RSS
 

Rückblick auf die Fall Season: Hiiro no Kakera II & Seitokai no Ichizon Lv. 2

10 Jan

Das musste ich über diese beiden Animes leider ziemlich oft sagen ;) Deswegen packe ich beide Reviews zusammen in einen Artikel, denn für mehr als ein Kurzreview reicht meine Motivation nicht.

Hiiro no Kakera II

Der Grund, warum ich an dem Anime drangeblieben bin: Ryou <3

Staffel 1 endete mit 2 guten, spannenden Folgen und so hatte ich die Hoffnung, dass Staffel 2 gleich ähnlich gut anfangen würde. Leider war das nicht so. Man hätte den Anime gut und gerne in 12-13 Folgen packen können statt das ganze zu hinzuziehen. Immerhin wurde in S2 die Vergangenheit der Guardian-Jungs etwas mehr beleuchtet und auch was die Sage um das Onikirimaru angeht kam Licht ins Dunkel. Dazwischen gab es aber wieder genug Momente der Nutzlosigkeit und Rumgejammer von Tamaki, was mich an dem Anime sehr genervt hat. Ich gehöre nicht zu den Otome-Heroinen-Bashern, aber Tamaki…ich mag sie einfach nicht. Und die Bishies, das Herzstück eines jeden Reverse Harem, fand ich auch nicht sooo berauschend. Mahiro, Shinji und Suguru mag ich irgendwie gar nicht mehr. Takuma ist okay, aber mehr auch nicht. Neben Yuuichi, der ja schon in S1 mein Favorit war und in dieser Staffel noch ein paar coole Szenen hatte, kam als Neuzugang Ryou endlich zu mehr Screentime. Die beiden konnte ich immerhin schön anschmachten *lol* Ansonsten habe ich den Anime mehr nebenbei geguckt und vielleicht nicht alle Details mitbekommen, aber ich glaube viel ist mir da eh nicht entgangen. Das beste an S2 war schon wie bei S1 das Ende: der Endkampf gegen den Bösewicht war schon irgendwie cool. Da konnte man wenigstens mal die Kräfte der Jungs in Aktion sehen. Naja, nun ist es also vorbei, und in längerer Erinnerung wird mir Hiiro no Kakera wohl nicht bleiben. Der Reverse Harem meiner Wahl ist und bleibt Hakuouki ;)

Seitokai no Ichizon Lv. 2

Bei Seitokai no Ichizon hat sich in der zweiten Staffel alles geändert. War für Staffel 1 noch Studio Deen verantwortlich, wurde Staffel 2 von AIC produziert. Deens Animes sind zwar auch nicht immer das Gelbe vom Ei, aber dennoch muss ich hier sagen: S1 war deutlich besser. Die verrückten Charaktere sind zwar noch die selben, aber vielleicht auch durch die anderen Seiyuus kamen die Mädels irgendwie nicht mehr so verrückt-lustig rüber wie in S1. Dazu kam, dass die Nebencharas und die neuen Charaktere in meinen Augen ziemlich überflüssig wirkten. Dabei war die Story an sich gut: der Schülerrat muss sich damit auseinandersetzen, dass die Mitglieder bald ihren Schulabschluss machen werden und das natürlich das Ende der fröhlichen gemeinsamen Zeit bedeutet. Staffel 1 hat neben der Comedy auch die ernsteren Szenen gut gemanagt, aber hier kam so gar keine Stimmung auf. Die einzige richtig gute Folge war die erste, bzw Folge 0. Dort bekamen wir zu sehen, wie Ken sich seine Position im Schülerrat ergattert hat und seinen Traum vom eigenen Harem begonnen hat. Ansonsten war die Staffel leider eher so…meh. Schade, denn SnI hat damals zu meinen absoluten Comedy-Favoriten gehört. Vielleicht lag es auch ein bisschen daran, dass für die eigentliche Story so nur 9 Folgen übrig blieben? Und auch die alte Optik hat mir viel besser gefallen. Mag sein, dass all diese Punkte reine Geschmackssache sind – meinen Geschmack hat AIC leider nicht getroffen. Ich habe der Serie immerhin eine Chance gegeben ;)

Matsu

☆ One hell of a fangirl ☆ Matsu liebt nicht nur Anime & Manga, sondern mag auch Videogames, Bücher, Geschichte, Modellbau und vieles mehr!

More Posts - Website - Twitter - Facebook

 

Tags: Anime, Anime-Reviews, Hiiro no Kakera II, Seitokai no Ichizon Lv. 2, short-review

  1. xiaohua

    13. Januar 2013 at 18:01

    Glückwunsch,dass du S2 von HnK überlebt hast :ugly:
    Mir war S1 schon mehr als genug, da habe ich auf S2 verzichtet. Gut,da habe ich nicht viel verpasst (hätte mich auch nicht wirklich interessiert tbh xD)

     
 

Leave a Reply