RSS
 

Rückblick auf die Spring Season: Danball Senki Wars

11 Feb

Danball Senki Wars 37.mp4_snapshot_01.42_[2013.12.29_15.37.38]

Eigentlich habe ich auf Reviews für Ina11 und Danball selten Lust….aber für DanSen Wars mache ich mal eine Ausnahme. ^^

Wir schreiben das Jahr 2055. 4 Jahre sind seit den Ereignissen aus Danball Senki W vergangen und die LBX haben ihren Siegeszug fortgesetzt. Mittlerweile sind sie das weltweite beliebteste Hobby, es gibt sogar schon Profiligen und die Spieler können ihr Hobby zum Beruf machen. Auch ein riesiger LBX-Freak ist der 14-jährige Arata, der als neuer Schüler an die Kamui Daimon Academy kommt, die isoliert auf einer Insel vor der japanischen Küste liegt. Die Schule ist als beste Ausbildungsstätte für die Champs der Zukunft bekannt und hat sehr schwierige Aufnahmekriterien. Doch Arata hat es geschafft, und nun taucht er gemeinsam mit seinen neuen Freunden in die extra für LBX-Kämpfe geschaffene Welt „Second World“ ein. Allerdings merken die Freunde schnell, dass die Schule nicht nur eine harmlose Lehranstalt ist…
Gleich vorweg: Es gibt zwar noch zwei weitere Staffeln von Danball Senki, aber die muss man nicht unbedingt gesehen haben, damit man Wars gucken kann. Ein Vorteil ist es zwar wenn man ein bisschen Ahnung von den LBX und den Ereignissen besonders aus DanSen W hat, aber unbedingt nötig ist es nicht, da die Staffel auch eigenständig funktioniert. Ich allerdings habe schon die Vorgänger gesehen und so musste ich nicht lange überlegen und habe auch DanSen Wars angefangen.

dansenwars

Wenn man die Vorgänger kennt, bemerkt man dass diese Staffel ein anderes Feeling mitbringt. Ich kann nicht genau sagen warum, vermutlich weil mir einfach Ban und seine Freunde anfangs fehlten und das Schul-Setting etwas Neues ist. Doch man gewöhnt sich schnell ein und als „Erst-Gucker“ hat man das Problem ja sowieso nicht ;) Jedenfalls wirkt der Anime erst ziemlich harmlos und man denkt, dass diesmal wohl nicht wieder etwas schlimmes passieren wird wie in den anderen Staffeln. So dient der Anfang vor allem dazu um erstmal die Charaktere kennenzulernen. Und die Charas untereinander lernen sich auch besser kennen, es werden Freundschaften und Allianzen geschmiedet und einige Charas entwickeln sich schon da weiter. Das erinnerte mich manchmal an Inazuma Eleven – aber kein Wunder, das ist ja ebenfalls ein Level 5-Anime.

So harmlos, wie der Anfang uns glauben machen will bleibt die Staffel dann aber nicht. Halten die Schüler das Kriegsspiel mit den LBX in der Second World erst für eine reine Simulation, so müssen sie bald die schockierende Wahrheit erfahren: in der Second World werden reale Auseinandersetzungen zwischen realen Ländern ausgetragen und die Ergebnisse der LBX-Kämpfe haben durchaus gravierende Auswirkungen auf die Realität. Schon an diesem Punkt beginnen Arata und Co, ihre bisherigen Taten zu hinterfragen und einige der Schüler wollen aus diesem Kriegsspiel aussteigen. Wie die Charas da mit ihrem Gewissen ringen müssen und jeder zu seinen eigenen Schlussfolgerungen kommt fand ich richtig realistisch – wie würde man wohl selbst in dieser Lage reagieren? Aber kaum hat man sich mit der Enthüllung abgefunden kommt schon der nächste Knall: Der seltsame Lehrer Seledy Kreisler reißt die Macht in der Schule an sich und macht aus der Kriegssimulation einen wahren Krieg, bei dem das Leben der Schüler nun wirklich auf dem Spiel steht. Seine Motivation: er will den Krieg auf der Welt ein für alle Mal abschaffen und dazu auch zu solch drastischen Mitteln greifen. Können Arata und seine Mitstreiter Seledys Pläne stoppen? Wollen sie das überhaupt oder hat Seledy etwa recht? Schaut es euch an ;) Ich fand das Ende jedenfalls wirklich gut, allerdings bin ich traurig, dass es nun wohl keinen Danball-Anime geben wird T_T

—————————————————————————————————————————————————————-

Rating:

Story 4 Stars (4 / 5)
Danball bietet generell immer erstaunlich gute Storys für einen vermeintlichen Kinderanime.

Charaktere 4 Stars (4 / 5)
Sympathische Charaktere, die teils interessante Backstorys haben und auch Charaentwicklung durchmachen.

Optik/Animation 2 Stars (2 / 5)
Die Optik ist bestenfalls Durchschnitt und damit der schwächste Punkt bei DanSen Wars.

Sound 3 Stars (3 / 5)
Besonders das 2. Opening ist sehr toll, und die BGM unterstreicht besonders die Kampfaction bestens.

Gesamtfazit:

4_3
Man merkt gleich zu Beginn, dass Wars ein ganz anderes Feeling hat als die vorherigen Staffeln. Mir hat es trotzdem auf Anhieb gefallen. Und die überraschende Wendung der Dinge hat mich sehr positiv überrascht. Hätte Staffel 1 nicht den Lex-Bonus (;_;), wäre Wars vermutlich sogar meine Lieblingsstaffel von DanSen.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Matsu

One hell of a fangirl! Matsu liebt Anime und Manga, hat aber auch eine große Leidenschaft für Bücher, Geschichte, Videogames und vieles mehr....

Email - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Reviews, Danball Senki Wars, Review

 

Leave a Reply