RSS
 

Rückblick auf die Summer Season: DRAMAtical Murder

07 Okt
[HorribleSubs] DRAMAtical Murder - 04 [720p].mkv_snapshot_10.50_[2014.08.01_15.40.28]
Endlich mal ein volles Review, yay! Den Anfang macht heute DRAMAtical Murder.

DRAMAtical Murder spielt sich viele Jahre in der Zukunft ab. Das virtuelle Fighting-Game “Rhyme” ist bei jungen Leuten extrem beliebt, außerdem besitzt fast jeder einen sogenannten “Allmate”, eine Art Computer mit künstlicher Intelligenz, die oft in Form von Tieren auftreten. Auch Aoba hat einen Allmate namens Ren – ansonsten führt er aber ein ziemlich normales Leben, jobbt in einem kleinen Laden und lebt mit seiner Großmutter auf der Insel Midorijima. Mit Rhyme kann er im Gegensatz zu seinen Freunden nicht viel anfangen, auch gehört er keiner der Gangs an, die sich wegen dem Game gebildet haben. Aber als eines Tages Gerüchte vom rätselhaften Verschwinden einiger Rhyme-Spieler aufkommen und schließlich auch einer von Aobas Freunden zum Opfer wird, kann er sich nicht länger heraushalten und wird in eine mysteriöse Vorgänge verwickelt. Doch er ist nicht allein, denn im Laufe der Ereignisse findet er einige treue Gefährten.
[HorribleSubs] DRAMAtical Murder - 08 [720p].mkv_snapshot_06.41_[2014.09.11_13.12.08]
DRAMAtical Murder (abgekürzt DMMd) basiert ja ursprünglich auf einem Game, welches ziemlich berühmt-berüchtigt ist für seine ziemlich expliziten Yaoi-Szenen. Nun lese ich zwar Yaoi, aber irgendwie bin ich doch nie dazu gekommen mir die Vorlage mal anzuschauen, obwohl ich grundsätzlich schon Interesse hatte. Die Charaktere haben mich optisch nämlich gleich angesprochen. ^^ Außerdem haben viele Leute auf meiner Twitter-TL öfters mal über das Game geredet, auch sonst habe ich einiges darüber gelesen…naja, und da habe ich bei der Ankündigung des Animes nicht lange gezögert und mir vorgenommen die Serie zu gucken.
Der Anfang war dann recht langsam, man lernte erstmal nur Aoba und seine Welt kennen. (In der ersten Folge musste ich vor allem sehr über Ren lachen – ein süßer kleiner Hund und dann diese tiefe Stimme, OMG xD) Erst war alles ein bisschen verwirrend, doch langsam nahmen die Ereignisse an Fahrt auf, spätestens als Aobas Großmutter gekidnappt wurde war ich dann jede Woche aufs Neue gespannt wie es denn nun weitergehen würde. Besonders als wir dann endlich Hintergrundinfos zu Aobas Vergangenheit geliefert bekamen machten manche Dinge endlich richtig Sinn und es kam Licht ins Dunkel.
[HorribleSubs] DRAMAtical Murder - 05 [720p].mkv_snapshot_11.28_[2014.08.15_16.35.17]
Dann folgten ein paar Episoden, in denen jeweils ein Charakter im Mittelpunkt stand – die fand ich besonders gut, weil wir hier einen Einblick ins Seelenleben der Charaktere bekamen, sozusagen. Da sah man manch einen der Jungs mit anderen Augen, Noiz stand ich zum Beispiel vorher eher gleichgültig gegenüber, aber durch seine Folge fing ich richtig an ihn zu mögen. Irgendwie war er da total süß und leicht hatte er es ja auch nicht. ^^ Ich glaube ich würde ihn sogar als einen meiner Lieblingscharas aus der Serie bezeichnen. Neben Clear natürlich: dessen Folge war wohl die emotionalste des Animes und brachte mich beinahe zum Heulen ;_; Immerhin stellte sich später heraus, dass er nicht – wie ich gedacht hatte – gestorben ist, aber in dem Moment wusste ich das ja noch nicht. Was diese Folgen angeht vermute ich mal, dass der Anime keiner bestimmten Game-Route gefolgt ist, sondern eher eine allgemeine Sicht auf die Story gegeben hat. Aber dass man dann dennoch die Hintergründe aller Charas eingebaut hat, fand ich wirklich gut. Sonst hätte man nicht wirklich einen Bezug zu den Personen aufbauen können.
[HorribleSubs] DRAMAtical Murder - 02 [720p].mkv_snapshot_10.43_[2014.07.16_12.57.17]
Übrigens: Da der Yaoi-Anteil praktisch keine Rolle im Anime spielte – im Gegensatz zum Game – wäre er auch eine Möglichkeit für Leute, die kein Yaoi mögen, aber vielleicht grundsätzlich Intereresse an DMMd hatten. Mich hat es übrigens nicht gestört, dass dieser Part fehlte. Ich hätte zwar nichts dagegen gehabt, aber der Anime konnte auch so mein Interesse auf sich ziehen. Außerdem war sowieso nicht davon auszugehen, dass in einem TV-Anime allzu explizite Szenen vorkommen können (vielleicht bei einer OVA, aber TV eher nicht). Und eh man dann halbe Sachen macht…. Wie gesagt, mir hat es nicht gefehlt und man kann ja für die Pairings seine Fantasie spielen lassen.
[HorribleSubs] DRAMAtical Murder - 09 [720p].mkv_snapshot_10.57_[2014.09.11_13.39.27]
Noch ein Wort zu den Charas: optisch fand ich wie schon erwähnt die meisten auch vorher ansprechend oder zumindest interessant. Nach dem Anime hat sich der Ersteindruck bestätigt und ich mochte den Cast wirklich gerne. Bei Aoba hatte ich immer das Gefühl, dass er mich an irgendeinen anderen Anime-Chara erinnert, nur bin ich nie darauf gekommen an welchen :/ (Ein bisschen hatte ich immer Masaki Kariya aus Ina11 im Kopf, aber sooo ähnlich sehen die sich eigentlich nicht. Seltsam.) Ren musste man ja eh mögen – ich will auch einen so niedlichen Allmate ;D Und die restlichen Jungs…wie gesagt sind da wohl Noiz und Clear meine Favoriten, aber die anderen waren auch irgendwie sympathisch. Nur zu Trip und Virus habe ich ehrlich gesagt keine rechte Meinung, die kamen viel zu wenig vor. Deswegen gebe ich da mal kein Urteil ab. ^^

————————————————————————————————————————————————————

Rating:

Story 4 Stars (4 / 5)
Die Story ist originell – natürlich wird sie im Game sicher noch näher ausgeführt, aber auch der Anime hat in der Hinsicht seine Sache gut gemacht.

Charaktere 4 Stars (4 / 5)
Natürlich ist im Anime nicht so viel Platz für die Entwicklung der Charaktere. Aber was man gesehen hat machte alle interessant.

Optik/Animation 3 Stars (3 / 5)
Die Animation ist nicht die Welt, aber die interessanten Charadesigns machen das wieder wett. Außerdem passte die Farbgebung gut zum futuristischen Setting.

Sound 3 Stars (3 / 5)
Mein Ding war der OST nicht, aber zum Setting passten die Computer-Klänge schon.

Gesamtfazit:
4_2
Mir als Nicht-Kenner der Vorlage hat mir der Anime wirklich gefallen, auch wenn er eher schlechte Bewertungen bekommen hat. Ich kann nicht beurteilen ob und was nun an wichtigen Details gefehlt hat, mir kam die Story jedenfalls so in Ordnung vor. Und auch der fehlende BL-Anteil ist in meinen Augen kein Manko. Vielleicht wage ich mich nun sogar man ans Game heran, wer weiß.

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Reviews, DMMd, DRAMAtical Murder, Review

  1. TheRealWinston

    7. Oktober 2014 at 15:50

    Zitat Matsu:
    “Außerdem war sowieso nicht davon auszugehen, dass in einem TV-Anime allzu explizite Szenen vorkommen können (vielleicht bei einer OVA, aber TV eher nicht).”

    Lol, habe gestern gerade die erste Folge von Cross Ange angesehen, die war schon ziemlich explizit am Ende, zwar nur angedeutet, aber man wusste was abgeht. (Wobei ich zunächst dachte, es handelt sich um eine Vergewaltigung, aber als ich dann ein paar Reviews las und mir die Szene genauer durch den Kopf ging, wurde mir klar, das es wahrscheinlich keine Vergewaltigung war (zumindest nicht nur oder primär) sondern eine Zwangssterilisation durchgeführt wurde (und zwar auf ziemlich primitive Weiße).

     
    • TheRealWinston

      7. Oktober 2014 at 15:55

      Und tut mir leid, das ich deinen Blog mit nebensächlichkeiten zuspamme, aber irgendwie bin ich gerade gehyped (und entsetzt) von der Serie.

       
      • Matsu

        7. Oktober 2014 at 17:24

        Kein Problem ^^ Ich hab in den letzten Tagen auch schon einiges über Cross Ange gehört. Eigentlich wollte ich da auch mal noch reinschauen.

         
        • TheRealWinston

          7. Oktober 2014 at 19:46

          Kann es trotzallem (bis jetzt), empfählen. Aber Achtung, ist nicht ohne (wobei ich vermute härter wird es in der Serie nicht mehr, höchstens das der Bruder von Ange, seine andere Schwester vergewaltigen will).

           
 

Leave a Reply