RSS
 

Rückblick auf die Summer Season: Jitsu wa Watashi wa & Himouto! Umaru-chan

08 Okt

jitsu

Heute stehen zwei Comedy-Animes auf dem Programm. ^^ Und yay, mit diesem Post habe ich schon über die Hälfte meiner Season-Animes abgehakt ;)

Jitsu wa Watashi wa

[HorribleSubs] Jitsu wa Watashi wa - 02 [720p].mkv_snapshot_14.01_[2015.07.21_16.09.30]

Diesen Anime habe ich mir eigentlich völlig spontan ausgesucht. RomComs sind ja nicht (mehr) so wirklich mein Genre, aber die Story erinnert irgendwie etwas an einen Mix aus Serien wie Cheeky Vampire, To LOVE-Ru, Rosario + Vampire und dergleichen, die ich ja alle ziemlich gerne mag/mochte. Und die erste Folge war auch ganz lustig, so bin ich dann drangeblieben.

Viele der Folgen fand ich wirklich witzig, und auch die verschiedenen Charaktere trugen ihren Teil dazu bei. Leider wurde das Thema um Shiragamis Geheimnis etwas zu wenig ausgereizt, finde ich. In Wirklichkeit wussten ja dann einige um ihre wahre Identität, was auch noch keine richtigen Auswirkungen gehabt hat. Da hätte man mehr draus machen können, allerdings machte das ganze Drumherum es dann doch wieder wett. Insgesamt war der Anime also wirklich sehr unterhaltsam, nur ist es wohl eine der Serien, die eher nicht im Gedächtnis hängenbleiben wird. Was ja nicht zwangsläufig schlimm ist, ich konsumiere zwischendurch auch gerne mal sozusagen Anime-Fastfood und da eignete sich die Serie einfach prima.

Die Manga-Vorlage soll übrigens bald auf Englisch erscheinen, habe ich gelesen. Naja, ich denke den Manga werde ich mir nicht kaufen, aber sollte es eine zweite Anime-Staffel geben wäre ich möglicherweise wieder mit dabei. ^^

***

Himouto! Umaru-chan

uma2

Otaku-Comedys sind ja immer noch eine Schwäche von mir. Auch wenn Lucky Star für mich auf ewig unerreicht bleiben wird, so haben es doch manche Serien immer mal wieder geschafft mich ähnlich gut zu unterhalten. In diese Kategorie kann man auch Umaru-chan zählen. Obwohl es einige Startschwierigkeiten gab.

Denn erstmal hatte ich den Anime nach Folge 1 gedroppt und erst später in einem Rutsch nachgeholt. Nach Folge 1 war ich von Umaru nämlich so genervt, dass ich erstmal keine Lust mehr auf den Anime hatte xD Ihr Benehmen erinnerte eher an ein Kleinkind als an einen Teenager und wie ihren Bruder rumschubste und ausnutzte fand ich auch etwas….naja. Immerhin, beim zweiten Versuch habe ich gemerkt dass es später etwas besser wurde bzw. ich darüber hinwegsehen konnte wenn sie wieder einen ihrer Nerv-Anfälle bekam. ^^

Ansonsten, mit Umarus Otaku-Persönlichkeit konnte ich mich immerhin prima identifizieren und der Humor war auch mein Ding, wenn jetzt auch nichts dabei war worüber ich richtig lachen musste. Aber viele Szenen lösten schon ein Schmunzeln bei mir aus. So etwa die Anspielungen auf andere Animes und Games. Überhaupt ist die Comedy der Hauptpunkt des Animes und wie so oft, wenn einem der Humor nicht liegt ist die Serie nichts für einen. Aber das Problem hatte ich eben nicht und so hatte ich doch noch meinen Spaß mit Umaru-chan. Auch bei einer Fortsetzung wäre ich wieder mit dabei. Oder bei einem Mangarelease auf Deutsch/Englisch. Wenn es auch unwahrscheinlich ist.

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Review, Himouto! Umaru-chan, Jitsu wa Watashi wa, Review

 

Leave a Reply