RSS
 

Tales of the Week #21-22/2017

04 Jun

akiba

Ich habe mehr gelesen als neu eingekauft, yay! Viel mehr als Lesen und Zocken konnte man bei dem Wetter ja aber auch nicht machen. Sich zu fühlen als wenn man gerade die Hölle betreten hat sobald man das Haus verlässt ist definitiv nicht mein Ding ;)

Omochikaeri!

loot_22_2017_2loot_22_2017_3loot_22_2017_1

Die paar Sachen hätten natürlich locker auf ein Foto gepasst. Aber das kann ja jeder! ;D Wie dem auch sei, jedenfalls sind das praktisch ausschließlich Vorbestellungen. Hakuoki hätte ja eigentlich längst da sein können, aber weil ich meine erste Bestellung bei Amazon storniert hatte (und das Spiel kurz danach natürlich prompt auf Lager war….) und woanders eine Neubestellung aufgegeben habe kam es erst jetzt an. Immerhin habe ich so noch 8 Euro gespart! Utawarerumono (ich kann den Namen mittlerweile unfallfrei schreiben, hurra!) musste ich mal wieder importieren, dass Vita-Games in Europa kein physisches Release kriegen ist ja nichts neues mehr…. Ach, und bei der Seven Deadly Sins-Novel bin ich erstaunt, dass es sich um eine Hardcover-Version handelt. Hoffentlich kommen die anderen Novels auch noch irgendwann, weil das hier meines Wissens nach der zweite Band ist und zumindest den ersten hätte ich schon noch gerne?

Manga

gelesen_22_2017

Aoharu x Machinegun Band 1-4
Den Anime fand ich nach Startschwierigkeiten dann doch überraschend gut – so gut, dass ich sogar zum englischen Manga-Release gegriffen habe. Mit den ersten 4 Bänden habe ich jetzt praktisch die gesamte Anime-Handlung nochmal gelesen….und ich hatte schon wieder vergessen wie sehr ich Midori hasse D:< Da ist es ehrlich gesagt auch total egal dass Yukki Hotaru erst über die wahren Geschehnisse beim TGC angelogen hat – Midori ist einfach ein blöder Sadist. Da hilft es auch wenig, dass er im täglichen Leben so ein netter Typ ist und sich beim TGC trotz allem an die Regeln hält etc. Eins halte ich hier mal fest, wenn der Manga noch irgendeine Entwicklung bringt, die mir Midori in irgendeiner Form sympathisch macht wäre ich extrem überrascht. Ansonsten….mag ich den Manga noch mehr als den Anime, was ich nicht unbedingt so erwartet hätte. Aber die Kämpfe funktionieren auch gut in un-animierter Form und Hotarus Gesichtsausdrücke, wenn sie mal wieder einen Gegner fertig machen will sind herrlich :D

Detektiv Conan Band 88-90
Einen Teil der Kapitel (die Girlband, der Fall im Kaufhaus, Yumi und ihr Lover…) kannte ich wieder schon aus dem Anime, die habe ich mehr oder weniger geskippt. Aber die Zombie-Geschichte kam doch auch schon im Anime vor, nur kannte ich die aber noch nicht? Ahhh, ich sollte wirklich mal etwas gegen diese Conan-Verwirrung tun, indem ich gleich nur noch die anime-exklusiven Folgen gucke und den Rest einfach lese…. Immerhin, in Band 90 kamen mir die meisten Fälle nicht bekannt vor, also bin ich wohl auf dem richtigen Weg und kann in Zukunft an dieser Stelle auch mal über etwas anderes schreiben als meine Verwirrung ;)

The World God Only Knows Band 25-26
Etwas skeptisch war ich ja schon, was den finalen Arc anging. So spannend wie die vorigen Arcs waren Keimas Unternehmungen in der Vergangenheit einfach nicht, aber gut, wenn das zur Auflösung der Story nötig war. Aber irgendwie hat mir trotz allem das Ende so gar nicht gefallen. Zum einen wurde alles recht wirr und ich weiß nicht mal ob ich alles richtig verstanden habe. Zum anderen finde ich auch nicht gerade toll dass Keima am Ende Chihiro seine Liebe gesteht. Das kam irgendwie total aus dem Nichts, so wirklich hat man vorher nicht gemerkt dass Keima eines der Mädchen definitiv bevorzugen würde? Dazu kommt auch noch, dass ich Chihiro von den möglichen Varianten eigentlich am wenigsten mochte. Generell hätte ich mit einem offenen Ende (sprich, Harem-Ending oder er kommt mit niemandem zusammen) gerechnet bzw. hätte ich das besser gefunden. Dass zum Beispiel Tenri so viel für Keima getan hat und am Ende einfach dumm stehengelassen wird ist auch nicht gerade toll, und wenn sie zehnmal davon wusste und sich scheinbar damit abgefunden hat… Und da Chihiro alias die „normalste“ unter den Kandidatinnen gewinnt kommt am Ende ein Fazit raus, welches ich gar nicht mag: egal wie sehr Keima vorher in der Games-Welt versunken war und was er auch Verrücktes erlebt hat, am Ende gewinnt die Normalität. Ugh, langweilig. Naja, da kann ich nachvollziehen warum viele Leute das Ende nicht besonders toll fanden, um es mal harmlos zu sagen. Allerdings habe ich gehört, dass der Mangaka gegen Ende der Serie gesundheitliche Probleme hatte und der Manga deswegen schnell zu einem Abschluss kommen sollte? Das würde vielleicht einiges erklären. Jedenfalls – das Ende war enttäuschend. Aber da ich die Reihe ansonsten geliebt habe versuche ich das mal auszublenden und mich an die guten, früheren Zeiten zu erinnern. Schade ist es trotzdem irgendwie.

Küss ihn, nicht mich! Band 7-8
Da der Anime alle Kapitel durcheinander gebracht hat, hätte ich eigentlich einen großen Teil dieser beiden Bände schon kennen müssen. Zum Glück habe ich diese Folgen aber mehr oder weniger geskippt, so dass ich nicht allzu sehr gespoilert war. Da macht das Lesen einfach mehr Spaß, und ich ziehe den Manga definitiv dem Anime vor! Witzig war dann auch das Kapitel über Kaes Vater (was für ein Weirdo lol) und am Ende kam dann auch Hayato mal sozusagen zu etwas mehr Screentime. Nur, wer was das ganz am Ende? Jetzt ist es gerade spannend und nun muss ich wieder warten? Aaaaah!!

Spice & Wolf Band 12
Ugh, ich habe keinen Plan mehr wie weit die Story von S&W im Anime vorkam oder wie weit ich in der Novel gekommen bin. Und dass nur gefühlt alle hundert Jahre ein Band vom Manga erscheint hilft da auch nicht gerade. Deswegen bin ich beim Lesen praktisch durchgehend verwirrt :D Toll ist der Manga aber immer noch, auch weil ich den Zeichenstil so sehr liebe. Trotzdem wieder ein guter Band und eine Reihe, die ich immer noch sehr mag – obwohl sie damals in meinen Anime-Anfangszeiten 2009 zu meinen ersten bewussten Animes überhaupt zählte.

Seven Deadly Sins Band 13
Ein Teil der Handlung war noch aus dem Anime bekannt, aber am Ende des Bandes wird es dann spannend. Ban und King ziehen auf eigene Faust los und gerade für King (und auch den überraschten Leser) wartet am Ende eine große Enthüllung und ein fieser Cliffhanger. Ja, es kann eine Qual sein Mangas zeitnah zum Erscheinungstermin zu lesen….

Black Butler Band 22
Nun ist der Werwolf-Arc endgültig vorbei und es geht zurück nach England. Insgesamt ist der Band recht unspektakulär, wahrscheinlich nimmt die Handlung dann im nächsten Band wieder mehr Fahrt auf? Schön war, dass Grell mal wieder vorkam – und das Bonuskapitel am Ende war auch herrlich!

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Matsu

One hell of a fangirl! Matsu liebt Anime und Manga, hat aber auch eine große Leidenschaft für Bücher, Geschichte, Videogames und vieles mehr....

Email - Twitter - Facebook

 

Tags: Aoharu x Machinegun, Black Butler, Detektiv Conan, Küss ihn nicht mich, Seven Deadly Sins, Spice & Wolf, The World God Only Knows

 

Leave a Reply