitt war schon im Anime hart und obwohl ich wusste was mich erwartet war es im Manga nicht besser ;_; Und jetzt wird auch endgültig klar, dass es aufs Ende des Mangas zugeht. Ich will das nicht /heul

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Matsu

One hell of a fangirl! Matsu liebt Anime und Manga, hat aber auch eine große Leidenschaft für Bücher, Geschichte, Videogames und vieles mehr....

Email - Twitter - Facebook

 

Tags: A Certain Scientific Railgun, Akatsuki no Yona, Assassination Classroom, Behind the Scenes, Horimiya, Of the Red the Light and the Ayakashi, Servamp, Yona - Prinzessin der Morgendämmerung, Yukarism

 

Leave a Reply