RSS
 

Rückblick auf die Spring Season: Suisei no Gargantia

08 Aug

Dat Fanservice!

Das Weltall. Unendliche Weiten…ups, falsche Serie! Weltall ist aber schonmal richtig, denn da spielt sich der Anfang von Suisei no Gargantia in der Tat ab. In der fernen Zukunft kämpft die Human Galactic Alliance um das Überleben der Menschheit, welches durch die seltsamen Kreaturen namens Hideauze bedroht wird. Während eines Einsatzes werden der junge Elitekämpfer Ledo und sein Mecha Chamber durch Raum und Zeit geschleudert und landen auf der Erde. Aber die sieht nicht mehr so aus wie wir sie kennen: der Großteil der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt und die Menschen leben auf riesigen Schiffen. Als Ledo erwacht, findet er sich in einer ihm völlig fremden Welt wieder. Während es für ihn nur Kampf und Krieg gab, leben die Menschen hier in Frieden und genießen ihr Leben. Für Ledo eine Umstellung wie Tag und Nacht – wird er sich hier eingewöhnen können oder gibt es einen Weg zurück in sein altes Leben?

Für viele Leute hat ja als Argument warum man diesen Anime gucken sollte schon der Name eines Mannes gereicht, der an dieser Serie mitgearbeitet hat: Gen Urobuchi. Was seine Werke angeht bin ich eher geteilter Meinung (Fate/zero fand ich etwa sehr gut, Madoka eher nicht so), aber trotzdem war das auch für mich ein Grund mal in den Anime reinzuschauen (wobei ich inzwischen gehört habe dass er wohl angeblich nur an manchen Folgen beteiligt war – weiß da jemand ob das stimmt?). Mit SciFi lockt man mich ja sonst nicht hinter dem Ofen hervor. Aber ich habe der Serie dann einfach mal eine Chance gegeben, weil ich in dieser Season auch nicht sooo viele Serien auf der Watchliste hatte. Da konnte ich das verkraften. Wenn ich da auf die Liste der Summer Season gucke, habe ich schon jetzt Angst vor den vielen Reviews, die ich schreiben muss. ^^‘ Aber das gehört hier nicht hin, also genug davon!

In der ersten Hälfte des Animes ging es eher ruhig zu, denn Ledo wurde aus seinem vorherigen bewegten Leben in die Idylle von Gargantia geschleudert und musste erstmal verstehen lernen, was es heißt Spaß zu haben. Wir lernten zusammen mit ihm Gargantias Bewohner und ihr Leben kennen und Ledo & Chamber machten sich etwa beim Verladen von Containern nützlich. Das alles war für eine Mecha-Serie ungewöhnlich (wobei der Mecha-Anteil ja eigentlich eh nicht so hoch ist). Mir hat das aber ausgesprochen gut gefallen und ich fühlte mich fast ein bisschen an Aria erinnert. Aber nur fast, an Aria kommt nichts ran :) Deswegen war ich dann ein bisschen traurig als diese Idylle jäh ein Ende fand und die eingeschworene Gemeinschaft von Gargantia auseinanderbrach. Danach wurde es ernster, Ledo fand das schockierende Geheimnis der Hideauze heraus, und mit dem Eintreffen seines alten Vorgesetzten Kugel (toller Name BTW) auf der Erde kam es zum unausweichlichen Konflikt. Die Zukunft Gargantias war gefährdet und Ledo musste sich entscheiden: sollte er wie früher Befehle befolgen oder das tun, was sein neu entdecktes Gewissen ihm riet? Glücklicherweise entschied er sich richtig, denn es stand ihm noch eine Überraschung bevor, was die Identität des vermeintlichen Kugels anging.

ACHTUNG SPOILER / Die letzte Folge wird vielleicht in die Anime-Geschichte eingehen. Mich jedenfalls hat der Tod eines Mechas noch nie so getroffen und berührt wie der von Chamber. Generell wuchs Chamber einem im Laufe der Folgen richtig ans Herz. War er anfangs noch eine reine Kampfmaschine, die nur dazu diente Ledo im Krieg zu unterstützen veränderte sich das Verhältnis der beiden langsam immer mehr und sie wurden fast so etwas wie Freunde. Ich habe etwas in der Form bisher in keinem Anime gesehen – gut, ich gucke auch nicht allzuviele Mecha-Serien, aber ich denke das dürfte doch etwas seltenes sein. Die Charaentwicklung von Ledo und Chamber war jedenfalls sehr gut, das muss ich zugeben. Eine Fortsetzung wünsche ich mir übrigens nicht (die Special-Folge die noch kommen soll ist okay), das Ende war stimmig und sollte mMn nicht kaputtgemacht werden.

Was die Charaktere angeht stehen natürlich Ledo und Chamber im Mittelpunkt. Ich bin sonst was Charaentwicklung angeht recht ignorant und mache mir da meist nicht allzuviele Gedanken. Die Entwicklung der beiden war aber praktisch unübersehbar und wirklich gut gemacht. Ledo, der anfangs nichts kennt außer dem Kampf und der nicht mal die Sprache der Erd-Menschen spricht gewöhnt sich langsam aber sicher an Gargantia und seine Bewohner. Und hätte er anfangs niemals die Befehle der Galactic Alliance in Frage gestellt, lernte er auch auf sein eigenes Urteil zu vertrauen (etwa was die Hideauze angeht) und Dinge zu beschützen, die ihm wichtig sind. Dasselbe gilt für Chamber, der von der Kampfmaschine zu Ledos Vertrautem wurde und am Ende ebenfalls eine eigenmächtige Entscheidung traf. Mein OTP waren Rackage und Pinion, die beiden passen einfach verdammt gut zusammen. Auch wenn Pinion in der Beziehung vielleicht nicht sehr viel zu sagen hätte ;)

Fazit:
Ich bin kein großer SciFi-Fan, deswegen hat mich die Serie nicht so 100% begeistert. Die erste Hälfte der Serie hat mir mit ihrem hohen Slice-of-Life-Anteil aber doch irgendwie gefallen, und die letzte Folge sorgte für Tränen. Mein Saisonfavorit war Suisei no Gargantia nicht, aber insgesamt fand ich die Serie besser als erwartet.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Matsu

One hell of a fangirl! Matsu liebt Anime und Manga, hat aber auch eine große Leidenschaft für Bücher, Geschichte, Videogames und vieles mehr....

Email - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Reviews, Review, Suisei no Gargantia

  1. Glove

    8. August 2013 at 21:53

    Waterworld meets Neon Genesis Evangelion?^^
    Okay ich habe bisher 4 Folgen geschaut und muss zugeben, ich habe Lust auf mehr^^
    Zwar ist dieser Anime keineswegs ein Blockbuster aber für zwischendurch durchaus zu gebrauchen =)
    Ich würds auf nen ähnlichen Level wie „Seikimatsu Occult Gakuin“ setzten, nur in mit weniger Comedy.
    Bin auch nicht sooo der Mecha Fan.. Asser Escaflowne oder Full Metal Panic!^^

     
  2. Glove

    10. August 2013 at 23:42

    Okay doppelpost ftw!^^

    Ich habe heute den Anime komplett geschaut und muss sagen, dass Er mir gefallen hat.

    !!!! SPOILER ALERT !!!!
    Ich muss zugeben, dass mir die letzten 4 Folgen ziemlich gerushed vorkamen und Ledo und Amy sich wenisgtens am Ende küssen hätten sollten ^^!
    Aber immerhin war die Aktion von Chamber Herz ergreifend.

    !!!! SPOILER ALERT ENDE !!!!

    Immerhin wurde, wenigstens ein bisschen was Neues gewagt, was die Story angeht.^^

     
 

Leave a Reply